1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Raid-system sinnvoll ?

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von Buckaroo, 20. Februar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Buckaroo

    Buckaroo Byte

    Registriert seit:
    7. Juni 2001
    Beiträge:
    32
    Hi !
    Ich stelle mir gerade ein neues System zusammen. Und dabei bin anhand einer Inet Seite darauf Aufmerksam geworden evtl. ein Raid System zu installieren.
    Als Festplatte habe ich mir die Seagate Barracuda V 3120023A ausgesucht.
    Was hat man wenn man zwei davon hat, für einen GEschwindigkeitsvorteil? Ist der überhaupt spürbar; sofern man hauptsächlich mit Officeanwendungen zu tun hat- natürlich nebenbei auch mal spielt, Musik hört etc......?
    Verdoppelt sich der Speicherplatz ? Oder ist es so daß nur 114GB zur Verfügung stehen (wobei jeweils eine 114GB hat) ?

    thx & ciao Buckaroo
     
  2. romulus.rom

    romulus.rom Kbyte

    Registriert seit:
    7. Januar 2002
    Beiträge:
    454
    fazit andreas ?
    wer ein raid array benutzt, wird es in den meisten fällen nicht mehr missen wollen. :)
    egal ob 0, 1, oder 0+1 (andere arrays lass ich mal beiseite).

    mfg romulus
     
  3. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    naja wirklich richtig performant wird RAID erst bei Dateigrössen >50 MB. Ein wirklichen Unterschied habe ich erst aber dieser Dateigrösse feststellen können, bei ca. 30 MB Dateigrösse, war so ziemlich gleichstand.

    Richtige gute Performance-Werte erhält man, wenn es um Dateigrössen von ca. 100 MB geht - da geht "die Post so richtig ab".

    Ich empfehle jedem der RAID einsetzen will nicht nur RAID 0 sondern in Verbindung - sofern es finanziell machbar ist auch mit RAID 1 oder halt regelmässiger Datensicherung auf eine Backup-Platte oder CD-RW.

    Andreas
     
  4. romulus.rom

    romulus.rom Kbyte

    Registriert seit:
    7. Januar 2002
    Beiträge:
    454
    durch raid 0 verkürzen sich auch die ladezeiten bei spielen (bei vielen aktuellen), weil hier auch große datenmengen verarbeitet werden.
    ich weiß nicht warum viele immer auf die sicherheit argumentieren. ich benutze raid 0 seit 2 jahren problemlos.
    wichtige daten werden bei mir immer per drag & drop auf cd rw gesichert.
    jedenfalls mein vote im privatbereich liegt bei raid 0. wer mehr geld ausgeben will kann ja ein 0+1 array einrichten (stripping + mirroring), dann hat man alles in einem, wie schon geschrieben.

    mfg romulus
     
  5. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    ich setze auf meinem Server eine Kombination aus 0+1 (performance und Backup) ein. Zusätzlich zum 1er RAID nutze ich aber nochmals eine zusätzliche Backup-Platte, falls mal ausversehen etwas gelöscht wird oder eine der Backup- oder Performance-Platten zusammenausfällt.
    Durch diesen zusätzlichen Einsatz der Platte bin ich bereits einmal vor einem eklatanten Ausfall des RAID-Systems geschützt worde und konnte so mein System innerhalb von wenigen Minuten wieder komplett herstellen.

    Dieser Aufwand erfordert aber insgesamt 5 Platten!!! Wobei jedoch die Platten für den 0er Verbund bzw für den 1er Verbund identisch sein sollten, damit du die 100%ige Leistung der Platten abrufen kannst. D.h. z.B. für den 0er Verbund nimmst du 80 GB WD-Platten, für den 1er Verbund z.B. Maxtor Platten mit 80 GB, wobei die Platten-Typen identisch sein müssen (sollten) damit du die Performance voll und ganz ausschöpfen kannst.
    Für die zusätzliche solo Backup-Platte kannst du dann ein beliebiges Modell wählen.

    Dieses ganze System ist relativ kostspielig und lohnt sich wirklich nur für Server-Anwendung und/ oder Foto-/ Bildbearbeitung wo grosse Datenmengen durch die Gegend "geschaufelt" werden müssen.

    Andreas

    P.S. Das wesentlich hat Karl *megatrend* eigentlich schon gesagt.
    [Diese Nachricht wurde von AMDUser am 20.02.2003 | 22:43 geändert.]
     
  6. HLange

    HLange Kbyte

    Registriert seit:
    22. September 2000
    Beiträge:
    183
    Ich kann ifelcon nur zustimmen.
    Wenn dann ist überhaupt RAID 1 aus Sicherhietsgründen interessant. Die Geschwindigkeitsvorteile von RAID 0 bringen Dir beim Office-Einsatz so gut wie gar nichts - außer eine deutlich größere Gefahr für Deine Daten. Vor einer Sache kann aber auch RAID 1 (Spiegelung) nicht schützen: Benutzer- oder Virenattacken. Wenn Du aus Versehen eine Datei löscht oder wenn ein Virus zuschlägt, werden die Änderungen (Daten-Löschung) auf beide Festplatten geschrieben und damit bringt Dir das nichts. Vorteilhaft ist RAID 1 daher nur bei wirklichen Festplattenausfällen, da man dann einfach mit der zweiten Platte weiterarbeiten kann, ohne das System neu einrichten zu müssen.
    Um Sicherungskopien Deiner Daten kommst Du jedenfalls nicht drum herum.

    Mit RAID 1 steht Dir nur die Kapazität der kleineren Festplatte zur Verfügung. Schreibzugriffe sind genau so langsam wie die langsamste Platte, dafür erfolgen Lesezugriffe mit der doppelten Geschwindigkeit. - Und Du hast eine gewisse Sicherheit.

    Bei RAID 0 steht Dir die volle Kapazität der beiden Platten zur Verfügung sowie die die doppelte Geschwindigkeit der langsamsten Platte beim Lesen und Schreiben. Dafür hast Du eine erheblich verminderte Datensicherheit.

    Für Dich lohnen sich die Mehrkosten für ein RAID-System mit entsprechend zweiter Festplatte und Controller nicht.

    Henning
     
  7. Horst Senier

    Horst Senier Kbyte

    Registriert seit:
    29. Dezember 2002
    Beiträge:
    263
    Hallo Buckaroo!
    Wenn man sich ein Raid-Array einrichten will, dann gibt es in der Tat einiges zu beachten. Bin ich auf Tempo aus, dann ist man mit Raid 0 richtig beraten. Ich muß da MegaTrend ein wenig widersprechen. Vorausgesetzt, man setzt zwei baugleiche HDDs ein, dann ist der Tempogewinn schon enorm. Aber die Datensicherheit bleibt auf der Strecke. Wie Karl schon schrieb, beim Ausstieg einer Platte sind alle Daten rettungslos und für immer verloren. Raid halte ich gut und richtig für Server, aber irrsinnig für den PC zu Hause. Im Server wird man dann allerdings auch auf Raid 0 verzichten, denn da kommt es mehr auf die Datensicherheit als aufs Tempo an. Dort wird man etwa Raid 1 einrichten, bei dem die Daten jeder Platte auf einer baugleichen gespiegelt werden. Fällt eine Platte aus, sind die Daten auf der zweiten auch weiterhin vorhanden und verfügbar.

    Gruß Horst
     
  8. ifelcon

    ifelcon Guest

    Registriert seit:
    8. September 2000
    Beiträge:
    546
    Ja, stimmt.
    Es gibt aber auch noch Raid 1 für ganz Vorsichtige (hoffentlich verwechsele ich jetzt nicht wieder 1 und 0).
    Mit Raid 1 lässt Du die 2. Festplatte als Backup mitlaufen, d.h. das System schreibt immer auf beide gleichzeitig und Du hast immer ein aktuelles Backup, falls eine versagt. Kann auch für Privatnutzer ganz interessant sein, wenn man wichtige Daten hat.
    Allerdings habe ich auch schon gehört, daß es häufig Situationen gibt, in denen beide Festplatten gleichzeitig ausfallen (wenn es das gleiche Modell vom gleichen Hersteller ist).
    Ich mache lieber mal ab und zu ein Backup auf CDs.
     
  9. Buckaroo

    Buckaroo Byte

    Registriert seit:
    7. Juni 2001
    Beiträge:
    32
    Danke für eure Antworten. Ist mir alles schon ein wenig klarer geworden.
    Also ist solch ein System doch eher was für Server!?

    ciao Buckaroo
     
  10. Turbokarpfen

    Turbokarpfen Byte

    Registriert seit:
    1. Februar 2003
    Beiträge:
    89
    Also ich hab Raid 0 schon ausprobiert und bin der Meihnung das der Geschwindigkeitzuwachs eher gering ist.

    MFG
     
  11. megatrend

    megatrend Guest

    wg. Spiele-Ladezeiten gebe ich Dir recht, insofern sich die Daten auf der Festplatte (und nicht auf CD oder DVD) befinden. Auch das Booten wird schneller. Man muss sich die Frage stellen, was der Kosten/Nutzen ist - wenn Du 1 Game stundenlang spielst und für 1 x 30 Sekunden beim laden Zeit einsparen ein RAID-0 kaufst...

    Gruss,

    Karl

    P.S.: für Mirroring empfehle ich, je für die Spiegelseiten Festplatten zweier unterschiedlicher Hersteller zu verwenden - möglichst aber mit gleicher Kapazität und ähnlichen Leistungsdaten.
     
  12. megatrend

    megatrend Guest

    einschenken\' kann. Dazu brauchst Du aber eine sehr schnelle Schnittstelle, um von RAID profitieren zu können.

    Gruss,

    Karl
     
  13. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Wenn man z.B. regelmässig grosse Datenmengen mit 1 GBit LAN überträgt oder z.B. Videofilme via Firewire auf Festplatte einliest oder Videos bearbeitet, dann ist es schon interessant.

    Gruss,

    Karl
     
  14. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Wenn Du die beiden Festplatten im RAID-Modus-0 laufen lässt (sogenanntes Striping, Festplattenverbund), dann hast Du 228 GB zur Verfügung, insofern Dein Festplatten-BIOS sowie Dein Betriebssystem das zulassen. Du kannst natürlich diesen Festplattenverbund von 228 GB auch partitionieren.

    Geschwindigkeitsvorteil gibt\'s schon, allerdings kommt dieser erst bei grossen Dateien zum tragen.

    Du musst auch wissen: wenn eine der beiden Festplatten kaputt ist, dann sind die gesamten Daten futsch.

    Gruss,

    Karl
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen