Programstart-Probleme in xp

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von Brandy128, 26. Mai 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Brandy128

    Brandy128 Byte

    Registriert seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    21
    Hallo,

    hatte die Datei `skynetave.exe? auf meinem Rechner.
    Wie ich inzwischen mitbekommen habe, beinhaltet diese den Sasser-Wurm.
    Über die Option Eigenschaften wollte ich mir diese dann mal anschauen und habe dazu den Editor aktiviert.
    Dadurch wurde scheinbar das ganze System in den Dos-Modus versetzt und alle Programme starten nur über den Editor, was natürlich nicht funktioniert.
    Wie kann ich das jetzt wieder rückgängig machen?
    Es geht nicht mal mehr die Systemwiederherstellung.

    Über "Arbeitsplatz" Extras,Ordneroptionen,Dateitypen, hatte ich auch versucht eine andere Endung ein zu geben und habe die EXE-Endung aktiviert. dieses steckt irgendwie nun noch drin, beim PC-Start wird gar nichts mehr mit geladen und wenn ich ein Programm starten will erscheint: ... ist keine zulässige Win32 Anwendung.
    Bitte um dringende Hilfe.

    MfG
     
  2. Gast

    Gast Guest

    Schließe mich im punkto Infizierung "Cidre" an, du kannst natürlich noch so ein paar Dokumente oder so sichern (die werden in der Regel nicht infiziert), aber alles was irgenwie mit "exe" bzw. programm zu tun hat ist zweifelhaft.:(


    mfg. dedie :D
     
  3. Cidre

    Cidre Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    18. Februar 2004
    Beiträge:
    938
    IMAPI-CD-Brenn-COM-Dienst abschalten:
    Start -> Programme -> Verwaltung -> Dienste. Auf IMAPI-CD-Brenn-COM-Dienste und dort den Starttyp auf "Deaktiviert" ändern. Übernehmen
    Info hier

    Ich halte dies allerdings nicht für sinnvoll, denn auch diese Daten könnten infiziert sein und sind somit nicht mehr vertrauenswürdig.
     
  4. Brandy128

    Brandy128 Byte

    Registriert seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    21
    Hallo,

    vielen Dank für die Tips.
    Kannst Du mir bitte nochmal genau (be)schreiben, wie und wo ich den Brenn-Dienst ausschalte, sowie wo ich das andere dann eingebe?
    Will vielleicht paar Dateien zumindest kopieren(versuchen), bevor ich formatiere.
    Wie mache ich dann das? Aus dem Bios?
    Sorry, aber habe sowas alles noch nie gemacht und habe von daher von den Sachen nicht viel Ahnung.
    Vielen Dank nochmal.
    MfG
    Stefan
     
  5. mschuetzda

    mschuetzda Megabyte

    Registriert seit:
    5. September 2001
    Beiträge:
    1.131
    Hallo,

    schau dich doch mal ein bißchen im Virenforum um, dann wirst du schnell merken, dass die einzige "vernünftige" Lösung für ein angegriffenes System das komplette Neu aufsetzen des Systems ist.
    Vor dem ersten INet-Kontakt: Firewall einschalten !! und aktuelle Patches installieren.
    Daten sichern nicht vergessen.

    ImageProgramme wie TrueImage oder DriveImage oder Ghost sind eine tolle Erfindung! Regelmäßig ein aktuelles Image erstellt und das restaurieren, auf den Stand vor dem Angriff, dauert nur ca. 1/4 Stunde.
     
  6. Gast

    Gast Guest

    Ein Doppelpost ändert nichts - daher lass es lieber.

    In dem Moment, in dem du in deinem alten Thread einen Post (meinetwegen mit nur einem Wort) hinzufügst, rutscht dieser wieder nach vorne. Insofern sind erneute Threads des gleichen Themas nicht notwenig.

    Leider kann ich dir bei deinem Prob nicht wirklich helfen. Ich persönlich würde neu installieren (inklusive formatieren).

    Falls du Angst vor Verlust deiner Daten hast, bietet sich noch die Möglichkeit einer Installation über die Reparaturkonsole mit dem Befehl
    <dein CD Laufwerk>:\i386\winnt32 /unattend
    Allerdings muss dazu der Imapi Brenn-COM Dienst zuvor ausgeschaltet sein.

    Erich
     
  7. Brandy128

    Brandy128 Byte

    Registriert seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    21
    Ich habe mein Problem nochmal neu eingestellt, ja, da mir vorher nicht mehr weitergeholfen wurde(werden konnte).
    Arbeite jetzt mit einem PC der nicht mehr geht, bis auf die Online-Verbindung und dabei ist der offen und frei wie zwei riesengroße Scheunentore. Da will ich nunmal schnell was gemacht haben.

    Grüße
     
  8. Brandy128

    Brandy128 Byte

    Registriert seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    21
    Danke,

    habe es ausprobiert und es erschien alles fehlerfrei.
    Danach einen Neustart durchgeführt, es gab jedoch keine Änderung.
     
  9. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
  10. Jörn Stadelmann

    Jörn Stadelmann Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    4.450
    Da du keine exe mehr starten kannst, funktioniert eventuell der weg über das Windows DOS:

    Start / Ausführen / command.com

    Der Besseren Lesbarkeit wegen habe ich Leerzeichen in den Befehlen durch Unterstriche Dargestellt!

    assoc_.exe
    Ausgabe sollte sein
    .exe=exefile

    Falls das nicht erscheint: (und es keine Fehlermeldung ist)

    assoc_.exe=exefile
    Ausgabe sollte sein
    .exe=exefile

    Zur Kontrolle noch den eintrag exefile überprüfen:

    ftype_exefile
    als ausgaube sollte sein:
    exefile="%1" %*

    Falls das nicht erscheint: (und es keine Fehlermeldung ist)

    ftype_exefile="%1"_%*
    als ausgaube sollte sein:
    exefile="%1" %*


    J3x
     
  11. Gast

    Gast Guest

    Absolut korrekt!

    Die einzige, wirklich sichere Methode ist eine Formatierung mit anschließender Neuinstallation.

    Die von mir angegebene Installationsform
    ist bisher kaum verifiziert - ich habe erst von ganz wenigen gehört, die sie angewendet haben. Daher muss man entsprechende Einschränkungen aufgrund zu wenig Wissen hinnehmen.

    Und da du überhaupt nicht in Windows kommst, kannst du natürlich auch diesen genannten Dienst nicht abschalten, so dass die Methode wohl nicht funktionieren würde.

    Tu dir selber einen Gefallen und installiere lieber komplett neu. Sorge dabei gleich dafür, dass Programme und Daten nicht auf der Systempartition landen, sondern auf einer zweiten Partition. Damit wird weitestgehend sichergestellt, dass in einem Fall von Systemcrash diese nicht gleich mit ins Nirvana gelangen. Insbesondere eigene Dateien, Tmp-Ordner, Favoriten, ggf. die Auslagerungsdatei etc. gehören m.E. nicht ins System. Die Pfade dafür kann man nach dem Setup schnell anpassen.

    Eine 5-8 GB Partition für XP reicht völlig.

    Erich
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen