1. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

Prognose: Handy-TV auf dem Vormarsch. Aber auch Viren.

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von steveh2, 21. Mai 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. steveh2

    steveh2 Byte

    Handy-TV?

    Ob das Anklang findet hängt nicht nur von den beschränkten Möglichkeiten des kleinen Display ab (vielleicht liefern die Handy-Hersteller ja auch eine Briefmarken-Lupe mit :ironie: ) sondern vor allem auch vom Preis:
    Wenn das nicht im "broadcast"-Modus z.B per DVB-T empfangen wird, sondern im UMTS Paket modus, ist der Spass sicher vielen Kunden zu teuer.

    Frage:
    Ist DVB-M auch broadcast, d.h. Empfang einer öffentlichen kostenlosen Broadcast-Ausstrahlung ähnlich wie DVB-T, oder ist es vermittelter UMTS Paket-Betrieb mit Gebührenzähler?

    Oder können Handys per WLAN ins Internet gehen und dort ein TV-streaming-Programm zu den üblichen Internet-Hotspot Preisen abrufen? Und wie teuer oder billig ist es in dem Fall?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen