1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Radeon 9600 TX Zeilenflimmern ?

Dieses Thema im Forum "Grafikkarten & Monitore" wurde erstellt von Bochesoft, 31. August 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Bochesoft

    Bochesoft Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    17. März 2002
    Beiträge:
    702
    Hi,

    Ich habe da ein Problm mit meiner Radeon 9600 TX Medion Grafikkarte.

    Vorab. Windows XP Cat 3.6 Treiber

    Egal mir welcher Hz Frequenz die Grafikkarte arbeitet habe ich besonders gut sichtbar bei Weissem Hintergrud so ein leichtes Zeilen flimmern. Es sieht aus als ob feine hellere diagonale gleichmässige über den Bildschirm laufen.

    Es ist wie schon gesagt nur bei sehr hellem hintergrun (weiß) auf dem Desktop zu sehen. Sehr fein und eigendlich kaum zu sehen nur wenn man genau hinschaut.

    Ist das normal ? Zurzeit benutze ich einen Scaleo C994 mit 100 Hz und Auflösung 1024y768.

    Kleiner Auflösung oder andere FreFrequenzen bringen keine besserung.

    Kann mir jemand sagen wo eventuell das Problemm liegt oder ist das Normal ? :confused:
     
  2. Bochesoft

    Bochesoft Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    17. März 2002
    Beiträge:
    702
    Ich habe das Pronlem hin bekommen.

    Und zwar hatte die Grafikkarte sporadisch immer in den 60Hz Modus geschaltet wenn er in ANwendungen war.

    Habe jetzt Monitor auf 120 Hz laufen !

    Daran lag es .
     
  3. transporti

    transporti Byte

    Registriert seit:
    13. April 2001
    Beiträge:
    31
    Hatte das Problem auch mal. Und viel rumprobiert. Neuer Monitor, besseres Netzteil.
    Im Endeffekt war es das Mainboard das die vom Netzteil gelieferte Spannung nicht stabil verarbeiten konnte.
    Sicher eine Lösung bei mir.
    Ich denke da hilft nur probieren und tauschen, tauschen, tauschen.
     
  4. Bochesoft

    Bochesoft Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    17. März 2002
    Beiträge:
    702
    Hi Leute.

    Ich wollte mich mal erkundigen ob jemand das Problem mit dem Zeilenflimmern erflgreich lösen konnte.

    Also eine bessere Kühlung hat nichts gebracht und an den einstellungen liegt es auch nicht. Andere Auflösnungen und wiedergabe frequenzen bachten auch nichts.

    Störende geräte sind auch nicht in der nähe.

    Würde mich mal freune wenn jeman helfen könnte. Ist ziehmlich nervig vorallem beim Surfen.

    Wie schon erwähnt ist das Problem nicht in Spielen.
     
  5. Bochesoft

    Bochesoft Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    17. März 2002
    Beiträge:
    702
    Wie entferne ich am besten den GPU kühler der Medion ? Hat das schonmal einer gemacht und WIE?

    Ist der ausser den beiden Klammern noch geklebt oder so ???? Oder kann man den eben mal so abnehmen wenn man die klammern löst.

    Danke
     
  6. Bochesoft

    Bochesoft Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    17. März 2002
    Beiträge:
    702
    Obwohl die Medion 9600TX auch eine ATI GBU Karte ist braucht man obwohl Sie eigendlich sogar von MSI Hergestellt wurde einen Patch. Weil ATI es einfach nicht unterstützt die 9600TX in ihre CAT Treiber einzubinden.

    ABer es gibt da genügend Patches die die Installation möglich machen, die INF Patch Dateinen. Das einzigste Problem bei bei der Installation des Treibers besteht ja nur darin das der Treiber keine ATI Karte finden kann da siese nicht im Treiber Protokoll enthalten ist bzw. Der Treiber den umgebauten V300 9500pro Chip nicht erkennen kann da MSI für Medion die Karte so seltsam zusammen gebraten hat.

    So kannst du die CAT reiber Trotzdem installieren. Lade die den Patch für die jeweiliege CAT Version runter. Dann Istalliere den Treiber so das er sich auf der Festplatte entpackt. Die installation wird dan ja so oder so abgebrochen weil er die Grafikkarte nicht findet. Dann den Patch (CHIP INFORMATIONEN) in den Ordner des Treibers installieren. Muss unter "Driver" reinkopiert werden nicht direkt in den ATI Ordener !

    Hier bekommst du z.B. den Patch" und den neuesten 9600TX Catalyst 3.7 INF & INI Update für Win2K & XP

    LINK: http://home.arcor.de/bug/download.htm :)

    Viel Spaß :D
     
  7. SenfTube

    SenfTube ROM

    Registriert seit:
    18. September 2003
    Beiträge:
    2
    ich hab da mal ne frage an dich.Wie hast du denn den catalyst 3.6 installiert???
     
  8. Bochesoft

    Bochesoft Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    17. März 2002
    Beiträge:
    702
    Was mir jetzt aufgefallen ist, wenn ich die Grafikopionen alle auf beste Qualität und bestes filtern stelle fängt es an zu flimmern. Jedoch nicht in Spielen nur auf dem Desktop und halt Menüs ?

    Wass kann das sein
     
  9. Schmurtz

    Schmurtz ROM

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    1
    Hallo

    hatte ebenfalls probleme mit zeilenflimmern - sehr gut sichtbar bei mir bei hellgrauem u. weißem hintergrund
    verwende windows xp sp1 und Cat. 3.5 grafikkartentreiber
    an einem panasonic P 50 mit 70 Hz und 800 x 600
    grafikkarte ist eine sapphire 9500 pro
    hab das problem indirekt gelöst: da mich der lärm des originallüfters gestört hat, hab ich diesen (Achtung Garantie!!) ausgebaut und mir einen "slotblechkartenlüfter" gebastelt - und siehe da das zeilenflimmern ist seitdem weg
     
  10. Kokomiko

    Kokomiko Guest

    Es könnte afaik auch Interferenz mit anderen Geräten in der Nähe sein, die elektromagnetisch strahlen.
     
  11. chrissg321

    chrissg321 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    8. September 2002
    Beiträge:
    4.598
    Wenn es bei anderen Auflösungen keine Besserung bringt, liegt es meines Erachtens am Monitor. Probier mal nen anderen
     
  12. DarthMajor

    DarthMajor ROM

    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    3
    Obwohl dieser Tread schon relativ alt ist, meine Fragen:

    Hat, wie oben schon jemand gefragt, jemand die Grafikkarte zerlegt, soll heißen Lüfter ab, Kühlrippen ab?
    Sind die Rippen nur durch die zwei Stifte auf der GraKa befestigt oder auch geklebt?

    Hat jemand mit dieser Karte auch das Problem, das er kaum mehr was spielen kann, weil nach kurzer Zeit das Spiel nicht mehr reagiert? Liegt glaube ich an der GraKa, evtl wird sie zu warm.

    mfg
    Darth Major
     
  13. gofter2

    gofter2 ROM

    Registriert seit:
    18. Oktober 2005
    Beiträge:
    2
    Tja, genau die gleichen Problem habe ich auch etliche Monate gehabt, Abstürze bei Spielen etc.

    Bis ich dann auf die Idee kam, den Grafikkartenlüfter zu tauschen.

    Und das ist eine relativ einfache Sache, sofern man ein Gefrierfach hat (kein Witz!!!)

    Folgende Sachen braucht man:
     
  14. gofter2

    gofter2 ROM

    Registriert seit:
    18. Oktober 2005
    Beiträge:
    2
    1. Eisschrank und kleine Mülltüten, Antistatikfolie

    2. Spitzzange

    3. Plastikspachtel (z.B. aus dem Baumarkt zum spachteln von Karosseriespachtel, KEIN Metallspachtel!!!)

    4. Den ATI Silencer 1 Grafikkartenkühler von arctic cooling (z.b. bei Schiwi in Hamburg für knapp 18 €)

    Los gehts:

    Bitte beachten: Sich auf jeden FALL immer bei allen Basteleien vorher statisch entladen!!!!!!!!!!!

    1. Als allererstes Karte ausbauen und den alten Lüfter vom Kühlkörper abschrauben (sind drei kleine Schrauben.“
    2. Die schwarzen Haltestifte vom Kühlkörper müssen weg!! Einfach die Spitzen an der Rückseite der Platine zusammendrücken und die Stifte nach oben rausziehen!
    3. Grafikkarte in Antistatikhülle, mit Tesafilm zukleben. Dann in Müllbeutel rein, Beutel zuknoten. Und noch mal in einen Beutel rein und zuknoten.
    4. Anschliessend Karte ins Tiefkühlfach und dort ca. 12 Stunden liegenlassen. Der Grund: Der alte Kühlkörper ist AUFGEKLEBT, und der Kleber hält bombenfest, keine Chance den abzubekommen, auch mit dem Heissluftfön geht’s nicht. ABER: Der Kleber ist kälteempfindlich und wird dadurch spröde. Und das machen wir uns einfach mal zunutze, grins!
    5. Nach 12 Stunden Karte rausholen und vorsichtig die Beutel entfernen, es darf kein Eis auf die Karte fallen! Normal ist ein feuchter Niderschlag auf den Kondensatoren etc., diesen VORSICHTIG wegwischen mit einem Brillenputztuch! Karte nicht warm werden lassen. Sondern sofort zu Schritt 5 weitergehen!!
    6. So, jetzt kommt der „gefährlichste“ Moment: Das abheben des alten Kühlkörpers. Vorsichtig mit dem Plastikspachtel zwischen Kühlkörper und Platine ansetzen (aufpassen, dass keine Bauteile beschädigt werden können!!!) und vorsichtig und mit viel Gefühl anhebeln. Und dann sollte der Kühlkörper fröhlich von der Platine springen!!
    7. Jetzt werden die Klebereste vom Chip vorsichtig entfernt (ich habe es mit dem Fixierungsteil des Silencers weggekratzt…), bis die Oberfäche schön spiegelnd ist.
    8. So, jetzt nach Anleitung Kühler drauf und Schrauben mit der Metallspange festziehen (mit dem Metallteil habe ich den Kleber weggekratzt..)
    9. Leider ist die Polung der Kabel vom Stecker nicht richtig, hier muss der Strom vom Netzteil abgezackt werden oder man muß den alten Stecker anlöten. Ist aber keine wilde Sache.
    10. Karte auf Zimmertemperatur warm werden lassen, evt. Feuchtigkeit abwischen und dann erst einbauen!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen