Queen schlägt Bill Gates zum Ritter

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von center72, 3. März 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. center72

    center72 Byte

    Registriert seit:
    15. Juli 2004
    Beiträge:
    24
    Bei dieser illustren Gesellschaft,da passt der Bill ja rein.
    Das Who is who des Kannibalenkapitalismus!
    Was sucht so ein B...zeitungsartikel auf einer PC-Seite? Nur weil der Bill seine Abzocke mit Software macht?
    Knight Bill-King Arthur rotiert im Grab!
     
  2. LordSoban

    LordSoban Kbyte

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    242
    Bill Gates = Software = PC Zeitschriften?

    Überlege mal ganz genau, vielleicht kommst du dann auf einen Nenner ;)

    MfG

    Lord
     
  3. center72

    center72 Byte

    Registriert seit:
    15. Juli 2004
    Beiträge:
    24
    Der Nenner ist: Der Ritterschlag hat aber auch sowas von garkeinem sittlichen Nährwert für die Computerszene,es sei denn, wir zahlen in Zukunft noch einen Adelsaufschlag an MS und aufs Windowslogo wird ein Krönchen montiert. :bet:
     
  4. LordSoban

    LordSoban Kbyte

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    242
    Man bringt Gates immer in Verbindung mit Software, sprich Windows, okay, Fehler hat er gemacht, nun wird es aber auch mal Zeit ihn in rechte Licht zu rücken, bei manchen Äußerung kommt mir der Gedanke das vom guten Bill alles Böse ausgeht. Und ich denke man sollte endlich mal ein wenig umdenken.

    Elementar hieß es immer Musik verbindet, so tun dies auch Computer, und ich denke heute ohne Computer, aber ohne Betriebssystem wären wir alle wohl hoffnungslos aufgeschmissen. Computer verbinden Menschen in aller Welt und trägt einen Großteil zu unserer Gesellschaft bei. Und ich denke es ist auch nötig die anderen Seiten eines Menschen aufzuzeigen das er noch andere Dinge bewirkt, nun nicht nur im IT Sektor. Und es ist eine Erwähnung wert, auch wenn dieses mal nicht mit Software zu tun hat.

    Mit freundlichen Grüßen

    Lord
     
  5. center72

    center72 Byte

    Registriert seit:
    15. Juli 2004
    Beiträge:
    24
    Eigentlich wollte ich ja keine philosophische Diskusion lostreten über diePerson BG sondern ging es um die Nachrichtenwürtigkeit jeden F..zes von ach so wichtigen Leuten ohne wirklichen Sachbezug.
    Denn alles was diese Leute erreicht haben,dafür haben vor allem viele andere gebuckelt und die werden immer öfter in den Mülleimer getreten. Also ein bischen langsamer mit Lobpreisungen und Heldenverehrung in den Medien.
    Also nichts für ungut!
    Beste Grüße, center

    ...denn die im Schatten sieht man nicht
     
  6. LordSoban

    LordSoban Kbyte

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    242
    Die Leute die dafür buckelten wurden dementsprechend entlohnt, nichts ist umsonst, und schon gar nicht für Innovationen (Ideen). Natürlich will ich auch keine neuen Philosophien verbreiten.
    Aber Nachrichten sind nun mal Publik zu machen, und wenn ein (mehrere) Menschen etwas machen das mit Software, sprich Computern zu tun hat, so kann man auch anderen Dinge würdigend für diese Menschen auszulegen. Es kann und darf absolut nicht sein das von Persönlichkeiten immer nur Negativ geschrieben wird. Wobei angemerkt werden sollte, das Negativschlagzeilen immer ein guter Aufmacher für Magazine sind, und eigentlich sollte es echt anders sein, das wir uns über positiv Nachrichten mehr freuen sollten. Irgendwas läuft in unsere Gesellschaft verkehrt, wir ergötzen uns an Gewalt man siehe die Einschaltquoten bei Verfolgungsjagden usw. usw.

    Wie dem auch sei, ich freue mich für Bill Gates, da er vieles bewirkt hat und somit auch vielen Menschen half, die in eine Notlage geraten sind.

    MfG

    Lord
     
  7. knop290

    knop290 Kbyte

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    236
    ...hätte man die Queen direkt beim Ritterschlag, als die Klinge auf der rechten Schulter lag, mal kräftig von links erschrecken sollen. Mit viel Glück hätte sie dann eine ruckartige Reflexbewegung in Richtung des auslösenden Schrecks gemacht.

    Naja, nu ist´s zu Spät für gute Einfälle... :D
     
  8. Zaeggu256

    Zaeggu256 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    9. Februar 2002
    Beiträge:
    986
    Mann könnte auch mal ergenzen, dass Bill Gates sicherlich mit Microsoft Stinkreich geworden ist, wenn auch manchmal nicht alles so sauber war, aber Tatsache ist nun mal, dass er auch sehr viel für ärmere und Kranke Menschen getan hat, also sehe ich da nicht ein, warum jetzt wieder viel Leute Motzen, dann schaut euch doch mal die anderen Namen in der Liste der schon zum Ritter geschlagenen Leuten an, da fällt mir schon mal George H.W.Bush auf, wo ich eher schon Bedenken Verspüre, warum dieser ehemalige Kriegsfans-President zum Ritter geschlagen wurde! :eek:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen