1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Probleme mit RAID - Bitte um Hilfe

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von Topworks, 26. Februar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Topworks

    Topworks ROM

    Registriert seit:
    4. Februar 2005
    Beiträge:
    7
    Hi
    ich habe ein rieseiges Problem.
    Irgendwie murksen meine Festplatten rum.
    Situation:

    An meinem ASUS A7V333 (RAID on Board) hängen 4 Festplatten
    zwei 120GB Western Digital (machen keine Probleme) und zwei 60GB IBM IC35L060AVVA07-0 (eine andere Bezeichnung habe ich nicht gefunden)
    Auf den IBM Platten, im RAID-0 war das OS (WinXP) drauf. Mitten im Betrieb ist der PC abgestürzt und bein mächsten hochfahren war die Datei C:\windows\system32\config\system beschädigt
    nachdem ich eh schon lang das OS neu aufsetzen wollte habe ich per Wiederherstellung die Dateien auf die anderen festplatten verschoben und WinXP neu installiert. Lief auch wunderbar bis ich die Sound & Grafik treiber installiert habe und das SP2, beim nächsten Hochfahren haben irgendwelche DLL's gefehlt oder waren defekt. das habe ich jetzt schon in allen verschiedenen Reihenfolgen ausprobiert. Habe auch die IBM Platten mal an einen anderen PC mit CHKDSK gescannt ... keine Fehler.
    Im RAID system findet CHKDSK allerdings teilweise Defekte Dateien.

    Könnte es sein dass der RAID Controller Defekt ist? und wie finde ich das heraus?
    Vielleicht kann mir jemand auch noch nen Tipp geben, wie ich den Fehler mehr einengen kann.

    Dachte schon es sei eine der Beiden IBM Platten die Defekt ist aber die laufen in einem anderen PC grade ohne Probleme.

    Wäre sehr Froh um eure Hilfe. Vielen Dank
    Topworks
     
  2. Ace Piet

    Ace Piet Computerversteher

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    3.325
    > V
    Vancouver-Typ (von IBm)

    > RAID-0 + System
    macht man nicht. - Bedeutet 0= keine Redundanz.

    > eine der Beiden IBM Platten
    Nein. - Ein typischer RAID-0-Fehler



    RAID-0-Gag:

    Dies eine die beide verteilt Geht . Aber sie eine
    ist Nachricht auf Festplatten wurde schnell reproduziere wenn fehlt

    ...
    ..
    .
    Nix ungut für -Ace-
     
  3. Topworks

    Topworks ROM

    Registriert seit:
    4. Februar 2005
    Beiträge:
    7
    (Danke @Ace)
    das man System + OS nicht macht weiß ich aber Geschwindigkeit geht doch über Sicherheit ;)
    ...
    d.h. ich sollte die beiden Platten jetzt zu einem RAID 1 zusammenfassen und da des system drauf haun?
    aber wieso ist das ganze 2,5 jahre ohne probleme gelaufen?

    ich habe die festplatten jetzt auch noch auf nem anderen pc mehrfach getestet und einmal hat der CHKDSK bei der festplatte ich ich eh im verdacht habe bei Phase 5 bei 94% abgebrochen und ist neu hoch gefahren... hat das was zu sagen. habe das ganze grad noch mal gemacht da hat der CHKDSK voll durch gemacht.. ohne Probleme....
     
  4. Topworks

    Topworks ROM

    Registriert seit:
    4. Februar 2005
    Beiträge:
    7
    ok neue Versuchsergebnisse auf einem PC ohne RAID.

    Platte 1 (bisher vermutet als Defekt) als Slave
    Platte 2 (bisher vermutet als OK) als Master mit WinXP drauf

    CHKDSK in Windows sagt bei Platte 1 keine Probleme
    CHKDSK beim hochfahren mit Platte 2 bricht wieder so um die 90% in Phase 5 ab.

    zuvor war habe ich das ganze genau umgekehrt versucht. d.h.

    Platte 2 als Slave
    Platte 1 als Master mit WinXP drauf

    CHKDSK in Windows sagt bei Platte 2 keine Probleme
    CHKDSK beim hochfahren mit Platte 1 bricht bei 94% in Phase 5 ab.

    Ist das denn normal??
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen