1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

RAID-Aussetzer (noch immer!)

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von einstreuner, 1. Dezember 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. einstreuner

    einstreuner Byte

    Registriert seit:
    4. Oktober 2005
    Beiträge:
    11
    Hallo nochmal!

    Ich habe vor ein paar Tagen (http://www.pcwelt.de/forum/thread183185.html) geschrieben, dass ich immer wieder "Aussetzer" bei meiner Festplatte habe - Für ein paar Sekunden scheint es keinen Zugriff auf die Platte zu geben – dann geht’s oft wieder oder stürzt ganz ab...

    Das Problem habe ich leider immer noch :(

    @RAID-Kabel:
    - sind laut Fachgeschäft nicht das Problem (habe sie auch zum Test einmal vertauscht)
    - sämtliche Kabeln im Computer habe ich noch einmal festgesteckt.

    @Festplatten:
    - habe ich mit dem "drive fitness test" (http://www.hitachigst.com/hdd/support/download.htm) gescannt und sollten laut dem funktionieren.
    - chkdsk/f habe ich immer wieder durchgeführt, wobei z.B. der Satz zu lesen ist: „Index $130 der Datei 9455 werden berichtigt/sortiert“

    Wo kann das Problem liegen?
    Danke!

    Lg, Lukas

    Daten:
    RAID-Festplatte: Seagate, 200GB (NTFS, partitioniert 130/70GB, mit WinXP (SP2))
    RAID-Festplatte: Maxtor, 300GB (NTFS)
    (Festplatten nicht zusammengeschlossen)
    Mainboard A7N8X-E Deluxe
     
  2. Scasi

    Scasi Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    19.432
    warum machst Du überhaupt einen neuen thread auf und warum postest Du "Problem gelöst", wenn das nicht der Fall ist ?

    und was erzählst Du von RAID, wo gar kein RAID ist ? :rolleyes:

    wieso der DFT für Nicht-Hitachi/IBM-Platten ? :aua:

    48-Bit-LBA-Unterstützung sagt Dir was ?

    eieiei ... :wegmuss:
     
  3. einstreuner

    einstreuner Byte

    Registriert seit:
    4. Oktober 2005
    Beiträge:
    11
    1) "Problem gelöst": ich dachte, es wäre gelöst - etwa 20Stunden hat alles funktioniert. Dann waren wieder dieselben Probleme da...

    2) neuer thread: dachte, dass es so übersichtlicher ist (hab ja beim ersten thread gemeint, dass alles funktioniert und er damit abgeschlossen ist..).
    wenn ich mir das nochmal überlege, hast du natürlich recht, dass es zum anderen thread gehört hätte... sorry.

    ebenso richtig: ich meinte zwei Serial-ATA Platten

    im Fachgeschäft wurde mir gesagt, dass ich DFT verwenden sollte, weil damit auch Seagate und Maxtor Platten überprüft werden können.

    nope

    insgesamt: sorry für den misslungenen thread!
    :sorry:
    Ich bin etwas im Stress, weil ich ständig neu hochfahren muss und der Computer immer wieder abstürzt. Deswegen schreibe ich diesen Text auch im Rekord-Tempo und muss ihn ständig abspeichern...

    Wenn ihr Tipps habt... freue mich um jede Hilfe!
    lg, Lukas
     
  4. einstreuner

    einstreuner Byte

    Registriert seit:
    4. Oktober 2005
    Beiträge:
    11
    habe mich schlau gemacht.
    der wert von EnableBigLba ist aber auf 1 gesetzt...
     
  5. Scasi

    Scasi Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    19.432
  6. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Hallo,

    mache doch einmal genaue und präzise Angaben zu deinem System, das ist doch bisher alles Wischiwaschi. Irgendetwas läuft da nicht stabil, das kann ein Hardwareproblem sein als auch eine Treibersache.

    - Angaben zum Netzteil, Leistungs- und Stromwerte ?
    - CPU
    - Grafikkarte
    - Speichertest (RAM) mit "memtest86+" schon erfolgt ?
    - welche SATA-Controller sitzen auf dem Mainboard ?
    - Angaben zu den Festplatten SATA 1 oder SATA 2, genaue Typbezeichnung ?
    - Welche Treiber-Versionen für den SATA-Controller sind installiert ?
     
  7. einstreuner

    einstreuner Byte

    Registriert seit:
    4. Oktober 2005
    Beiträge:
    11
    thx für die tipps!

    habe sämtliche maxtor und seagate programme durchlaufen lassen.

    maxtor hat einen fehler erkannt (d36d6030), wobei der Fehlercode "Ausschließlich in unserem RMA-System (Return Material Authorization) als Gültigkeitsprüfungscode zur Autorisierung des Austausches der Festplatte (RMA) verwendet wird. Er dient nicht dazu den Fehlertyp zu bestimmen."

    seagate (mit win xp) hat über das online-programm keine fehler gefunden, nur das:
    "Ihre Festplatte ist beim Selbsttest nicht durchgefallen, hat jedoch einen unbekannten Rückgabe-Code zurückgegeben. 253"

    ich habe die programme von einer anderen ide-festplatte (andere windows-installation) gestartet. auf den sata-platten kann ich nur noch über die gesicherte eingabe hochfahren (ansonsten erscheint kurz nach der musik ein blauer bildschirm mit text und fährt hinunter :(

    beim booten wird jetzt auch gesagt: "video-fan failed". wenn ich von der ide-festplatte boote, kann ich aber ohne probleme auf die sata-platten zugreifen und daten aufrufen... :confused:


    weitere daten (@wolfgang):
    - Angaben zum Netzteil, Leistungs- und Stromwerte ?
    GP-350ATX 12V P4, 350W

    AC-Input
    100-120VAC, 6.3A, 50/60Hz
    200-240VAC, 4.0A, 50/60Hz

    DC-Output [V/A]
    +3.3/28 , +5/30, +12/15, -5/0.5, -12/0.8, 5VSB/2
    +5, +3.3, 150W max
    +5, +3.3, 12V288W max

    - CPU
    AMD Athlon(tm) XP 2500+
    1,84GHz, 512 MB RAM

    - Grafikkarte
    ATI RADEON 9600 PRO
    (nVidia nForce2 Series)

    - Speichertest (RAM) mit "memtest86+" schon erfolgt ?
    mit Memtest86+ V1.65 (10/01/2005) - keine errors nach einmaligem Durchgang


    - welche SATA-Controller sitzen auf dem Mainboard ?
    Silicon Image Sil 3112 SATARaid Controller
    (PCI-Steckplatz 8 (PCI-Bus 1, Gerät 11, Funktion 0))
    Sil 3112A SATARaid Bios Verr. 4.2.47

    - Angaben zu den Festplatten SATA 1 oder SATA 2, genaue Typbezeichnung ?
    SATA1:
    Seagate ST3200822AS (200GB)
    Firmware: 3.01
    ATA-Ver: ATA/ATAPI-6

    SATA2:
    Maxtor 6L300S0
    Firmware: BANC1G10
    ATA-Ver: ATA/ATAPI-7

    - Welche Treiber-Versionen für den SATA-Controller sind installiert ?
    Silicon Image Ver: 1.0.0.51
    HostController: 5.1.2600.2180

    was sagt ihr dazu?

    lg, lukas
     
  8. sinus

    sinus Megabyte

    Registriert seit:
    24. August 2002
    Beiträge:
    1.447
    @ einstreuner
    Zumindest Deine Maxtor ist EINDEUTIG im Test durchgefallen. Es stellt sich nur die Frage, ob eventuell der Controler mit hineinspielt. Um das zu erhärten würde ich die Festplatte zusätzlich an einem anderen PC mit PowerMax testen. Sollte sich dort auch eine Fehlernummer zeigen, ist die Reparatur fällig. Die Modalitäten kannst Du auf der Seite von Maxtor erfahren. Nach Eingabe der Seriennummer wird Dir mitgeteilt, ob die Platte noch Garantie hat und ob Du die Abwicklung direkt über Maxtor oder über Deinen Händler machen musst. Im letzteren Fall solltest Du Dich auf eine schmerzhafte Reparaturzeit einrichten.
    Alle Überlegungen in Richtung von Windows-Treibern oder anderer Software scheiden aus, weil Maxtor auf der Powermax-Bootdiskette sicherheitshalber das eigene Betriebssystem mitbringt.

    Nachtrag: Vielleicht habe ich nicht richtig gelesen. Was hast Du gemacht? Powermax unter Windows von einer anderen Platte gestartet? Ich kann es nicht glauben. Installiere PowerMax so, wie es vorgesehen ist, auf einer eigenen Boot-Diskette mit dessen eigenem DOS.
     
  9. derupsi

    derupsi Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    26. Juni 2002
    Beiträge:
    6.624
    Von den Maxtor habe ich in letzter Zeit häufiger gelesen, dass sie solche "Aussetzer" haben...
     
  10. einstreuner

    einstreuner Byte

    Registriert seit:
    4. Oktober 2005
    Beiträge:
    11
    @sinus
    powermax habe ich natürlich von einer bootdisk gestartet! (die bootdisk habe ich von einer anderen platte aus erstellt)

    werde die maxtor-platte mal zum händler bringen - garantie habe ich noch, weil ich sie erst vor 1 monat gekauft habe...

    lgLukas
     
  11. sinus

    sinus Megabyte

    Registriert seit:
    24. August 2002
    Beiträge:
    1.447
    @ einstreuner

    Ok, dann bleibt noch der Test an einem anderen Controler, oder noch besser, an einem anderen PC. Da der Raid-Controler nicht mit dem normalen IDE-Controler auf dem Mainboard identisch sein wird, solltest Du die Platte ALLEIN angeschlossen auf dem IDE-Controler1 prüfen. Du steckst also die Platte dort als Master an und trennst von allen anderen anderen Laufwerken die Stromversorgung. Zum Testen verwendest Du von Maxtor das große, destruktive Low Level Formating, so wie es in der Empfehlung von Maxtor steht. Dieser Test ist sehr zeitintensiv; lasse ihn also möglichst über Nacht laufen. Dafür ist das Ergebnis dieses beinharten Tests aber absolut vetrauenswürdig.

    Zusätzlich empfehle ich Dir genau das zu beachten, was Maxtor für den Umgang mit Festplatten beschreibt. Die Datei "Liesmich" auf der Diskette solltest Du Punkt für Punkt lesen. Jedes Datail zur korrekten Handhabung und zum Anschluß der Festplatten ist dort enthalten.
    Zu gern würde ich deren rechtlich geschützten Inhalt im Forum veröffentlichen, um die nervenden Teilnehmer-Empfehlungen für weniger hilfreiche Windows-Tools und andere Handhabungen in Sachen Festplatte etwas einzudämmen.
    Hier hatte ich gerade ein Problem durch einen fehlerhaften Chipsatz des Mainboards mit allen Konsequenzen, auch für die Festplatten, hinter mich gebracht. Behalte also auch die übrige Stabilität, die vom Mainboard und Netzteil beeinflusst werden kann, im Auge.
     
  12. einstreuner

    einstreuner Byte

    Registriert seit:
    4. Oktober 2005
    Beiträge:
    11
    hallo!

    also die maxtor-platte scheint tatsächlich einen fehler zu haben - werde sie in reperatur schicken...

    ich habe die seagate-platte neu formatiert und alles neu installiert. und jetzt kommt dasselbe problem schon wieder - immer wieder aussetzer!

    laut seagate-tool ist die festplatte in ordnung. --> was ist also kaputt? der raid-controller? muss ich jetzt das ganze mainboard austauschen?...hmmm....

    lg, Lukas
     
  13. Fox2

    Fox2 ROM

    Registriert seit:
    10. April 2006
    Beiträge:
    1
    @ einstreuner

    hallo, ich bin auf deinen forum post gestoßen als nach meinem problem gesucht habe und ich bin mir ziemlich sicher ,dass es das selbe ist wie deins.

    ich habe auch Aussetzer auf meiner festplatte und wir haben die selbe Hardware: zweimal Serial-ATA Festplatte(beide seagate barracuda bei mir) und das A7N8x-E Deluxe Board !!!

    also zum punkt: es liegt nicht an den festplatten! habe meine platte direkt umgetauscht als der fehler anfing und es war genau das selbe mit der neuen. das problem ist wohl das der fehler das NTFS auf der platte zerstört.

    ich glaube es liegt am timing für die serial-ata ansteuerung des nforce 2 treibers, das fing nämlich erst an als ich eine zweite festplatte eingebaut hatte.

    wenn ich gefunden habe wie man das timing im BIOS ändert poste ich nochmal, hoffentlich bringts was!!!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen