Rächtschreibfeler ade: Duden Korrektor 3.0 ist erschienen

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Phil o'Soph, 9. Dezember 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Phil o'Soph

    Phil o'Soph Kbyte

    Registriert seit:
    31. Oktober 2004
    Beiträge:
    335
    Das hat die Welt gebraucht. Warum nicht gleich in den Schulen gute Textverarbeitungssysteme einführen? Der Schüler gibt dann, seinem Stande gemäß, ein:

    "Ey Alda, hahb keine Bökke zu ahbaitn, abba muss mich ja bewährbem!"

    und ausgedruckt steht dann:

    "Sehr geehrte Damen und Herren,

    mit großem Interesse las ich in der Zeitung vom 08. Dezember, dass Sie einen Auszubildenden für den Beruf des Schreiners suchen ..."

    Wenn man so die Ergebnisse der Pisa-Studie liest, bekommt man ja das nackte Grauen. Wo soll das noch hinführen? Wenn ich daran denke, wieviel uns in der Schule damals abverlangt wurde und wie gut unsere Leistungen damals waren. Leider sind meine Zeugnisse von damals ja alle beim Umzug verloren gegangen ... ;-)

    Phil o'Soph
     
  2. Plinius

    Plinius Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.811
    Interesse.....

    nur so als Anmerkung ;)


    salve
     
  3. Phil o'Soph

    Phil o'Soph Kbyte

    Registriert seit:
    31. Oktober 2004
    Beiträge:
    335
    Ups... Danke :-)
     
  4. Friek

    Friek Kbyte

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    154
    Hallo,

    Phil o´Soph "Kein Mensch ist perfekt"!

    Und das Programm find ich gut aber ist wie de sagst auch gut selbst schreiben zu können und gut in Deutsch zu sein! nich?

    PS: "Wenn Gott gewollt hätte, dass wir ohne Fehler währen, dann währen wir auch ohne Fehler"!

    Friek, :-) (mein Name sagt doch schon alles!)
     
  5. Phil o'Soph

    Phil o'Soph Kbyte

    Registriert seit:
    31. Oktober 2004
    Beiträge:
    335
    Doch, dazu später mehr.


    Das Programm ist ja nur eine Hilfe. Ganz so, wie ich schrieb, funktioniert es ja dann doch nicht. Du hast die Ironie in meinem Beitrag nicht gefunden?


    [qquote]PS: "Wenn Gott gewollt hätte, dass wir ohne Fehler währen, dann währen wir auch ohne Fehler"![/quote]
    Der Mensch ist nach dem Ebenbild Gottes geschaffen und als solcher Perfekt. Die Frage ist nur, was Perfekt bedeutet. Ist ein Mensch, der sich darüber bewusst ist, nicht Fehlerlos zu sein, nicht perfekt? Das Wort "Perfekt" bedeutet übrigens im eigentlichen Sinne "abgeschlossen", also fertig. Da der Mensch ein sich entwickelndes Wesen ist, ist er zu dem Zeitpunkt "perfekt", ab dem er sich entwickeln kann.


    Mit diesem Namen kann ich jetzt nicht wirklich viel anfangen?

    Phil o'Soph
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen