Programmiersprache für Kinder

Dieses Thema im Forum "Programmieren" wurde erstellt von Kreuzkreis, 3. September 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Kreuzkreis

    Kreuzkreis ROM

    Registriert seit:
    25. April 2003
    Beiträge:
    3
    :bet:
    Hallo Leute,
    mein Sohn (12) möchte gerne programmieren lernen.
    Jetzt ist die Frage welche Programmiersprache ist geeigenet
    b.z.w. gibt es eine Sprache die für extra für Kinder.


    MfG Jörg
     
  2. robotangel448

    robotangel448 Byte

    Registriert seit:
    21. September 2003
    Beiträge:
    29
    Habe ich nicht behauptet, aber man sollte es für jede Web-Programmiersprache können;)
     
  3. Kokomiko

    Kokomiko Guest

    HTML ist keine Programmiersprache!
     
  4. robotangel448

    robotangel448 Byte

    Registriert seit:
    21. September 2003
    Beiträge:
    29
    Da ich selbst erst anfang 13 bin finde ich es grässlich für einen 12 jährigen nach einer "Kinderprogrammiersprache" zu fragen. Aber mal zum Thema:

    Zuerst würde ich HTML lernen. Das ist nämlich fast für jede Web-Programmiersprache vorraussetzung. Aber kommen wir zu meiner empfohlenen Programmiersprache.

    PHP

    PHP ist echt eine Klasse Programmiersprache! Es war meine 1. richtige. Sie ist echt superleicht zu lernen!!

    Ich empfehle das Buch 'Jetzt lerne ich PHP4' von Matt Zandastra. Wer will, kann mich auch per pm fragen (ISBN, Preis usw.).

    Ich kann zwar noch C, C++ aber das würde ich für den Anfang nicht empfehlen!
     
  5. hsf.raVen

    hsf.raVen Byte

    Registriert seit:
    4. Mai 2003
    Beiträge:
    84
  6. neanderix

    neanderix Kbyte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    186
    @specialist7

    Warum, bitte, kann ein 12jaehriger deiner Meinung nach mit JAVA "nix anfangen"?!

    Meiner Meinung nach kann er sehrwohl, und Erfolgserlebnisse wird er, wenn er strukturiert und systematisch vorgeht (beim Lernen) auch sehr schnell haben.

    Ausserdem kann man ihn meiner Meinung nach bei JAVA sehrviel leichter "bei Laune" halten - indm man ihm klar macht, das er, wenn er sich einigermaßen anstrengt, z.B. Applets programmieren kann.

    Kannst du fuer Delphi was aehnliches bieten?

    Volker
     
  7. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.487
  8. hsf.raVen

    hsf.raVen Byte

    Registriert seit:
    4. Mai 2003
    Beiträge:
    84
    hi as_x

    :confused: visual basic .NET ist 4free?... und dann noch auf microsoft's homepage?
    also ich hab nix gefunden... hast du einen direktlink???
     
  9. AS_X

    AS_X Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    17. Oktober 2002
    Beiträge:
    585
    ICh geb mienen Senf auch mal dazu:

    Wie wärs mit Visual Basic .NET?

    Das .NET SDK mit Compiler gibts kostenlos bei Microsoft.
    Außerdem Basic - sagt schon was dahinter steckt.
     
  10. Kokomiko

    Kokomiko Guest

    Versuch doch mal Gnu C++ für Windows.
     
  11. hsf.raVen

    hsf.raVen Byte

    Registriert seit:
    4. Mai 2003
    Beiträge:
    84
    thx... ich werde mich gleich mal umschauen...
     
  12. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.487
    C-Compiler gibt es reichlich. Java und .net (C#) und alles was so im Netz Anwendung findet (Perl, PHP usw.) gibt es auch für umsonst - allerdings ohne Entwicklungsumgebung. FreePascal ist wie der Name schon sagt.

    Gruss, Matthias
     
  13. hsf.raVen

    hsf.raVen Byte

    Registriert seit:
    4. Mai 2003
    Beiträge:
    84
    hi,
    ich wollte nur mal fragen, ob es eine möglichkeit gäbe eines eurer genannten "progammier-progamme" ( <-- cooles wort :D ) 4free zu erhalten...
    ich hab mal versucht mit einer VB-testversion einen einstieg in die progammierwelt zu machen, aber da ich mit dieser testversion keine exe-dateien erstellen konnte, hab ich es aufgegeben...
     
  14. specialist7

    specialist7 Kbyte

    Registriert seit:
    29. Juli 2002
    Beiträge:
    490
    Bla,bla...

    Es gibt doch immer irgendwo Besserwisser. ;)
    Danke für die Aufklärung. *gg*

    Ich bin aber immer noch der Meinung, dass Delphi dafür am besten geeignet ist. Mit Java kann ein 12-jähriger gar nichts anfangen. Mit Delphi dagegen hält man ihn bei Laune, weil er damit wahrscheinlich schnell Erfolge erzielen wird.

    Mfg
    Heiko
     
  15. neanderix

    neanderix Kbyte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    186
    Auch möchte hier mein Plaedoyer fuer JAVA abgeben.

    JAVA ist kostenlos (SDK incl. IDE gibt es bei SUN, dazu dann noch die API-Dokumentation -- knapp 80MB download...).

    JAVA ist vergleichsweise einfach zu erlernen (die Grundbegriffe - es gibt da noch ein paar Sachen... ;) ) und führt den Anwender auf vernünftige Weise in die OOP ein (C++ verführt zu "Kraut & Rüben" Programmierung, die OOP ist da nicht so konsistent und konsequent implementiert wie in JAVA (1))

    Es ist reichlich kostenlose Dokumentation im Netz verfügbar.

    JAVA hat Zukunft.

    @specialist7:

    HTML ist KEINE Programmiersprache, sondern eine Seitenbeschreibungssprache (eine Layoutsprache halt) -- mit Programmieren hat das genau gar nix zu tun.

    Volker

    (1) Ok, am konsequentesten ist diesbezueglich Smalltalk, aber...
     
  16. Kokomiko

    Kokomiko Guest

    Ich würde Java empfehlen! Das ist objektorientiert, erspart einem aber den Wust an Details von C++, hat eine Zukunft, und es wird ihm gleich noch was für seine Web-Programmierung bringen.

    C++ ist viel zu komplex. Lieber von Java auf C++ aufsteigen.

    Was ist den "DELFI"? Ist das eine eigenständige Programmiersprache? Mit Google finde ich nichts. Ist vielleicht "Delphi" gemeint, die Pascal-Programmierumgebung von Borland? Das ist nur ein OO-Pascal mit IDE mit mächtiger Bibliothek und Programmier-Assistent. Davon würde ich aus ähnlichen Gründen abraten wie bei C++. Außerdem ist Pascal im professionellen Bereich wenig vertreten.

    Nein, Java halte ich für ideal. :)
     
  17. specialist7

    specialist7 Kbyte

    Registriert seit:
    29. Juli 2002
    Beiträge:
    490
    Hallo!

    Also Assembler ist gar nichts für Kinder. Damit verschreckt man sie bloß.

    Am besten geeignet sind Delphi und dann C++. Wenn er dann einigermaßer gut in C++ ist und die Grundlagen verstanden hat, kann er auch mit C# anfangen.

    C++ ist nach über 15 Jahren immer noch aktuell, da es alles beinhaltet, was eine moderne Programmiersprache ausmacht.

    Mfg
    Heiko
     
  18. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.487
    Uptodate sind die beiden Sprachen nun nicht wirklich. In ist sowas wie C# oder Java. Wenn er sich darin probieren will nur zu. Bei Java könnte der Einstieg allerdings doch recht steinig werden. Zu C# und den ganzen .net-Kram hat wohl jeder so seine eigene Meinung. Warum ich auf FreePascal gekommen bin - a) es kostest nix und orientiert sich sehr stark an TurboPascal und ermöglicht b) ein bischen mit Fenstern und OOP zu experimentieren (sprich man kann auch Windowsprogramme schreiben). Ohne das Vorwissen wird wie gesagt der Einstieg ins Programmieren mit C++ (was immer noch der Klassiker und auch so schnell nicht tot zu kriegen ist) oder Java recht mühsehlig. Assembler ist natürlich auch was feines, habs aber bei Programmieren von Modellsteuerungen belassen (der seelige KC85) ...

    Gruss, Matthias

    PS:
    - Basic, Cobol und Fortran gibts immer noch aber im Anwenderbereich nicht mehr so in.
     
  19. kazhar

    kazhar Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    21. Juni 2001
    Beiträge:
    4.420
    Das kannst du vergessen!

    Der Bub ist 12. Bis der im Beruf steht (frühestens mit 15 oder 16 (also in 3 oder 4 Jahren) sind die heutigen "In-Sprachen" mit ziemlicher Sicherheit uninteressant geworden (siehe Cobol, Smaltalk, Pascal, usw usw)

    Was er lernen sollte ist die Logik hinter den Sprachen also die Denkweise, die man braucht um zu programmieren. Wenn er das drauf hat, lernt er jede Sprache die er braucht in 1 oder 2 Wochen, weil er nur die neue Syntax lernen muß (und natürlich die Funktions- und Objektnamen)

    Ich habe mit Logo begonnen und mich dann über Pascal zu C/C++ und Java vorgearbeitet (OK, Java IST ein Abstieg;))

    C habe ich übrigens nie gelernt... Ich habe immer mit den C-Referenzen auf den Knien Pascal gecodet ;)
    { statt begin
    } statt end;
    alles andere ist (fast) gleich - und der Compiler optimiert die ärgsten Schnitzer weg...
     
  20. Kreuzkreis

    Kreuzkreis ROM

    Registriert seit:
    25. April 2003
    Beiträge:
    3
    Hallo Heiko,

    Sohnemann will erst mal programmiern lernen.
    Da er Websites schon zum Teil mit NetObject Fusion macht,
    und eigentlich bei der Basis beginnen möchte.

    Und ich möchte natürlich das er mit einer Sprache beginnt
    die auch noch eine Zukunft hat.

    So wie ich das verstehe sind nur noch Pascal und Delfi uptodate.
    Was ist mit C ?
    Oder gibts noch andere Sprachen?

    Ich hab vor 20 Jahren mal mit dem ZX80 Basic und ein bisschen
    Assambler gemacht, hab aber den Faden verloren mit der
    Programmiererei.

    MfG
    Jörg
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen