Prozentrechnen mit Excel

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von cconrad, 7. Oktober 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. cconrad

    cconrad Guest

    Wie wäre es mit
    =4*116%
    oder
    =C7*1,16
    ?
     
  2. kazhar

    kazhar Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    21. Juni 2001
    Beiträge:
    4.420
    Woher hast du diese FURCHBAR komplizierte Formel her?
    Kennt sich doch kein Otto-Normal-Excelianer aus. :mad:
    Dazu müsste man ja wissen, dass % eigentlich von per cent = von Hundert (Stück) kommt. :eek:
     
  3. MagicMan

    MagicMan Kbyte

    Registriert seit:
    17. November 2000
    Beiträge:
    157

    Genau. Und das % ausgeschrieben 1/100 heißt. Daraus schließen wir messerscharf, daß 16% = 16 1/100 = 16/100 sind.

    Die addieren wir jetzt zu den schon bestehenden 100% = 100*1/100 = 100/100 und kommen so, wenn wir in Mathe aufgepaßt haben, auf 116/100.

    Wenn man jetzt die ursprüngliche Zahl damit multipliziert, hat man die Märchensteuer addiert:

    4*116/100 = 4*1,16, wie im Ursprungsposting. qed.
    Oder je nach Belieben auch 0,04*116 oder vieleicht auch 0,4*11,6 :D

    Man könnte auch erst die 4*116 rechnen, macht 464, diese teilt man dann durch 100, macht 4,64, oder man teilt erst die 4 durch die 100, macht 1/25 und multipliziert dies mit 116.

    Da gibt's bestimmt noch bessere Methoden, die Brüche wild zu erweitern und zu kürzen, so daß man anschließend irgendwelche Zahlern mit 17 Stellen hinter dem Komma durch völlig bescheuerte Dezimalbrüche teilen muß :aua:

    Wie es Dir beliebt ;)
     
  4. qweb

    qweb ROM

    Registriert seit:
    8. August 2002
    Beiträge:
    2
    Wäre es nicht wesentlich besser, wenn man in Formeln die Eingabe von "absoluten" Zahlen (wenn möglich) vermeidet und Bezüge einfügt?

    Wenn der Mehrwertsteuersatz sich ändert (siehe Presse) muss man die ganze Formeln neu schreiben.
    Wenn die 16% aber in einer Extra-Zelle stehen, auf die sich die Formel bezieht, muss nur in der Extra-Zelle der neue Mehrwertsteuersatz eingetragen werden.

    Sehe ich das so richtig?

    qweb
     
  5. cwartner

    cwartner Guest

    Egal, für welchen Rechenweg ihr euch entscheidet - wenn ihr statt Mark (wie im Tipp) die mittlerweile auch in Deutschland übliche Währung Euro einsetzt, "halbiert" sich die Mehrwertsteuer wie durch Zauberhand .... :)
     
  6. Tomahawk

    Tomahawk ROM

    Registriert seit:
    5. Oktober 2002
    Beiträge:
    2
    Da hat die PC-Welt-Redaktion offenbar mal wieder auf einen Uralt-Tipp zurückgegriffen.
    (unschwer an der Wärung zu erkennen :aua: )

    Die Tipps der PC-Welt lassen in letzter Zeit doch sehr an deren professionalität zweifeln.
     
  7. BerndScheide

    BerndScheide ROM

    Registriert seit:
    20. Oktober 2005
    Beiträge:
    1
    b.scheide@versanet.de Hallo Ich möchte in einer excel tabelle anzeigen lassen wieviel Mwst im Preis enthalten ist. Alls so das bei 116,00 € 16,00€ Mwst enthalten sind. wie muß die formel heißen?

    Danke
     
  8. Scasi

    Scasi Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    19.432
    Preis-(Preis/1,16)
     
  9. Live_48

    Live_48 ROM

    Registriert seit:
    18. Januar 2001
    Beiträge:
    5
    ungeachtet der bisherigen Bemerkungen über (den berechtigten) Zweifel an diesem TIP (als TIP an sich) ist die Formel auch noch falsch, wenn ich davon ausgehe dass es in den meisten Geschäften kaum MWST befreite Artikel gibt.

    Dann müßte die Formel wohl (4+4)*16% lauten

    Dass Konstanten wie hier der MWST Satz zweckmäßigerweise nicht direkt in die Formel sondern mit Zellbezug geschrieben werden, eventuell auf einem eigenen Blatt ausgelagert, setze ich natürlich voraus, etwa wie:

    =summe(a1:a30)*C!$a$1

    dass hier nur die MWST (und nicht der Gesamtbetrag) berechnet wird ist ja auch schon einigen aufgefallen

    vielleicht kommt auch rechtzeitig zum nächsten 11.11. um 11:11 ein Tip, wie man zwei Zellen addiert, daraus einen Aufschlag errechnet und alles zu einem Gesamtergebnis aufrechnet.

    aber, was war nun eigentlich der TIP?:heul:
     
  10. Winnie The Pooh

    Winnie The Pooh Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    12. September 2004
    Beiträge:
    3.247
    Es ging in dem Artikel um einen Betrag von 4 Mark (Nettowert). Abgesehen davon, daß jede Formel mit einem "=" beginnen muß, liegt nach deiner Rechnung der Tarawert bei 1,28 Mark - das kann ja wohl nicht ganz stimmen.

    Die im Artikel vorgestellte Formel =4+4*16% ist korrekt und gibt den Bruttopreis (Nettopreis von 4 Mark plus Steuer 0,64 Mark) von 4,64 Mark aus.

    Vielleicht schaltest du vorm nächsten Posting ja rechtzeitig Brain 1.0 ein, damit du dich nicht wieder bis auf die Knochen blamierst.
     
  11. Scasi

    Scasi Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    19.432
    :totlach: komm, der macht das doch nur 1x pro Jahr ! :D
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen