Prozess um Rückwärts-Suche bei Telefonnummern

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von cheff, 10. August 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. cheff

    cheff Megabyte

    Registriert seit:
    14. Februar 2002
    Beiträge:
    1.297
    Hoffentlich gewinnt M'Net. Diese "Wenn du nicht antwortest, hast du zugestimmt"-Regelung finde ich nicht sehr Verbraucherfreundlich.
     
  2. Lactrik

    Lactrik Guest

    Nicht sehr verbraucherfreundlich? Zum kotzen ist diese Regelung, man kann nur hoffen, dass MM gewinnt.
     
  3. Waegner

    Waegner Byte

    Registriert seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    28
    Meine Meinung!
    Aber so sind sie halt! Ich habs anscheinend auch nicht gesehen.
    War mal bei dasoertliche.de.Nach meiner Nummereingabe konnte ich auf den Stadtplan schaun wo denn meine Straße ist!
    Schon kräftig, finde ich!
    Na vielleicht schaffen sie es ja mal,daß man durch Live-Satelitten-Streams sehn kann wann man ausm Haus geht! :mad:
    ... ;)
     
  4. catean

    catean Byte

    Registriert seit:
    8. Juni 2005
    Beiträge:
    92
    Wahnsinnig und Du lebst noch? Warum hast Du denn ein Telefon. Könntest Dich doch ohne viel besser verstecken.
    Bin fast sicher, dass Du auch die Türklingel abmontiert hast, Deine Autonummerabdeckst und auf dem Briefkasten steht auch kein Name.
    Ich finds toll, wenn mich meine Freunde finden.
    Enzo
     
  5. Keta

    Keta Byte

    Registriert seit:
    6. Februar 2005
    Beiträge:
    53
    Moin,

    Ich weis wo miene Freunde wohnen, und anders rum genauso. Brauch dafür nicht das Örtliche....
     
  6. cheff

    cheff Megabyte

    Registriert seit:
    14. Februar 2002
    Beiträge:
    1.297
    Technisch geht das schon lange und wird auch entsprechend eingesetzt. Otto-Normal bleibt das aber bislang vorbehalten, was ich durchaus OK finde.
     
  7. catean

    catean Byte

    Registriert seit:
    8. Juni 2005
    Beiträge:
    92
    Wir haben in der Schweiz diese Vorrichtung seit vielen Jahren. Ich kenne keine Proteste und weis von niemandem der zu Schaden gekommen ist.
    Nun ja vielleicht sind wir einfach anders und ........

    Enzo
     
  8. dirk22

    dirk22 Byte

    Registriert seit:
    23. Juli 2002
    Beiträge:
    88
    Jupp, wie groß wäre die Schweiz geworden, wenn man nicht alles hochkant gestellt hätte
     
  9. Waegner

    Waegner Byte

    Registriert seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    28
    ... :)

    Also nochmal zum Thema:
    Ich bin nicht paranoid und bin jetzt auch kein großer Gegner von dieser Geschichte aber der Punkt ist halt immer wieder: wir werden nicht gefragt! Die Pfeifenköppe da oben machen immer was sie wollen! Und das ist es was mich immer aufregt!
    Ihr inna Schweiz habt ja zumindest die Volksabstimmung zu gewissen Sachen,wenn mich nicht alles täuscht?!?

    Zum Beispiel Organspende.Da gibt es ja anscheinend Länder wo man ausdrücklich sich dagegen aussprechen muß,wenn man das nicht will. Da ist es meiner Meinung nach sinnvoll so rum die Geschichte anzugehn aber in diesem Fall nicht!

    Nichts desto trotz; -wir leben- und das ist die Hauptsache! :saufen:
     
  10. piXL

    piXL Kbyte

    Registriert seit:
    17. April 2002
    Beiträge:
    225
    Ist aber definitiv nicht der Fall - der Service (der den auskunftgebenden Gesellschaften ja vor allem Geld einbringen soll) kann nur dann geboten werden, wenn die meisten Leute einwilligen. Und die Chance dazu ist halt nun ganz einfach größer, wenn man es anders als M'Net macht. Gefragt worden ist jeder - auf seiner Telefonrechnung. Aber die Leute sind eben einfach zu faul, um sich zu rühren.

    Außerdem ist es in Zeiten von ISDN und DSL doch wirklich kein Problem, entweder seine Rufnummer zu unterdrücken (hier hält es die Telekom ja übrigens wie M'Net) oder sich eine einzelne (z. B. nur für Zeitungsanzeigen) zuzulegen, bei der man die Zustimmung eben nicht erteilt.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen