1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

QDI Board mit XP 1700+

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von drago, 18. April 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. drago

    drago Byte

    Registriert seit:
    20. Februar 2002
    Beiträge:
    31
    Mein neues Board KuDoz 7 D (Vers. 2.1) mit VIA KT 266A, will mit 1,7 XP Athlon nur mit 100 MHz FSB ,wenn ich den Jumper auf FSB 133 setze bleibt der PC im Bios hängen, xp 1700+ wird noch angezeigt,läuft aber nicht mehr weiter, das Bios ist vom Nov 2001. was kann ich da noch machen ,erst mal danke im voraus !!
    [Diese Nachricht wurde von drago am 18.04.2002 | 22:18 geändert.]
     
  2. drago

    drago Byte

    Registriert seit:
    20. Februar 2002
    Beiträge:
    31
    Hei Andreas,
    das mit dem Netzteil war ein Flop,den mit einem
    Enermax 350W und 32A auf der Leitung kommt der PC
    auch nicht weiter,hab schon alles bis aufs Floppy abgesteckt,
    trotzdem nichts,werde doch mal mit Markenram probieren,
    Erst mal danke !!
     
  3. Wollecompi

    Wollecompi Megabyte

    Registriert seit:
    4. November 2000
    Beiträge:
    1.295
    :-) ich schau mal bei Heise nach..... weil schön wärs schon, wenn das Teil auch mit DDR-RAM funktionieren würde..

    Gruß
    Wolfgang
     
  4. Wollecompi

    Wollecompi Megabyte

    Registriert seit:
    4. November 2000
    Beiträge:
    1.295
    DDR hat nur 2,5 und 2 als CAS-Latenzy.....andere Frage...gibt es eine neue Version von CTSPD....die schon seit längerer Zeit erhältliche erkennt DDR-RAM nicht.....

    Gruß
    Wolfgang
     
  5. drago

    drago Byte

    Registriert seit:
    20. Februar 2002
    Beiträge:
    31
    Hi,
    das Bios hab ich geflasht ,(Date 10.04.2002) brachte nichts,
    beim Start mit FSB 133 hängt der PC im Bios bei der Ram Anzeige.
    Speicher lässt sich nur zw 2 u 2,5 ändern, werde es mal mit
    Markenspeicher versuchen, vielleicht hat mein OEM nur CL 3
    Wie kann man das feststellen ?
    Mein Netzteil hat auch nur 14A auf 3,3Volt, aber mit 100 MHz
    läuft alles nach wie vor bestens.


    [Diese Nachricht wurde von drago am 21.04.2002 | 13:56 geändert.]
     
  6. condor02

    condor02 Byte

    Registriert seit:
    25. Januar 2002
    Beiträge:
    65
    Kommt auf das Board an ich habe nur 14 A auf der Leitung und es läuft . Einige Boards stellen die CPU-Versorgung über die 5V Leitung sicher.
     
  7. ddc605

    ddc605 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    12. Juli 2000
    Beiträge:
    2.841
    hat dein bios ein softmenu III?
    dort kann man auch die cpu einstellen
     
  8. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.976
    Hi!
    Na sowas, ich hab bisher nur SDRAM gehabt, keine Ahnung. Am besten mal den c\'t-Leuten auf den Schlips treten ;-)
    Gruß, Andreas
     
  9. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.976
    Hi!
    Wenn möglich, solltest Du mal ein stärkeres Netzteil probieren. Kommt drauf an, was Du sonst noch so im Rechner hast.
    Die Speichertimings lassen sich ganz gut mit CTSPD herausfinden (unter heise.de mal suchen). Ich weiß gar nicht, obs bei DDR-SDRAM überhaupt CL3 gibt.
    Gruß, Andreas
     
  10. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.976
    Hi!
    Ein aktuelleres Bios ist sicher nicht verkehrt.
    Vielleicht hilft es, die Speichertimings etwas konservativer einzustellen oder die VCore leist zu erhöhen.
    Ich kenn zwar Deine restliche Hardware nicht, aber ein 300W-Netzteil mit 20A bei 3.3V hast Du hoffentlich?
    Gruß, Andreas
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen