1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Prozessor Geschwindigkeit??

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von karyn, 5. Juni 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. karyn

    karyn ROM

    Registriert seit:
    5. Juni 2005
    Beiträge:
    4
    Hallo,
    habe mal ne Frage an alle Spezialisten (bin leider keiner :( ).
    Ich habe einen AMD Athlon 64 3400+ mit Hyper-Transport (was immer das ist?)von Lidl.
    Wie hoch ist bei diesem die Prozessor Geschwindigkeit in MHz?

    Bei meinem PC mußte bereits nach 3 Wochen der Prozessor getauscht werden (er machte Geräusche) und nun habe ich Bedenken, das der richtige eingebaut wurde. Ich bekam bei einem Systemtest nur 1000 MHz angezeigt, ist das nicht etwas wenig? Kenne mich wie gesagt nicht mit diesen Dingen aus und wäre dankbar für eine Antwort.

    lg
    karyn
     
  2. der Absolute

    der Absolute Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    742
    Lad Dir bitte mal Everest unter www.lavasys.com ausm Netz und poste dann, welchen Sockel Dein Athlon 64 hat. Den gibt es nämlich in verschiedenen Ausführungen und auch mit verschiedenen Taktungen...
    Aber eins ist sicher: 1000 MHz sind mit Sicherheit ZUWENIG!

    EDIT: Am Besten grad mal unter Motherboard / CPU alles kopieren und dann hier einfügen...
    EDIT2: Ein Prozessor macht eigentlich KEINE Geräusche. Vielleicht der Prozessorkühler...?
     
  3. México

    México Kbyte

    Registriert seit:
    25. Mai 2005
    Beiträge:
    266
  4. der Absolute

    der Absolute Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    742
    Ist ja schön und gut, aber solange sie nicht weiß was bei Ihr verbaut ist bringt Ihr das relativ wenig...
     
  5. karyn

    karyn ROM

    Registriert seit:
    5. Juni 2005
    Beiträge:
    4
    zu Edit 1: Leider ist das Format recht unleserlich, ich hoffe es geht trotzdem...
    zu Edit2:
    Der Techniker hat mir erzählt, das ein Prozessor schon mal feherhaft sein könnte und deshalb die Temperatur ansteigt (er hat im BIOS nachgesehen, die Temperatur war bei 80Grad). Er sagte er würde deshalb den P. vorsorglich austauschen, seitdem sind die Geräusche tatsächlich verschwunden. Warum auch immer??

    Motherboard Eigenschaften:
    Motherboard ID 02/07/2005-NF-CK804-6A61FG0AC-00
    Motherboard Name Gigabyte GA-K8NF-9

    Front Side Bus Eigenschaften:
    Bustyp AMD Hammer
    Tatsächlicher Takt 220 MHz
    Effektiver Takt 220 MHz
    HyperTransport Clock 880 MHz

    Speicherbus-Eigenschaften:
    Bustyp Dual DDR SDRAM
    Busbreite 128 Bit
    Tatsächlicher Takt 201 MHz (DDR)
    Effektiver Takt 402 MHz
    Bandbreite 6432 MB/s

    Motherboard Technische Information:
    CPU Sockel/Steckplätze 1 Socket 939
    Erweiterungssteckplätze 3 PCI, 2 PCI-E x1, 1 PCI-E x16
    RAM Steckplätze 4 DDR DIMM
    Integrierte Geräte Audio, Gigabit LAN, IEEE-1394
    Bauform (Form Factor) ATX
    Motherboardgröße 240 mm x 300 mm
    Motherboard Chipsatz nForce4-4x

    Motherboardhersteller:
    Firmenname Gigabyte Technology Co., Ltd.
    Produktinformation http://tw.giga-byte.com/MotherBoard/Products/Products_NewProduct_List.htm
    BIOS Download http://tw.giga-byte.com/Motherboard/Support/BIOS/BIOS_List.htm
     
  6. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.948
    Den 3400+ gibts eigentlich nur für Sockel754, dafür aber in den 2 Sorten 2,2GHz mit 1MB Cache und 2,4GHz mit 512kB Cache. Kann abr sein, daß Lidl/Targa eine Extrawurst gebraten bekommen haben.
    Edit: So isses wohl auch: http://www.pcwelt.de/index.cfm?pid=21&pk=108453 - doch ein Sockel939

    Die angezeigten 1000MHz können daher kommen, weil sich die CPU bei Leerlauf runtertaktet, um Strom zu sparen. Schau noch mal nach, wenn die CPU zu 100% ausgelastet ist.

    Das kommt mir irgendwie spanisch vor, denn der Takt sollte normalerweise auf 200 stehen. Wäre daher interessant zu wissen, wieviel Takt bei Vollast anliegt.

    Mit CPU-Z sollten z.B. sich die CPU mit diesen Daten hier melden:
    [​IMG]

    Gruß, Andreas
     
  7. México

    México Kbyte

    Registriert seit:
    25. Mai 2005
    Beiträge:
    266
    bezog sich auf:

    Gruß México
     
  8. karyn

    karyn ROM

    Registriert seit:
    5. Juni 2005
    Beiträge:
    4
    Danke für den Tipp Andreas! :)
    Danke auch an den "Absoluten" für den Everest. Tolles Tool!

    Habe nun im Hintergrund eine DVD laufen und nun schwankt der CPU Takt zwischen 1005 und 1809Mhz, der CPU Multiplikator schwankt entsprechend zwischen 5.0x und 9.0x.
    Das kommt dann wohl eher mit der Leistung hin. Ich weis allerdings nicht zu wieviel % die CPU nun ausgelastet ist, vielleicht ist ja noch mehr drin...
    Gibt es eine Möglichkeit sich den max. Wert anzeigen zu lassen?

    Danke
    Karyn

    Edit 1: Habe die CPU Auslastung gerade gefunden, sie ist bei etwa 55 %.
     
  9. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.948
    Starte mal den Windows Taschenrechner, stell um auf wissenschaftlich und berechne die Fakultät (Taste Ausrufezeichen: "!") einer ziemlich großen Zahl, z.B. 100000000 . Damit sollte die CPU zu über 90% beschäftigt sein. Der Multiplikator sollte dabei auf 11 hochgehen.
     
  10. der Absolute

    der Absolute Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    742
    @ Mèxico

    Sorry, hab da wohl was falsch interpretiert...
     
  11. karyn

    karyn ROM

    Registriert seit:
    5. Juni 2005
    Beiträge:
    4
    Hat funktioniert!
    Bei CPU Auslastung vonn 100% werden nun 2210 Mhz angegeben.
    Dann hat der Techniker wohl doch nicht gemogelt.... :rolleyes:

    Danke für Eure Hilfe
    karyn
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen