Probleme mit Samba

Dieses Thema im Forum "Linux-Distributionen" wurde erstellt von franzkat, 23. Mai 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Ich habe auf einem Suse 8.0 Rechner Samba mit der Version 2.2.8 installiert.
    Über smbclient kann ich zwar von diesem Rechner auf die Freigaben eines Windows 98-Rechners zugreifen, aber umgekehrt erkennt der Win-98-Rechner nicht den Samba-Server. Wenn ich unter Linux meine eigene Freigabe des Samba-Servers teste mit :

    smbclient //Rechnername/Freigabename -U Benutzername
    habe ich normalen Zugriff auf die Freigaben. D.h., an der Konfiguration der Freigaben und der Userberechtigungen kann es eigentlich nicht liegen. Der Linux-Rechner taucht trotzdem nicht in der Netzwerkumgebung des 98er-Rechners auf.Evtl. ist etwas in der global-Sektion der smb.conf-Datei nicht richtig konfiguriert.Deshalb will ich sie hier mal posten :

    [global]
    workgroup = abc
    server string = Linux
    guest account = xyz
    os level = 2
    time server = Yes
    unix extensions = Yes
    encrypt passwords = Yes
    map to guest = Bad User
    log level = 1
    syslog = 0
    printing = CUPS
    printcap name = CUPS
    socket options = SO_KEEPALIVE IPTOS_LOWDELAY TCP_NODELAY
    wins support = No
    veto files = /*.eml/*.nws/riched20.dll/*.{*}/

    franzkat
     
  2. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Habe den Fehler selbst einkreisen können.Der Service nmbd wurde beim Starten von Samba nicht mit smbd gestartet.Nachdem ich das abgestellt hatte, funktioniert selbsverständlich die Netbios-Namensauflösung.

    franzkat
    [Diese Nachricht wurde von franzkat am 23.05.2003 | 21:04 geändert.]
    [Diese Nachricht wurde von franzkat am 23.05.2003 | 21:54 geändert.]
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen