Probleme mit MySQL

Dieses Thema im Forum "Linux-Distributionen" wurde erstellt von ravo, 17. September 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ravo

    ravo Byte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    34
    Hi, habe eine Vollversion von Suse Linux 8.1 installiert und wollte jetzt auch mal den MySQL Server ausprobieren. Leider startet der Server und bricht sofort wieder ab:

    Starting Service MySQL
    Starting mysqld daemon with database from var/lib/mysql

    030917 13:03.37 mysqld ended

    Ist da was falsch konfiguriert, muss ich Testdatenbaken und Benutzer anlegen? Oder hab ich vielleicht zu wenig freien RAM?

    ravo
     
  2. ravo

    ravo Byte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    34
    Hi, konnte heute das Problem auch durch Recherche im www lösen: die Eigentümer-Rechte der Ordner var/lib/mysql/mysql und var/lib/mysql/test samt seiner Dateien sind von user/group: root/root in mysql/daemon zu ändern. (D.h. natürlich es muss ein user mysql und eine group daemon existieren).

    mfg Rainer
     
  3. letscho

    letscho Byte

    Registriert seit:
    24. Juni 2003
    Beiträge:
    79
    Wirklich weiterhelfen kann ich dir nicht, abe eine Testdatenbank legt er eigentlich selbst an. Ich habe die 8.1 nicht (wg. der ungeraden Versionsnummer) sondern nur 8.0 und 8.2.
    Vielleicht ist bei der Paketinstallation was falsch gelaufen, dann löschen und neu yasten.
    Hast du direkt von SQL die Binarys gezogen kann durchaus eine fehlende DB schuld sein.
    Es kann sein, das die VerwaltungsDB, also wo MySQL Nutzerrechte usw. speichert, nicht vorhanden ist.
    Läuft der Daemon nicht, kannst du auch keine DB anlegen.
    Unter 8.2 habe ich installiert:
    mysql
    mysql-client
    mysql-shared
    mysql-MAX
    mysqlcc

    Wenn du kein apache hast und somit kein phpMyAdmin, dann hilft bei laufendem Server mysqlcc bei der Verwaltung.

    Mit
    insserv mysql
    wird der Daemon zum starten in die init.rc eingetragen. Um den Daemon sofrt zu starten genügt nun ein:
    rcmysql start
    Das ist zumindest bei 8.0 und 8.2 so gewesen.
    Dafür gibt es immerwieder Probleme beim anlegen des DB-Admins. Ausserdem gibt er bei einem systemstart einen nicht laufenden mysqld an, das ist eine Fehlinformation weil der Daemon trotzdem läuft.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen