1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

RAID-Steckplätze als IDE??

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von PeterPan66, 26. Januar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. PeterPan66

    PeterPan66 Byte

    Registriert seit:
    16. Februar 2001
    Beiträge:
    16
    Hallo NG,

    habe ein MSI Motherboard auf dem so zwei gelbe IDE-Steckplätze sind (RAID). Jetzt sind meine "normalen" IDE Plätze schon alle mit Laufwerken und anderen Festplatten belegt; also IDE 1 und 2.
    Kann ich eigentlich auf den anderen IDE-Steckplätzen (die eigentlich für RAID sind), ganz normal Festplatten dranhängen (Master und Slave)? Oder sind diese gelben Steckplätze nur für RAID gedacht? An RAID hab\' ich eigentlich erstmal kein Interesse, sondern würde gerne einfach eine neue Festplatte in meinen Rechner hängen.

    Gruss
     
  2. Netdoc

    Netdoc Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    1. Januar 2003
    Beiträge:
    552
    Fragen zum IDE-Interface und zu IDE-Laufwerken
    Ref-NR : 14-0038 21.10.2002

    Produkt : Fastrak 100 Lite Onboard-Controller auf MS-6321, M
    Frage/Symptom :
    Kann ich den Onboard-RAID-Controller auch ohne RAID betreiben?Kann ich an dem Onboard-RAID-Controller Festplatten auch einzeln betreiben?Kann ich an dem Onboard-RAID-Controller auch andere Laufwerke betreiben?Kann ich an dem Onboard-RAID-Controller auch mehr als zwei Platten im RAID-Verbund, oder mehr als ein RAID über zwei Platten betreiben?
    Antwort/Lösung :

    Information:

    Der Onboard-RAID-Controller ist auf ein RAID-Array aus zwei Platten limitiert. Diese beiden Platten können entweder als RAID 0 (Stripeset) oder als RAID 1 (Mirror) mitein-ander verknüpft werden. Diese beiden Platten sollten möglichst gleich groß sein, und idealerweise benutzt man zwei identische Festplatten. Weitere Festplatten können nicht in einen RAID-Verbund aufgenommen werden, diese müssen als Einzellaufwerk betrie-ben werden, wobei auch auf jeder dieser weiteren Platten ein RAID (über eine Platte) definiert werden muss. Wie einzelne Platten als RAID installiert werden, wird nachfol-gend beschrieben.

    Lösung:

    An dem RAID-Controller lassen sich nur Festplatten im RAID-Modus betrieben, andere Laufwerkstypen werden nicht unterstützt. Ohne Konfiguration der Festplatten im RAID-BIOS für einen der RAID-Modi meldet das RAID-BIOS bzw. der Treiber keine ange-schlossenen Festplatten an das BIOS bzw. das Betriebssystem des PCs. Einzelne Fest-platten lassen sich ansprechen, in dem Sie folgendermaßen vorgehen:

    1. Alle Festplatten vom RAID-Controller abhängen

    2. Die erste der Platten alleine an den RAID-Controller anhängen

    3. Im RAID-BIOS auf der einzelnen Platte ein RAID definieren. Dies ist zwar nicht im Sinne der RAID-Spezifikation, aber man kann es trotzdem machen.

    4. Die Schritte 1-3 solange wiederholen, bis alle Festplatten (maximal 4 Stück) auf diese Weise konfiguriert wurden.

    5. Alle Festplatten auf einmal anschliessen. Das BIOS meldet beim Start nun 4 RAID-Arrays. Es spielt dabei keine Rolle, ob die Festplatte vorher als Mas-ter/Slave and IDE 3 oder 4 definiert wurde, man kann diese Einstellung beliebig ändern.

    Ausnahme:

    Auf dem MS-6330 Ver 3.0 K7T Turbo-R Limited Edition können Sie den RAID-Controller per Jumper zu einem Ultra-100 Controller umkonfigurieren, so dass man hier ohne RAID-Definition einzelne Festplatten und auch andere IDE-Laufwerke anschliessen kann.

    http://www.msi-computer.de/support/fua.php3?FUA_id=571&Seite=Karte
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen