1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Probleme mit PCI-Steckkarten

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Hollisoft, 23. Februar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Hollisoft

    Hollisoft Byte

    Registriert seit:
    20. Mai 2002
    Beiträge:
    66
    Hallo!

    Ich will mein alten PC verkaufen, lief über 2 Jahre Problemfrei!

    MSI KT3 Ultra
    Athlon 1800 XP
    Infinion DDR 266 CL2
    Geforce4 MX400
    D-Link Netzwerkkarte PCI

    so nun zu mein Problem!

    Ich habe die Netzwerkkarte ausgebaut und habe den Rechner wieder eingeschaltet. Und siehe da, SCHWARZER Bildschirm und mehrfaches Piepen.
    Netzwerkkarte wieder eingebaut und der Rechner läuft wieder wie am ersten Tag! :confused: :confused:

    Dachte ich, OK, scheiß auf die Netzwerkkarte.

    Nun will der neue Besitzer seine TV-Karte installiert haben.
    Habe sie eingebaut und beim ersten einschalten, wieder schwarzer Bildschirm. Reset gedückt und er lief wieder, auch nach mehrmaligen ein und ausschalten.

    Nun kommt ab und zu ein schwarzer Bildschirm!! :confused:


    Ich weiss absolut nicht was es sein kann? Bios zurückgesetzt per Jumper, auch nicht geholfen.

    Ich hoffe ihr könnt mir ein paar tipps geben.
    Das dumme ist nur, habe den Rechner nicht bei mir, der ist schon beim neuen Besitzer.

    MFG
    Christian
     
  2. Red Zet

    Red Zet Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. März 2004
    Beiträge:
    530
    Wurde die Netzwerkkarte vor dem ausbau Deinstalliert, oder einfach nur ausgebaut ?
    Der erste Pci Slot unterhalb der AGP (Graka) sollte frei bleiben.

    Sollte als Betriebssystem WIn XP drauf sein, was sagt dein Log dazu ?
    Systemsteuerung / Verwaltung / Ereignisanzeige

    Du hast den Pc verkauft, Mit OS Lizens ?
    Wenn nein, muss er das Betriebssystem ebenfalls von der Platte Putzen und das aufspielen, was er besitzt.


    Gruß Red
     
  3. Hollisoft

    Hollisoft Byte

    Registriert seit:
    20. Mai 2002
    Beiträge:
    66
    Es geht ja nicht darum was für ein Betriebssystem, es funktioniert alles bestens, auch die TV-Karte wird erkannt.

    Der Bildschirm ist doch schon beim einschalten schwarz (geht nicht an, bleibt im Standby), also zeigt nicht einmal die Mainboard-daten. Eingeschaltet und gleich Pieptöne. Dann Reset gedrückt oder ausgeschaltet und dann läuft es meistens wieder.

    Der erste Steckplatz unter der Graka ist frei!

    1. PCI-Slot: frei
    2. PCI-Slot: Netzwerkkarte
    3. PCI-Slot: frei
    4. PCI-Slot: TV-Karte
    5. PCI-Slot: frei
     
  4. Red Zet

    Red Zet Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. März 2004
    Beiträge:
    530
    OK :D

    Du hast das Mainboard von MSI, ein KT3, das hat ein AMI Bios.
    Wenn der Monitor schwarz bleibt und das Bios/Mainboard Piept, will es dir was sagen und hier findest du die Lösung.

    http://www.bios-kompendium.de/bios/compend.htm#

    Gehe auf ein Mirror, wähle dein Bios, achte auf die Beeptöne und werte diese anhand der Liste aus. Dann weist du, was das Mainboard für ein Problem hat.

    Edit: Wurde das D-Bracket auf dem mainboard angeschlossen ? Wenn ja, achte auf die Signalkombination und werte diese anhand des Handbuches aus.


    Gruß Red
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen