Radioprogramme jetzt mit Stationripper 2.06 aufzeichnen

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Zeus, 14. Dezember 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Zeus

    Zeus Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. Dezember 2000
    Beiträge:
    568
    "kostenpflichtigen Version wird beispielsweise die Anzahl der Streams, die mitgeschnitten werden können, von 2 auf 300 erweitert"

    Umgehen kann man diese Einschränkung schon jetzt dadurch, daß man mehrere Instanzen des Programms lädt. ;)

    Ich benutze den StationRipper schon seit vielen Monaten. Mir stößt die Bezahlvariante insofern übel auf, als daß im Entwicklerforum fleißig Anregungen gesammelt worden sind, "ein tolles Produkt" zu entwickeln - immerhin ist es OS! -, um so dann von heute auf morgen zu verkünden, die neue Version werde bald fertiggestellt sein verbunden mit dem Nebensatz, man gedenke nun aber auch Geld zu verdienen, daher werden alle neuen Funktionen nur noch gegen Bares zu haben sein.

    15 $ ist nicht gerade wenig wenn man bedenkt, daß die gesamte Entwicklungs- und Beta-Testphase über verarschte Kunden gelaufen ist. Einst war das Produkt Open-Source. Gegen einen Wandel hin zu einem kommerziellen Produkt ist nichts einzuwenden. Aber der Ton macht die Musik, in diesem Falle war es dreiste Abzocke im immateriellen Sinne.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen