Problemen beim Dateien kopieren.

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von DSLeX, 28. März 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. DSLeX

    DSLeX ROM

    Registriert seit:
    21. März 2005
    Beiträge:
    5
    Hallo zusammen!

    Ich habe Folgendes Problem:
    Ich möchte 18GB Dateien auf meine externe Festplatte kopieren (zur Sicherung). Soweit so gut. Aber wenn ich dies mittels des Explorers versuche, kommt IRGENDWANN eine Meldung wie "Pixeldaten konnte nicht erstellt werden oder ersetzt werden: die angegebene Datei wurde nicht gefunden. Stellen Sie sicher, dass Pfad- und Dateinamensangaben richtig ist".
    Dieses Problem tritt wie gesagt IRGENDWANN während des Kopiervorgangs auf, mal Anfangs und mal Mittendrin.
    Leider ist das ziemlich nervig 12076 Dateien "einzeln" kopieren zu wollen.
    Wenn ich allerdings die Datei suche, bei der abgebrochen wird, werde ich 1. fündig und 2. ist die Datei auch jedes mal zu öffnen, also dürfte dieser Fehler garnicht auftreten!?!

    Jedesmal tritt das Problem bei einer anderen Datei auf und jedes mal ist diese DOCH zu finden und zu öffnen.
    Was kann ich dagegen tun?

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

    mfg

    DSLeX
     
  2. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Hallo,

    genügend freier Speicher ist auf dem Ziellaufwerk ??.

    Ich würde zuerst das Quell- und Ziellaufwerk auf Dateisystemfehler überprüfen ( chkdsk ).

    So eine externe Festplatte ist oft eine wackelige Geschichte (die Datenübertragung über USB oder Firewire, weniger das Laufwerk).

    Wolfgang77
     
  3. DSLeX

    DSLeX ROM

    Registriert seit:
    21. März 2005
    Beiträge:
    5
    Hallo Wolfgang77
    Also genügend freier Speicher ist vorhanden (über 150 GB) und Chksdk findet auch nichts. Ich defragmentiere die Laufwerke auch immer regelmäßig. Es scheint mir, als wäre die "Fehlerkorrektur" vom Explorer ein bisschen zu zimperlich :) ?!



    Ahja
    die externe Festplatte läuft über USB 2.0
    alle Laufwerke NTFS
    Win XP pro
    Athlon 2100+
    512MB Ram
     
  4. Ace Piet

    Ace Piet Computerversteher

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    3.325
    Vermutung: Zuviele Dateien auf ein Mal.

    Begründung: Die Kopieraktion wird in einem Puffer (RAM) gelistet, der schlicht überläuft.

    Lösungsvorschlag: Mit SHIFT+ oder CTRL+*Mausklick* weniger Verzeichnisse markieren und 2-3 Arbeitsgänge.


    Wird die Aktion öfter durchgeführt, schreib Dir ne BATchdatei...
     
  5. DSLeX

    DSLeX ROM

    Registriert seit:
    21. März 2005
    Beiträge:
    5
    die Vermutung liegt nahe..

    gibt es da vielleicht irgendein kleines Tool für, welches möglichst nahe äußerlich, sowie inhaltlich dem Explorer gleicht?
    Die Sache ist das der Rechner auf welchem gesichert werden soll, der meines Vaters ist. Da mein Vater die Daren aber ohne mich sichern können muss, sollte es ein EINFACHES Programm/tool sein. kennt jmd da etwas in der Richtung?

    und wie schreibe ich in einer Batchdatei, dass etwas nacheinander kopiert werden soll, damit der RAM nicht overflowt?

    Danke schonmal

    DSLeX
     
  6. Ace Piet

    Ace Piet Computerversteher

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    3.325
    > die Vermutung liegt nahe..
    Yup. - Ich habe mir die *befreundeten* Kopierroutinen hinsichtlich Puffergr. angesehen und da lag es nahe... ;-)


    > gibt es da vielleicht irgendein kleines Tool
    Win- / Totalcommander ist Dein Freund.


    > und wie schreibe ich in einer Batchdatei,
    ein Mehrfach-Aufruf des XCOPy(32) bei genauer Kenntnis der Verzeichnisstruktur. - Sozusagen, gesplittet durch (vollständige) Liste.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen