1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Probleme mit Garantie von neuem Netzteil

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Boeser-Pat, 3. November 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Boeser-Pat

    Boeser-Pat ROM

    Registriert seit:
    28. Dezember 2003
    Beiträge:
    2
    Hallo Leute Ich habe ein Poblem mit meinem Rechner gehabt
    er lies sich nicht mehr starten ich brachte meinen Rechner
    zur Reperatur (ein laden wo ich meinen Rechner 6 monate vorher schon zur reperatur hatte) und bekam ihn wieder , man sagte mir das , das netzteil und die CPU defekt gewesen sei (die vor nem halben Jahr schon Getauscht wurden also garantie fall zumindestens für mich ) auf jeden fall versuchten die sich rauszureden 1. die hausistallation wäre zu alt und schädlich für das netzteil
    2. es war ein Blitzschlag
    und 3. Der CPU Lüfter wäre nicht mehr so einwadfrei!
    bis jetze muste ich alles selber Zahlen.
    da ich Elektriker bin schliese ich die ersten beiden ursachen aus .
    Gewitter war sowieso keins . und der lüfter läuft und kühlt immer noch .
    Also hat mir jemand noch einen vorschlag für die ursache zu machen ?
    das netzteil war eins von chieftec und nen teuene netzfilter hab ich auch drinn!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    wenn nicht dann zieh ich nämlich vor gericht. :aua:
     
  2. JogyB

    JogyB Kbyte

    Registriert seit:
    27. Oktober 2004
    Beiträge:
    194
    Wieviel Zeit ist genau zwischendem Neueinbau und dem Defekt vergangen? Sind es mehr als 6 Monate, dann mußt Du beweisen, daß der Fehler von Anfang an bestanden hat - das geht nur mit Gutachter und ist zu teuer. Waren es weniger, dann muß der Händler Dir beweisen, daß Du den Fehler verursacht hast. Kann er das nicht (und behaupten ist nicht beweisen), dann hat er für die defekten Teile und eventuelle Folgeschäden aufzukommen. Im übrigen ist das die Gewährleistung, Garantie ist etwas anderes.

    Gewährleistung: Gesetzlich vorgeschriebene Leistung des Händlers
    Garantie: Freiwillige Leistung des Herstellers (und ganz selten auch mal des Händlers)

    Eine Garantie kanns Du unter Umständen auch noch haben, aber zunächst wäre mal interessant, ob man das über die Gewährleistung regeln kann.

    Gruß, Jogy
     
  3. matzelein

    matzelein Kbyte

    Registriert seit:
    9. November 2003
    Beiträge:
    486
    Hast du die Unterlagen für die Teile?
    Übernimmt der Hersteller eine längere Garantie, dann ist der Händler zur kostenlosen Nachbesserung verpflichtet!
    Also:
    Beim Hersteller ggf. nachfragen!
    Ansonsten greift nur ein halbes Jahr.
    Habe jetzt selbst eine neue CPU AMD (boxed) und ein neues NT von REVOLTEC mit längerer Herstellergarantie! ;)

    matzelein
    ;)
     
  4. JogyB

    JogyB Kbyte

    Registriert seit:
    27. Oktober 2004
    Beiträge:
    194
    Wo hast Du das denn her?

    Garantie und Gewährleistung haben nichts miteinander zu tun. Entweder der Händler macht eine Abwicklung im Rahmen der Gewährleistung oder er übernimmt die Garantieabwicklung für Dich. Ersteres wäre kostenlos, für letzteres darf er eine Aufwandsentschädigung verlangen - ein Händler kann durchaus die Gewährleistung ablehnen und trotzdem die Garantieabwicklung übernehmen.

    Gruß, Jogy
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen