Programm für Serfterminal/Xp absichern

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von fabifri, 22. Januar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. fabifri

    fabifri Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    667
    hi@all

    (ich suche ein programm um windows XP gut absichern zu können. der pc soll als serfterminal in einem bistro dienen, aber es soll nur der internet explorer gestartet werden und die taskleiste ausgeblendet werden. wenn man aus dem IE rausgehen will oder die startleiste öffnet braucht amn ein kennwort.)

    DAS PROGRAMM SOLL SOWAS WIE EINE KINDERSICHERUNG SEIN, SO DASS MAN NUR SURFEN KANN

    wer kan mit ein programm empfehlen bzw. den link zu einer freeware sagen.

    hilfe wäre angebracht
    mfg fabifri und danke:p
     
  2. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    @kalweit

    Hilft ! Danke.

    mfg franzkat
     
  3. fabifri

    fabifri Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    667
    danke für die anteorten.
    werde das genze jetzt mit gruppenrichlienien regeln und benutzerrechten.
    benutz wir MS windows xp proffesional & der IE.

    aber egal. es sollte nur der explorer&arbeitsplatz gesperrt werden, sowie das installieren von programmen.

    es kommen auch nicht so viele leute an den pc. Pro tag um die 10 pers.ist ja nicht ein riesen bistro....

    internetanbindung erfolgt über ein netzerk und adsl.....

    e ist auch immer jemand im bistro und wenn einer nicht am surfen ist sondern was anderes macht dann wird er halt verwiesen....

    danke noch,mfg fabifri
     
  4. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.472
  5. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    @kalweit

    Naja, das war von mir natürlich auch eher ironisch gemeint.Was die Problematik anbetrifft : Mit Knoppix ist das natürlich aufwändig, wenn du da einen anderen Browser implementieren möchtest, weil du dann die ganze CD remastern mußt. Bei PE-Builder wäre der Aufwand wesentlich geringer; du kannst hier ja jeden Win32-Browser mit seiner vollen Funktionsfähigkeit als PlugIn einsetzen. Augenblicklich verwendet Lagerweij eine MozillaEmbedded-Variante als Browser; wobei ich nicht genau weiß, was das Besondere an dieser Browser-Variante ist.Ich hatte neulich mal im Forum danach gefragt, aber keine Antwort bekommen.Vielleicht weißt du ja was darüber.

    mfg franzkat
     
  6. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.472
    Genau, desswegen hab ich auch seit dem Mozilla 0.irgendwas eine Installationsanleitung auf meiner HP. Ich denke mal, dass ich nicht unwesentlich daran beteiligt bin, dass sich div. Forumbesucher nach Alternativen zum IE umgeschaut haben (*selberaufdieschulterklopf*).

    Der Punkt war einfach der, dass es u.U. eine bessere Lösung als den Mozilla für eine Kiosklösung geben könnte ohne Wertung welche das ist. Das müsste man schlichtweg ausprobieren - zumal es bei Internetterminals nicht zuletzt auf die verwendete Hardware ankommt. Gängig sind z.b. Embadded-PCs die nur relativ kleine CPUs und keine HD haben, wo es durchaus Sinn macht, einen Gecko selbst zu kompellieren und das System auf einen Chip zu brennen.

    Gruss, Matthias
     
  7. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Also nochmal auf den Ur-Poster bezogen :

    Ich kann mich an eine PC-Welt-Lösung erinnern, die so funktionierte, dass man im Kiosk-Modus mit dem IE surfte und die übliche Tastenkombination zum Verlassen des Kiosk-Modus deaktiviert wurde.Man mußte dann ein VBS-Skript aufrufen, um den Kiosk-Modus wieder verlassen zu können.Das kann dann mit einer Kennwortabfrage verbunden sein.
     
  8. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    @whisky

    Ich weiß nicht wie das bei dir ist; bei mir ist das so, dass ganz schlecht auf CD geschrieben werden kann; auch wenn's die übelsten Trojaner,Viren oder sonstige Malware ist. Eine Festplatte braucht man bei diesen CD-basierten Lösungen nicht.
     
  9. Gast

    Gast Guest

    @franzkat
    Es ist halt nicht jeder User der Meinung das Mozilla das geeignete Proggi für den optimalen Surfgenuß ist. :D :D
     
  10. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    @Kalweit

    >Vielleicht hilft auch Knoppix - direkt von CD, dann kann eigentlich nicht viel passieren. Ein passender Browser sollte sich dann auch noch finden lassen

    Ist ja hochinteressant . Mozilla auf Knoppix ist dann also kein passender Browser ?

    :D :D :D

    Für solche eingefleischten IE-Fans wie Kalweit gibt's aber auch eine CD-basierte Lösung :

    Sherpyas PE-Builder-Variante bringt einen voll funktionsfähigen IE-Browser mit, der von der PE-Builder-CD gebootet wird :

    http://oss.netfarm.it/winpe/ [Windows XPE PlugIn]
     
  11. Jörn Stadelmann

    Jörn Stadelmann Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    4.450
    Ein Ansatz:

    + IE als Shell starten.

    + Servergespeicherte Profile verwenden - oder einen Festplattenwächter der bei jedem Start die Festplatte wieder in den Ausgangszustand bringt.

    + Gruppenrichtlinien verwenden. ttp://www.gruppenrichtlinien.de

    J3x
     
  12. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.472
    Vielleicht hilft auch Knoppix - direkt von CD, dann kann eigentlich nicht viel passieren. Ein passender Browser sollte sich dann auch noch finden lassen.

    Gruss, Matthias
     
  13. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.594
    kalweit hat mich auf einen Idee gebracht. Wieso soll man eigentlich ei komplexes BS, wie XP nehmen, nur um zu surfen?
    Es gibt doch auch Browser die unter MS-DOS laufen. Dann läuft auch keine andere Software, die man extra absichern muss.
    Die Frage ist aber, ob es Browser für MS-DOS gibt, die mit allen Internetseiten richtig umgehen können?
    Von MS kommen die bestimmt nicht.
     
  14. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.472
    Für den Mozilla gibt es meines Wissens ein Kiosk-Projekt. Den kann man im Notfall auch von CD laufen lassen und den Rest des Systems über die Sicherheitseinstellung dicht machen. WinXP - (besonders Home) ist aber eine denkbar schlechte Ausgangslage, zudem sollte ein externer Proxy dazwischen geschaltet werden, um unerwünschte Inhalte zu filtern. Schließlich bist du mit dem Terminal Dienstanbieter und entsprechend haftbar.

    Gruss, Matthias
     
  15. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.594
    Hast du mal einen Betreiber eines solchen Etablissements gefragt, welche Software er benutzt?
    So was gibt es bestimmt nicht umsonst.
    Es gibt aber Demo-/Sharewareversionen mit eingeschränktem Funktionsumfang.
    :google:
     
  16. whisky

    whisky Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2001
    Beiträge:
    11.014
    Upps. ich hab bei menem Posting was vergessen - so wie es jetzt ist war es gedacht :D
     
  17. whisky

    whisky Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2001
    Beiträge:
    11.014
    @ fabifri

    Du willst den PC absichern und läßt die Leute mit dem IE surfen - irgendwie ein Wiederspruch :D
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen