Probleme mit Festplatten-Controller

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von M.Riggs, 30. April 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. M.Riggs

    M.Riggs Kbyte

    Registriert seit:
    31. Oktober 2001
    Beiträge:
    175
    Hallo,

    Ich habe folgendes Problem und zwar bekomme ich beim Installieren (beim Versuch!) von WinXP immer vor dem eigentlich Installieren eine Fehlermeldung, dass ich die Laufwerke (Festplatte)
    korrekt anschließen, bzw. überprüfen soll. Ich habe meine Platten alle an einen "HOT ROD 66" von "ABIT" gehängt und unter WinME auch beim installieren noch keine Probleme gehabt, wer kann mir helfen?!

    Danke schon mal im Voraus!!!
     
  2. Thomas Schumann

    Thomas Schumann Kbyte

    Registriert seit:
    20. Juli 2000
    Beiträge:
    145
    Sorry, das war der Treiber für Windows 9x-ME. Hier ist der richtige Link (für 2000-XP): ftp://ftp.abit.com.tw/pub/download/fae/HPT366_2kxp.exe
     
  3. Thomas Schumann

    Thomas Schumann Kbyte

    Registriert seit:
    20. Juli 2000
    Beiträge:
    145
    Der Link zum Download des HotRot66-Treibers für Windows 2000, der auch für XP zu gebrauchen ist lautet ftp://ftp.abit.com.tw/pub/download/fae/HPT366_9xme.exe. In diesem Archiv ist eine txtsetup.oem-Datei drauf, die zur Installation der Treiber benötigt wird. Einfach das Archiv entpacken und alle Dateien auf eine Diskette ins Hauptverzeichnis kopieren. Damit kannst Du den Treiber bei der Neuinstallation von Windows XP problemlos einbinden, und zwar so, wie die anderen hier schon beschrieben haben (Taste F6 drücken).
     
  4. gomposon

    gomposon Byte

    Registriert seit:
    17. Januar 2002
    Beiträge:
    32
    Tach auch,
    zu beachten ist folgendes: Soweit mir bekannt, gibt es nur einen
    Win2000-Treiber (der aber unter XP laufen soll) für Deinen IDE-Controller. Du mußt Dir diesen von www.abit-usa.com ziehen (1251.exe) und nach einem Doppelklick die entpackten Dateien (und ich meine ALLE Dateien!) auf eine leere Diskette kopieren. Wichtig: Kopiere die Dateien direkt ins Stammverzeichnis der Diskette, nicht in ein (Unter)verzeichnis! Beim Booten von der XP-CD irgendwann die dämliche Taste für "SCSI-Controller" drücken und installieren...
     
  5. Gast

    Gast Guest

    Sorry Torsten - jetzt bin ich mit meinem Latein am Ende.

    M.f.G. Erich
     
  6. M.Riggs

    M.Riggs Kbyte

    Registriert seit:
    31. Oktober 2001
    Beiträge:
    175
    erstmal danke für deine Antwort.

    Die Datei hab ich, aber WinXP beschwert sich dann trotzdem über irgendeinen SCSI-Treiber und einen nicht existenten Speicherbereich!!!
     
  7. Gast

    Gast Guest

    Hey Torsten

    Exakt die Datei (Oemsetup.txt) benötigt XP, um den Treiber einzubinden. Hast du den <B>entpackten</B> Treiber mal kontrolliert - fehlt die Datei dabei tatsächlich? Wenn ich meinen für den Promise entpacke, ist sie dabei - wie es sich gehört. Eigentlich sollte sie auch bei dir Teil des Treiberpaketes sein, sonst wäre der Controller unter XP nicht einzubinden.
    PS: Die Taste zum enbinden während des Setup ist F6, nicht F5.

    M.f.G. Erich

    M.f.G. Erich
     
  8. M.Riggs

    M.Riggs Kbyte

    Registriert seit:
    31. Oktober 2001
    Beiträge:
    175
    Ist keine schlechte Idee, aber die Installationsroutine verlangt immer nach einer bestimmten "OEMSETUP"-Datei, die ich leider nicht habe und ach nicht auf der Hersteller Website finden kann, wer weiß weiter?!
    Ich wollt auch schon eine BIOS Update der Hauptplatine vornehmen, so dass die 80GB Platte unterstützt wird, es gibt nur leider keines!

    [Diese Nachricht wurde von M.Riggs am 02.05.2002 | 21:14 geändert.]
     
  9. Gast

    Gast Guest

    Hey

    Das könnte helfen: Den entpackten XP-kompatiblen Treiber für den Hot Rod auf Diskette kopieren. Während des Beginns des Setup von XP erhälst du die Möglichkeit (entsprechender Dialog erscheint unten), mit F5 externe Treiber für einen Raid-Controller einzubinden. XP kopiert dann von Diskette die entsprechenden Dateien und es sollte dann -hoffentlich- reibungslos weitergehen.

    M.f.G. Erich
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen