1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Prozessor voll ausgelastet -lahmer Druck

Dieses Thema im Forum "Multifunktionsgeräte, Drucker, Scanner" wurde erstellt von mobileuser, 14. Oktober 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. mobileuser

    mobileuser Kbyte

    Registriert seit:
    22. September 2002
    Beiträge:
    191
    Hi zusammen,

    Situation: WinXPHomeEd./ HP Deskjet695/PC mit 512MB und 1,8GHz.

    Problem: Beim Druck Prozessor voll ausgelastet.

    Details:
    Wenn ich aus irgendeiner Anwendung z.B. word ein mehrseitiges Dokument ausdrucke, dann kommt das zwar alles schön brav aufs papier aber es dauert eine Ewigkeit. Im Taskmgr. erkennt man daß der Porzessor voll ausgelastet ist und der Drucker erhält nur bröckchenweise Daten, kann also nicht volles Tempo drucken.
    Der PC sollte eigentlich leistungsfähig genug sein, ist niegelnagelneu.
    Ich hab auch schon über die XP Onlinehilfe der Druckerqueue nachgespürt und die scheint auch korrekt installiert zu sein.
    Wo liegt das Problem???

    Grüße
     
  2. mobileuser

    mobileuser Kbyte

    Registriert seit:
    22. September 2002
    Beiträge:
    191
    Hat denn nicht jemand eine Idee woran das liegt?

    Selbst wenn ich eine WebSeite ausdrucke liegt der TaskMgr. am Anschlag und der Drucker kommt nicht zur vollen Geschwindigkeit

    HILFE
     
  3. mobileuser

    mobileuser Kbyte

    Registriert seit:
    22. September 2002
    Beiträge:
    191
    Nochwas:

    kann es denn evtl. sein, daß der PC wirklich sooooo lange braucht um eine Druckseite zu berechnen? Ich drucke immer 2 Seiten pro Blatt, das frißt bestimmt etwas Zeit zum berechnen aber soooo lange???

    Der Prozessor ist zu 99% ausgelastet lt. Taskmgr???

    Rätsel??
     
  4. mobileuser

    mobileuser Kbyte

    Registriert seit:
    22. September 2002
    Beiträge:
    191
    Super, vielen Dank für den Tip,

    ABER :-(

    ich hab das gleich nachgeprüft und muß feststellen, daß die Settings bereits exakt so stehen. Was ist mit EPP als Setting?

    Ich frag erst mal bevor ich rumdrehe

    Danke für die Hilfe
     
  5. HLange

    HLange Kbyte

    Registriert seit:
    22. September 2000
    Beiträge:
    183
    Der Drucker hängt am Parallel-Port (LPTx:), richitig?

    Stelle den Druckeranschluß im BIOS auf ECP! Dann wird der Anschluß im DMA-Modus betrieben. Die Daten wandern dann direkt vom Arbeitsspeicher zum Drucker ohne den bremsenden Umweg über den Prozessor.

    Henning
     
  6. wintermaerz

    wintermaerz Byte

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    12
    hi,
    vielleicht kommt}s auf die größe des zu druckenden dokumentes an. der druckerspeicher ist ja auch nicht gerade der größte und wenn der prozessor ausgelastet ist, kannst du ja einige anwendungen im systray deaktivieren um mal zu testen, ob es dann schneller geht.
    hast du die originaltreiber von hp drauf oder nur die windows standard treiber? evtl. kann}s auch an der schnittstelle liegen, usb ist schneller als parallelport ;-)
    beste grüße
    winnie
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen