1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

probleme mit festplatten

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von esf.commander, 21. Oktober 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ich hab vor 1,5 jahren mir ne ibm ic35l festplatte geholt seitdem ist die mir 2 mal kaputt gegangen .ich hab gedacht da sei die platte dran schuld und so hab ich mir völlig entnerft gestern ne western digital wd800bb geholt. seitdem ist aber die "fitness" von der festplatte schon um 4% gesunken. wie kann das sein???
    geht das jetzt mit der nächsten platte los oder ist vielleicht das gehäus dran schuld (statische aufladung)???
    also langsam werd ich ratlos ....hat da vielleicht jemand nen tipp was man dagegen machen kann?


    mfG esf.commander
     
  2. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    die worte

    fanspeed smart analyse tool
     
  3. dann verrat mir mal, was du dafür eingegebn hast :p
     
  4. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    gefunden per google

    das ist doch nicht so schwer;)
     
  5. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

  6. noee, das ist es nicht......
    das fanspeed muss ein Smart Analyse Tool sein, wie es nen bisl wieder oben beschrieben wurde.. :aua: :rolleyes: :D

    mfg
     
  7. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

  8. könntest du mir einen link zum proggi "fanspeed"..., würde man es unter Google suchen, bekommt was ganz anderes:confused:

    mfg tobi
     
  9. also erst mal muss deine hd SMART unterstützen. dies sollte bei neueren platten aber der fall sein und dann brauchst du nur ein smart analyse tool ... unter windows nehm ich zum beispiel das prog "fanspeed" unter linux nutz ich "ide-smart"
     
  10. ne frage am rande....
    mit welchem proggi kann ich die Fitness der WD-HD messen, wieder 1. Beitrag zeigte 4%......

    mfg
     
  11. also erschütterungen, zu hohe temperaturen und falsche spannung kann ich ausschliessen ... das mit der stabilität der spannung muss ich mal kontrollieren ....

    mfG esf.commander
     
  12. Denniss

    Denniss Megabyte

    Temperaturen der Platten nicht über 40 Grad ?
    Erschütterungen/Vibrationen die zur Platte durchkommen können ?
    Netzteil hält die Spannungen stabil und nahe den Sollwerten ?
    -> Nicht das die Platten durch 13V auf der 12V-Leitung gegrillt wurden
     
  13. also ich hab die icl35l060avv207-0
    und ich mach nix besonderes mit der platte ....aber auch rein garnix .ganz normaler betrieb deswegen bin ich ja so ratlos

    mfg esf.commander

    ps: die temperaturen sind auch normal (ca.27-30° C)
     
  14. grizzly

    grizzly Megabyte

    welche ibm icl35?? es gibt da sehr viele.......die meisten sind eh von hitachi.....

    aber wenn du ne schnelle platte brauchst(auch wenn du vermutlich nicht mehr als ATA100 kannst) dann würde ich dir auf jeden fall ne wd xxxJB empfehlen.durch den 4fachen cache sind diese bereits erheblich schneller.....

    allerdings erhebt sich mir die frage: was machst du mit deinen platten,daß die so schnell verschleißen??


    grizzly
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen