1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Raid mit 2 oder 3 HDs ?

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von Schlaubaer, 13. Dezember 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Schlaubaer

    Schlaubaer Byte

    Registriert seit:
    1. Februar 2002
    Beiträge:
    35
    Hallo Leute,

    ich kriege morgen ein paar neue Computerteile, um endlich mein schrottiges Mainboard (Elitegroup mit Via KT 133-Chipsatz, wem es was sagt( rauszureissen. Also, das neue ist ein Epox EP-8K9A3+. Das Board hat 2-Kanal-Raid onboard (max. 8 IDE-Geräte). Ich habe 3 HD}s zur Verfügung, die ich auch gern alle einbauen würde. Nun plagt mich folgedes: 2 der Platten sind Seagate 40 GB 7200er (ziemlich schnell und sehr leise) und die 3. ist eine Samsung 40 GB 5400er(ziemlich lahm und auch nicht gerade leise). Die Frage ist(na endlich): Bremst die Samsung den Raid-Verbund aus? Oder summiert sich die Leistung einfach nur? (Fakt ist, jede HD hängt als Master an eigenem IDE-Kanal, Konfiguriert als Raid 0 (Striping))

    Kann da jemand was mit anfangen?`

    Freundlichst

    Gerd
     
  2. Schlaubaer

    Schlaubaer Byte

    Registriert seit:
    1. Februar 2002
    Beiträge:
    35
    Super! Danke Patric! Hat alles erklärt! Werde wohl den Vorschlag von Andreas und Steffen aufnehmen, beide Seagates als Raid-Verbund und die Samsung als Backup-Platte. Ist übrigens ein 4-Kanal-Highpoint-Controller.

    @steffen
    Ich muss dir widersprechen, wenn du sagst, der Performanceschub wäre für den Normaluser nicht zu merken. Da habe ich aber völlig gegenteilige Erfahrungen gemacht. Auf meinem 2. PC läuft ein Raid-System mit 2 30er Seagate-HD}s. Das Laufwerk ist sauschnell und steigert die Performance enorm. Laut Sisoft Sandra-Benchmark 39000 Punkte statt 24000 für eine einzelne HD.

    Vielen Dank und viele Grüsse

    Gerd
     
  3. AMDfreak

    AMDfreak Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    8. Februar 2002
    Beiträge:
    859
    Es geht mit 3 Platten. Nur 75 MB/sec ist schon heftig. Weil der UDMA-100 Standard geht nur bis 100 MB/sec. Ich würde es bei 2 belassen und 2 gleiche Platttten nehmen. Muss man aber nicht. Aber die langsamste Platte würd beim Raid immer benutzt und die Platte mit den wenigsten Speicher.

    Denke das erklärt alles.

    Mfg AMDfreak
     
  4. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    häng} nur die beiden baugleichen Seagte}s in den RAID-Verbund und nutze die die lahme Samsung-Platte als Backup-Platte für}s RAID 0.

    Eine ähnliche Konfiguration habe ich für mein 0+1 in Verbindung mit einer zusätzlichen Backup-Platte auch gemacht. Wer einmal einen richtigen Daten-GAU beim RAID hatte, der wird verdammt vorsichtig...

    RAID 0 läuft aber auch mit 3 Platten, siehe http://www.lumberjacker.de/Artikel/multidisk/multidisk.html , nur nicht so optimal wie mit geraden Platten-Zahlen (2, 4, 6...)

    Andreas
    [Diese Nachricht wurde von AMDUser am 13.12.2002 | 22:48 geändert.]
     
  5. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo, Raid0 funktioniert nicht mit 3 Platten. Nimm die beiden gleichen Platten für dein Raid0 und die 3 Platte kannst du an einem IDE-Controller als Backupmedium nutzen. Ein Raid0 ist für die Datensicherheit nicht gerade das Gelbe vom Ei, da beim Ausfall einer Platte alle Daten futsch sind. Übrigens ist der Geschwindigkeitsvorteil durch ein Raid für den Normaluser kaum von Bedeutung, bzw. feststellbar.

    http://www.glossar.de/glossar/1frame.htm?http%3A//www.glossar.de/glossar/z_raid.htm

    MfG Steffen
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen