Professionelle MS-DOS Anwendungen erstellen

Dieses Thema im Forum "Programmieren" wurde erstellt von schwarzm, 29. März 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. schwarzm

    schwarzm Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. Januar 2005
    Beiträge:
    3.979
    Hallo!

    Kennt jemand ein Programm mit dem man professionelle MS-DOS Anwendungen erstellen kann? Also die ANwendung sollten ausführlicher sein, als Batchdateien ;).



    Für whisky: Nein ich will weder HTML noch BAT aufgeben! :D
     
  2. whisky

    whisky Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2001
    Beiträge:
    11.014
    Willst du MS DOS Anwendungen basteln oder Win32 Konsolenanwendungen?

    C/C++ wäre da wohl das richtige -> klick
     
  3. JojoKoester

    JojoKoester Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    13. Dezember 2003
    Beiträge:
    547
    Suchst du ein Programm, mitdem man Dos Anwendungen erstellt oder eine Programmiersprache?



    Also, bei Programmiersprachen kann man eigentlich keine so richtig empfehlen. Denn es sollte immer darauf ankommen was man programmiert und wie viel Zeit man hat. Wenn man viel Zeit hat, kannst du ruhig eine Hochsprache erlernen. Wie zum Beispiel C/C++ (Link steht ja oben). Oder, wenn du ein Programm in kurzer Zeit programmieren willst, kannst du auch QBasic benutzen. Es ist super einfach zu erlernen und man kann auch recht viel mit machen. Also, es kommt darauf an was du machen willst. QBasic -> Deutsche QBasic Seite


    Mfg JojoKoester
     
  4. schwarzm

    schwarzm Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. Januar 2005
    Beiträge:
    3.979
    DOS Anwendungen sollen es diesmal sein ;)
    Konsolenanwendungen in C++ hab ich schon mal gemacht.
     
  5. Michi0815

    Michi0815 Guest

    Registriert seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    3.429
    was verstehst du unter "professionell"? :D

    für den (bis jetzt noch nicht eingetretenen) fall, dass ich ein reines dos-proggy basteln will habe ich noch irgendwo turbo pascal 7.01 'rumliegen (ui, mega illegal! hab ich der schule gemopst :p )
     
  6. schwarzm

    schwarzm Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. Januar 2005
    Beiträge:
    3.979
    Du bist ja ein schlimmer! ;)

    Mit "professionell" meine ich etwas ausführlicher wie Batchdateien. Farbliche Sachen und so.
     
  7. schwarzm

    schwarzm Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. Januar 2005
    Beiträge:
    3.979
    Aber qBasic ist doch nicht einfach! Ich finde das doch ziemlich kompliziert! Gibt es nicht Programmierprogramme? :confused:
     
  8. Michi0815

    Michi0815 Guest

    Registriert seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    3.429
    klicki-toolz für dos? :eek:

    irgendwann wurde ich auch damit mal gefoltert; nicht empfehlenswert ;)

    nachdem du pascal schon mal probiert hast; schau mal hier vorbei.
     
  9. schwarzm

    schwarzm Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. Januar 2005
    Beiträge:
    3.979
    Na danke erst mal! Ich schau mich jetzt mal bei deinem Link um!
     
  10. schwarzm

    schwarzm Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. Januar 2005
    Beiträge:
    3.979
    Ich denke dass ich jetzt mit Turbo Pascal oder mit DevPascal eine Anwendung erstellen werde. Kennt jemand eine Seite wo ich mit Testdateien zum Ansehen runterladen kann *.pas-Dat´s.
     
  11. Michi0815

    Michi0815 Guest

    Registriert seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    3.429
    code für dosproggys... da muss ich ganz tief in die linkkiste greifen. ;)

    swag
    teilweise das swissdelphicenter

    damit hab' ich das uralt-pascal ausprobiert ->
    Code:
    Program Test;
    uses crt;
    
    var x, y: byte;
        dx, dy: shortint;
        ct: longint;
    begin
         x:=1;
         dx:=1;
         y:=1;
         dy:=1;
         ct:=0;
         HighVideo;
         TextMode(Co80);
         repeat
              TextBackGround(yellow);
              clrscr;
              TextColor(lightred);
              TextBackground(lightgreen);
              gotoxy(y, x);
              write('hallo Welt!');
              gotoxy(75, 25);
              TextColor(white);
              TextBackGround(black);
              write(ct);
              x:=x+dx;
              y:=y+dy;
              ct:=ct+1;
              if (x > 25) or (x < 1) then
              begin
                   dx:=-dx;
                   x:=x+2*dx;
              end;
              if (y > 69) or (y < 1) then
              begin
                   dy:=-dy;
                   y:=y+2*dy;
              end;
              delay(10000); {<-- funtioniert nicht wirklich; wert ausprobieren!}
         until keypressed;
         NormVideo;
         clrscr;
    end.
     
  12. schwarzm

    schwarzm Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. Januar 2005
    Beiträge:
    3.979
    Dein Code is genial! Sowas habe ich gesucht mit den Farben! Danke erst mal!

    Da fällt mir was aus meinem anderen Thread ein:

    Kennst du einen Visual Designer? Aber nicht von MS!
     
  13. schwarzm

    schwarzm Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. Januar 2005
    Beiträge:
    3.979
    doch für mich schon! suche nämlich schon lange daran ;)
     
  14. Michi0815

    Michi0815 Guest

    Registriert seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    3.429
    funktioniert eigentlich bei dir das highvideo auch nicht? ich kriege nur so einen grauslich grün/gelben hintergrund :kotz:
    [​IMG]
     
  15. schwarzm

    schwarzm Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. Januar 2005
    Beiträge:
    3.979
    Hatte ich erst auch als ich deinen Code eingegeben habe. Den habe ich erst mal geändert und einen blauen Hintergrund gemacht.
    Aber, was heißt die 181 unten rechts in der Ecke?
     
  16. Michi0815

    Michi0815 Guest

    Registriert seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    3.429
    das ist nur ein zähler, der die schleifen mitzählt. ich habe dem delay() nicht getraut; läuft viel zu schnell (ist ja auch klar :rolleyes: )

    edit: steht im quellcode. die variable "ct"
     
  17. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.469
    Ich würde sagen, es wird nur der Wert Variablen "TextAttr" zwischengespeichert, um sie mit NormVideo wieder auf den Ausgangswert zurücksetzten zu können. Der tiefere Sinn erschließt sich mir aber nicht.

    Gruss, Matthias
     
  18. schwarzm

    schwarzm Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. Januar 2005
    Beiträge:
    3.979
    Wie kann ich denn z.b. solche Anwendungen erstellen?
    http://www.c-tec.at/img/s1_dos.gif

    Geht das auch mit Pascal?

    Es geht mir nicht um die Funktionen sondern die Farben ;)
     
  19. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.469
    Kein Problem. Ist noch nicht mal TurboVision. Würde sagen, ein halbes Jahr wird es dauern, bis du dir die notwendigen UI-Funktion halbwegs gebastelt hast (und mach dich schon mal mit der overlay-Unit vertraut ;) ).

    Gruss, Matthias
     
  20. Michi0815

    Michi0815 Guest

    Registriert seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    3.429
    wie gefällt dir das:
    [​IMG]
    Code:
    Program Test2;
    uses crt;
    
    begin
         TextMode(Co80);
         Window(1, 1, 80, 2);
         TextColor(black);
         TextBackGround(Cyan);
         clrscr;
         Write('BlaBlaBla');
         Window(1, 3, 80, 24);
         TextColor(White);
         TextBackGround(Blue);
         clrscr;
         Writeln(' ->Nummer    -> Name/Aresse');
         writeln(' ÄÄÄÄÄÄÄÄÄÂÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄ');
         writeln('     4711 ³ blablabla');
         Window(1, 25, 80, 25);
         TextColor(LightGray);
         TextBackGround(Red);
         clrscr;
         write('->³ F2-Re.³F3-Lfs');
         Window(40, 3, 75, 20);
         TextColor(White);
         TextBackGround(Magenta);
         clrscr;
         Writeln;
         Writeln(' A..Kundendaten');
         writeln(' B..Transaktionen');
         readln;
    end.
    
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen