1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Qualität abhängig von Geschwindigkeit?

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von Toto1, 13. Oktober 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Toto1

    Toto1 Kbyte

    Registriert seit:
    16. Februar 2001
    Beiträge:
    290
    Ich bin mir sicher, dass diese Frage hier schon öfters gestellt wurde - gibt es so etwas wie eine Übersicht? -
    hängt die Qualität beim Brennen vvon der Geschwindigkeit ab, ist es besser Musik oder Daten CDs mit 4x statt mit 24x zu brennen, gerade wenn man die CD dann im Walkmann verwenden will?
    Benutze Nero und habe einen LiteOn 24x Brenner,
    Gruß Thomas
     
  2. Toto1

    Toto1 Kbyte

    Registriert seit:
    16. Februar 2001
    Beiträge:
    290
    Wede ich mal überprüfen, da ein Teil auf Verbatim, der andere auf Silvercircle gebrannt ist.
    Danke
     
  3. laenggi

    laenggi Byte

    Registriert seit:
    24. Juni 2002
    Beiträge:
    99
    s (14um anstatt 15um). Allerdings liegt das noch innerhalb der CD-Norm. Auch das "ganz voll schreiben" sollte dem Player nichts ausmachen. Schlimmstenfalls spielt er die letzten Sekunden des letzten Tracks nicht ab.
    Möglich wäre aber, das dein Player mit den CD-R\'s nicht zurecht kommt. Versuch mal andere Rohlinge zu verwenden. Ich hab mit Verbatim und TDK eigentlich gute Erfahrungen gemacht.
     
  4. Toto1

    Toto1 Kbyte

    Registriert seit:
    16. Februar 2001
    Beiträge:
    290
    Ich frage eigentlich deswegen, weil ich den Eindruck habe, dass sich ein meine normalen CD-Player mit selbstgebrannten CDs schwerer tun. Es fängt schon damit an, dass es länger dauert bis sie im Laufwerk erkannt werden. Könnte es auch damit zusammenhängen, dass ich 80min Rohlinge verwende und fasst ganz voll schreibe?
    Danke
     
  5. MeChIBRA

    MeChIBRA Kbyte

    Registriert seit:
    6. Oktober 2001
    Beiträge:
    249
    wenn man langsamer brennt, ist die qualität generell besser.
    Allerdings merkst du den unterschied nicht, da beim brennen/apspielen eine Fehlerkorrektur benutzt wird. Bei SVCDs (u.ä.) existiert dieses Fehlerkorrektur nicht, da sie anders beschrieben werden, hier greift allerdings die MPEG-Fehlerkorrektur, so das du auch hier nichts merkst.
    Außer bei ganz wichtigen Sachen kannst du also das Tempo hochdrehen.

    MeChI
     
  6. Darrow

    Darrow ROM

    Registriert seit:
    14. Oktober 2002
    Beiträge:
    3
    Im Sinne der Fehlerfreiheit ist es allemal sinnvoller mit weniger als 24x zu schreiben, da Spuren (oder Sektoren) bei geringeren Schreibgeschwindigkeiten anders beschrieben werden. Selbiges gilt auch für VCD}s und SVCD}s.
    Nutze übrigens Instant CD/DVD und habe einen LG 12x Brenner.
    Brenne aber derartige CDs auch immer 4x
    Gruß
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen