Profitip für Windows2000!

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von niggl natz, 14. Oktober 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. niggl natz

    niggl natz Byte

    Registriert seit:
    23. August 2001
    Beiträge:
    17
    Hallo mein Freunde,

    mir ist aufgefallen, daß wenn man unter Windows NT 4 mit dem Programm RDISK.EXE eine Sicherungskopie der Registry erstellt , wird diese Kopie automatisch auf die Notfalldiskettte übertragen. Aber wenn man dann ein Upgrade auf Windows 2000 macht findet man dieses Programm nicht mehr.

    HMeine Lösung: Unter Windows 2000 gibt es RDISK.EXE nicht mehr. Um die Registry zu sichern, müsst ihr jetzt stattdessen ?Programme, Zubehör, Systemprogramme, Sicherung? auf - das Backup-Programm für Windows 2000 starten. Anschließend müsst ihr im Menü ?Extras? den Punkt ?Notfalldiskette erstellen? auswählen. Legt jetzt eine leere Diskette ein, aktiviert das Kontrollkästchen, und bestätigt dann mit ?OK?. Jetzt könnt ihr das Erstellen der Notfalldiskette übrigens auch als Teil eines allgemeinen Backup-Vorgangs einbinden.

    Zu Windows NT 4 gibt es noch weitere Unterschiede: Das Backup-Programm sorgt nicht mehr für die automatische Formatierung der Diskette, so dass man diese vorher löschen müssen. Obwohl es der Name des Menüpunkts anders vermuten ließe, sichert Windows 2000 die Registry auch nicht mehr auf der Notfalldiskette, sondern nur noch im Verzeichnis ?%windir%\Repair?. Auf die Notfalldiskette gelangen lediglich die Dateien AUTOEXEC.NT, CONFIG.NT und SETUP.LOG. Die ersten beiden Dateien sind relativ unwichtig .

    Ich hoffe das ich euch mit meinem Tip weiterhelfen kann und stehe immer für Fragen zur Verfügung!

    Euer
    NGNatz
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen