1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

RAM bei altem Mainboard

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von fl123, 16. Mai 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. fl123

    fl123 Byte

    Registriert seit:
    9. Mai 2002
    Beiträge:
    37
    Hallo!

    Ich habe ein altes Mainboard in einem Komplettrechner (ca. 2 1/2 Jahre alt):

    Micro-Star International Co., LTD MS-6178

    Es sind zwei Speicherbänke vorhanden:
    Memory Bank 0/1 - A0 DIMM 64 MB SDRAM / 64
    Memory Bank 2/3 - A1 Empty

    Ich möchte nun etwas mehr Speicher kaufen und glaube der Speichertakt der 64 MB ist 66 MHz. Kann ich nun auch PC100 oder PC133-SDRAM kaufen? Ist dieser Speicher kompatibel? Ich weiß, dass das n bisschen rausgeschmissenes Geld ist, aber ich glaube Speicher mit langsamerem Bustakt bekommt man nicht mehr.

    Vielen Dank im Voraus für die vielen Antworten ;-)
     
  2. fl123

    fl123 Byte

    Registriert seit:
    9. Mai 2002
    Beiträge:
    37
    OK, vielen Dank
     
  3. Denniss

    Denniss Megabyte

    Registriert seit:
    23. Juli 2000
    Beiträge:
    1.289
    PC66 - PC133 sind SDRAM Bausteine unterschiedlicher Geschwindigkeitsspezifikation aber sonst gleich .
    Bei neueren Modulen ist noch ein Unterschied in der Fertigungstechnik die nicht immer auf alten/älteren Boards läuft .
    Auf jeden Fall VIA-only oder ähnlich markierte Speicher vermeiden .
    Beim Kauf nach Kompatibilität mit dem I810 Chipsatz fragen .
     
  4. fl123

    fl123 Byte

    Registriert seit:
    9. Mai 2002
    Beiträge:
    37
    Das heißt also, PC66, 100 und 133 haben dieselben "Beinchen" !?

    Auf nen schnelleren Prozessor umsteigen ist natürlich sowieso angebracht, allerdings brauche ich dann auch ein neues Mainboard, weil ich ja nicht ewig am Celeron hängen bleiben will und dann brauche ich noch eine Grafikkarte etc. etc. Das ist mir erst mal zu teuer also werde ich es mal mit ner Speicher-Verbesserung versuchen, ob das was bringt weiß ich nicht, aber da ich immer 98 % Speicherauslastung habe denke ich das mal - Speicher ist ja auch schön billig.
    Vielleicht kommt dann auch ne neue CPU aufs Board aber ich denke mal bis dahin werde ich dann mal nen komplett neuen Rechner kaufen.

    Auf jeden Fall herzlichen Dank für Deine Antwort
     
  5. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo, PC100 und auch PC133 sind abwärtskompatibel. Ob sich der neue Speicher aber mit dem PC66 verträgt, wird Dir niemand garantieren. Da Dein Board auch höhere FSB-Taktung erlaubt, würde ich einen 128er oder 256er PC133 kaufen und den alten 64er weglassen - erlaubt dann sicherlich auch etwas CPU-Übertaktung oder Du steigst bei nächster Gelegenheit auch auf eine schnellere CPU um. MfG STeffen
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen