1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Probs mit EPOX 8K3A+

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von ABausZ, 21. Juli 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ABausZ

    ABausZ ROM

    Registriert seit:
    21. Juli 2002
    Beiträge:
    4
    Hallo Leutz,
    hab mir letzte Woche das EPOX 8K3A+ geleistet. Hab seitdem nur noch Abstürze. Kurze Schilderung: Board eingebaut, AMD ATHLON 900 TB, GraKa (MSI GF4 Ti4200 64MB) eingebaut. An IDE1 2 Festplatten (Master/Slave), an IDE2 ein PIONEER DVD (Master) u. einen alten ACER-Brenner (Slave). RAID ist nicht belegt und im BIOS deaktiviert. Nur einen PCI-Slot mit einer FRITZ-Card belegt. 333er Speicher 256MB PC2700 2,5 ns. WinXP neu installiert. Bereits während der Installation Abstürze. Daraufhin alte TNT2-GraKa rein, XP lies sich installieren. Dann die GF4 wieder rein, alles ohne Probs. Mittlerweile hab ich aber wieder ständig BlueScreens. Aus heiterem Himmel, egal was ich mach. Daraufhin die SLAVE - HD abgeklemmt --> BIOS hängt sich auf. Läuft nur sehr langsam weiter bis nach ca. 5 Minuten Meldung "Kein Betriebssystem installiert". *grübel*
    Die GF4 lief übrigens in meinem alten Board (MSI K7T Pro) ohne Probleme. Den Prozessor hatte ich da auch schon drin. Die Prozessor - Temperatur steigt nicht über 40°C. NEOLEC-Netzteil liefert 300 Watt, 3,3V 20A, 5V 30A.
    Hab im BIOS auch schon AGP auf 2fach gesetzt, aber ohne Erfolg. Ich glaub auch nicht, daß es an der GraKa liegt, da die ja vorher im MSI-Board lief.
    Die neuesten Treiber (4in1 4.40, Detonator 29.**) sind auch drauf.
    Was kann hier sein? Hat eventuell der Speicher ne Macke? Oder gar das Board? Speicher ist übrigens auch neu, hab NoName genommen, da ich auf einen Preissturz ;-) beim 2er warte. Wenn jemand Tips hat, her damit!!!!
    Bis denne,
    Andreas
     
  2. ABausZ

    ABausZ ROM

    Registriert seit:
    21. Juli 2002
    Beiträge:
    4
    s. Verflixt komisch, weil ich das nun wieder nicht auf den Speicher schieben würde.
    Ich werd ganz einfach mal den Speicher tauschen, und wenn das nix hilft, noch mal die alte GraKa reinbaun. Wenn\'s daran liegt, fliegt das Board wieder raus und ich hol mir das 333er MSI mit RAID.
    Ich werd mein Ergebniss hier irgendwann mal posten. Vielen Dank Euch beiden.
    Andreas
     
  3. Valle46

    Valle46 Guest

    Hallo Steffen,

    hab jetzt auf meinem Board zwei 256 MB PC 333}er Samsung laufen. Die Module laufen sogar auf CL 2,0 ohne Probleme!
    @Andreas, NoName Speicher sind des öfteren mit Chips besetzt, die bei namhaften Herstellern durch das Sieb gerasselt sind. Daher gibt es auch häufiger mit solchen RAM}s Probleme. Hör auf Steffen, mach als erstes ein BIOS-Update. Das hat auch bei mir kleinere Probleme bereinigt. Als nächstes, gönn deinem Board guten Speicher, dann wirst du an dem Board noch deine Freude haben.

    Pancho
     
  4. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo, hab das Board auch - allerdings läuft es bei mir mit Infineon PC266 CL2 sehr stabil.
    Hab aber als Erstes das neueste BIOS geflasht, da die gelieferte Version ein Shutdown-Problem hatte.
    Hast du schon mal versucht den Speicher manuell zu konfigurieren - lass ihn doch mit 100 oder 133MHz laufen und teste die Stabilität . BIOS-Update würde ich aber als erstes empfehlen.
    Ansonsten wirst du sicherlich von viellen Seiten hören, dass der NoName-Speicher keine gute Idee war.
    MfG Steffen
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen