1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Radeon & Epox ...

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von addydaddy, 30. März 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. addydaddy

    addydaddy Byte

    Registriert seit:
    30. März 2005
    Beiträge:
    11
    Hallo zusammen,

    ich habe folgendes Problem:

    Habe mir vor geraumer Zeit eine neue Grafikkarte zugelegt, nämlich die "ATI Radeon 9600 Atlantis von Sapphire".

    Habe auch schon versucht, diese auf meinem etwas älteren Rechner zum Laufen zu kriegen. Klappt aber nicht.

    Liegt es an meinem Motherboard "Epox EP-8KTA3+Pro" oder an meinem 300 Watt-Netzteil?

    Beim 1. Einbau kam nur "Gepiepse" und beim 2. Einbau fuhr der Rechner nicht mehr hoch. Glücklicherweise habe ich beim Einbau nichts geschrottet, so daß mein Rechner mit meiner alten Karte wieder einwandfrei läuft.

    Ich hätte aber schon gern die neue Karte eingebaut.

    Kann mir von Euch jemand weiterhelfen? Muss ich im BIOS was einstellen?

    PS: Es handelt sich zwar um eine AGP-8x-Karte und mein Motherboard unterstützt nur AGP-4x aber ich habe mich diesbezüglich schon im Internet erkundigt und erfahren, daß es nicht daran liegen kann.

    Ich wäre für jede Hilfe dankbar.
     
  2. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
  3. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.985
    Hi!
    Ich habe die selbe Karte erfolgreich auf einem Epox8KTA2 (der Vorgänger...) betrieben. Ich würde die Karte mal in einem anderen Rechner probieren, denn so viel Strom schluckt die eigentlich nicht, daß das Netzteil damit überfordert sein könnte. Vielleicht steckte sie auch nur nicht richtig drin?

    Welche Karte hast Du derzeit und was ist sonst noch im Rechner drin?

    Gruß, Magiceye
     
  4. addydaddy

    addydaddy Byte

    Registriert seit:
    30. März 2005
    Beiträge:
    11
    Informationsliste Wert
    Computer
    Betriebssystem Microsoft Windows XP Home Edition
    OS Service Pack Service Pack 2
    Internet Explorer 6.0.2900.2180 (IE 6.0 SP2)
    DirectX 4.09.00.0904 (DirectX 9.0c)

    Motherboard
    CPU Typ AMD Athlon-PECM, 1000 MHz (10 x 100)
    Motherboard Name Epox EP-8KTA3+Pro (1 ISA, 6 PCI, 1 AGP, 4 DIMM, Audio)
    Motherboard Chipsatz VIA VT8363A Apollo KT133A
    Arbeitsspeicher 384 MB (SDRAM)
    BIOS Typ Award Modular (02/05/02)
    Anschlüsse (COM und LPT) Kommunikationsanschluss (COM1)
    Anschlüsse (COM und LPT) Kommunikationsanschluss (COM2)
    Anschlüsse (COM und LPT) Druckeranschluss (LPT1)

    Anzeige
    Grafikkarte NVIDIA GeForce4 Ti 4200 (Microsoft Corporation) (64 MB)
    3D-Beschleuniger nVIDIA GeForce4 Ti 4200
    Monitor Philips 109B (109B2) [19" CRT] (TY 710251)

    Multimedia
    Soundkarte Creative SB PCI128 (Ensoniq ES1371) Sound Card
    Soundkarte VIA AC'97 Audio Controller

    Datenträger
    IDE Controller VIA Bus-Master-IDE-Controller
    SCSI/RAID Controller Massenspeichercontroller
    Floppy-Laufwerk Diskettenlaufwerk
    Festplatte Maxtor 6Y120L0 (120 GB, 7200 RPM, Ultra-ATA/133)
    Optisches Laufwerk PLEXTOR DVDR PX-716A
    S.M.A.R.T. Festplatten-Status OK

    Eingabegeräte
    Tastatur Standardtastatur (101/102 Tasten) oder Microsoft Natural Keyboard (PS/2)
    Maus PS/2-kompatible Maus

    Netzwerk
    Netzwerkkarte Realtek RTL8139-Familie-PCI-Fast Ethernet-NIC (x.x.x.x)
    Netzwerkkarte WAN (PPP/SLIP) Interface (x.x.x.x)

    Peripheriegeräte
    Drucker Canon Bubble-Jet BJC-620
    USB1 Controller VIA VT83C572 PCI-USB Controller
    USB1 Controller VIA VT83C572 PCI-USB Controller
    USB-Geräte Mobile Action MA-620 USB Infrared Adapter

    + Hauppauge WinTV Theater (wurde nicht erkannt)

    Die Daten stammen von "EVEREST Home Edition".
     
  5. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    da fehlen die Netzteildaten !
     
  6. addydaddy

    addydaddy Byte

    Registriert seit:
    30. März 2005
    Beiträge:
    11
    Die einzige Angabe die ich bieten kann ist "Intel V.2.03"; eine andere Angabe habe ich leider nicht.

    Mein Netzteil ist absolut blank, abgesehen von der o.g. Angabe steht absolut nichts drauf.

    Sorry ... :heul:
     
  7. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.985
    Dann solltest Du doch mal testweise ein Anderes versuchen.
    Was sagt Everest denn zu den Spannungsmeßwerten unter Last?
     
  8. addydaddy

    addydaddy Byte

    Registriert seit:
    30. März 2005
    Beiträge:
    11
    Informationsliste Wert
    CPU-Eigenschaften
    CPU Typ AMD Athlon-PECM
    CPU Bezeichnung Thunderbird
    CPU stepping A4/A5/A6/A7
    CPUID CPU Name AMD Athlon(tm) processor
    CPUID Revision 00000642h

    CPU Geschwindigkeit
    CPU Takt 999.97 MHz
    CPU Multiplikator 10.0x
    CPU FSB 100.00 MHz
    Speicherbus 133.33 MHz

    CPU Cache
    L1 Code Cache 64 KB
    L1 Datencache 64 KB
    L2 Cache 256 KB (On-Die, Full-Speed)

    Motherboard Eigenschaften
    Motherboard ID 02/05/2002-8363A-686B-6A6LMPAHC-00
    Motherboard Name Epox EP-8KTA3+Pro (1 ISA, 6 PCI, 1 AGP, 4 DIMM, Audio)

    Chipsatz Eigenschaften
    Motherboard Chipsatz VIA VT8363A Apollo KT133A
    Speicher Timings 3-3-3-6 (CL-RCD-RP-RAS)

    SPD Speichermodule
    DIMM1 256 MB PC133 SDRAM (3.0-3-3-6 @ 133 MHz) (2.0-2-2-5 @ 100 MHz)
    DIMM2: Infineon HYS64V16220GU-7.5 128 MB PC133 SDRAM (3.0-3-3-6 @ 133 MHz) (2.0-2-2-5 @ 100 MHz)

    BIOS Eigenschaften
    Datum System BIOS 02/05/02
    Datum Video BIOS 05/21/02
    Award BIOS Typ Award Modular BIOS v6.00PG
    Award BIOS Nachricht 02/05/2002 For KT-133A K7 Chipset Support
    DMI BIOS Version 6.00 PG

    Grafikprozessor Eigenschaften
    DirectX 4.09.00.0904 (DirectX 9.0c)
    Grafikkarte nVIDIA GeForce4 Ti 4200 (MSI G4Ti4200)
    GPU Codename NV25 (AGP 4x 10DE / 0253, Rev A3)
    GPU Takt 250 MHz
    Speichertakt 256 MHz

    Sensor Eigenschaften
    Tsystem 31 °C (88 °F)
    Tcpu 54 °C (129 °F)
    Taux 26 °C (79 °F)
    Vcore 1.75 V
    V2.5 1.50 V
    Vio 3.28 V
     
  9. addydaddy

    addydaddy Byte

    Registriert seit:
    30. März 2005
    Beiträge:
    11
    Informationsliste Wert
    Sensor Eigenschaften
    Sensortyp VIA 686 Internal (ISA 6000h)

    Temperaturen
    Motherboard 30 °C (86 °F)
    CPU 54 °C (129 °F)
    Aux 26 °C (79 °F)
    Maxtor 6Y120L0 35 °C (95 °F)

    Spannungswerte
    CPU Core 1.75 V
    +2.5 V 1.50 V
    +3.3 V 3.28 V
    +5 V 4.73 V
    +12 V 11.87 V
     
  10. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.985
    Das deutet schon darauf hin, daß das Netzteil am Rande seiner Leistungsfähigkeit arbeitet. Ich würde mal ein anderes probieren (siehe Netzteilthread bei Hardware allgemein)
     
  11. addydaddy

    addydaddy Byte

    Registriert seit:
    30. März 2005
    Beiträge:
    11
    Ich wollte eigentlich nur eine neue GraKa und kein neues Netzteil.

    Brauche ich unbedingt ein Neues? Ich meine, ich tausche ja die Grafikkarte aus d.h. die Spannungswerte müssten nach dem Einbau die gleichen sein wie jetzt. Außer meine neue Grafikkarte braucht mehr Saft. Kann ich mir aber ehrlich gesagt nicht vorstellen, da sie "nur" einen Passivkühler hat, im Gegensatz zu meiner jetzigen Karte. D.h. doch, wenn ich meine alte Karte ausbaue (mit Lüfter) und meine neue einbaue (mit Passivkühler) müssten die Spannungswerte sogar danach etwas niedriger sein, oder?

    Kann es auch sein, daß ich mich beim ersten Einbau einfach nur etwas "angestellt" habe und die GraKa nicht richtig ins Mainboard gesteckt hatte?

    Ich glaube sogar, daß das Problem an meinem Gehäuse liegt. Wenn ich nämlich die neue Karte einbaue, sprich richtig einrasten lasse, lässt sich diese nicht korrekt zuschrauben. Kann es sein, daß die GraKa beim Zuschrauben etwas "ausrastet", sprich danach nicht mehr richtig eingerastet ist, und deswegen nicht funzt?

    Gruss,
    Adnan :aua:
     
  12. poro

    poro Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    31. Juli 2003
    Beiträge:
    13.635
    Wie siehts mit Treiberdeinstallation aus?
     
  13. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.985
    Die Kart muß schon korrekt im AGP-Slot stecken. Wenn sie dann nicht mit dem Gehäuse verschraubt werden kann, dann lass das halt erstmal sein. Ist da am AGP-Slot hinten nicht so ein Haltebügel dran, der das Herausrutschen eigentlich verhindern soll?
    Probier es halt noch mal und ansonsten teste die Karte in einem anderen Board mal auf Funktionsfähigkeit. Die 9600 sollte eigentlich schon weniger Strom brauchen als die Ti4200, hatte ich wohl überlesen...
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen