1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

ram brennt

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von eXcon, 29. Juni 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. eXcon

    eXcon ROM

    Registriert seit:
    29. Juni 2002
    Beiträge:
    2
    als ich vorhin an einem pc zu den schon vorhandenen 256mb ram(133,sdram) nochmal 256mb(auch 133) einbauen wollte
    hats plötzlich an den ram bausteinen gequalmt(zusätzlich 3maliges piepsen)
    das die beiden jetzt wohl schrott sind, ist mir auchklar
    aber kann das mainboard auch was abbekommen haben und woran kann das überhaupt liegen das das plötzlich qualmt???
     
  2. ralfs77

    ralfs77 Byte

    Registriert seit:
    13. März 2002
    Beiträge:
    18
    Da gebe ich Dir Recht, hatte ich in der Eile glatt vergessen!

    Dann lobe ich hiermit den Hersteller "EPOX"!

    Ich hatte ein Epox "EP-8KHAL" Mainboard. Auf meine E-Mail Anfrage bekam ich nach 4Tagen eine positive Antwort, da ich aber zu ungeduldig war und das Problem endlich lösen wollte, hatte ich nach 2 Tagen schon bei der Hotline angerufen. Die waren sehr nett und haben es dann ja auch kulant gelöst. Bis ich die Sachen wieder hatte, hat es afasr 3-4Wochen gedauert. Das halte ich für eine gute Zeitdauer, wenn man bedenkt, dass sie auch den Speicher mitgetestet haben und der Versand auch etwas Zeit benötigt !
     
  3. ralfs77

    ralfs77 Byte

    Registriert seit:
    13. März 2002
    Beiträge:
    18
    Scheinbar bin ich nicht der einzige dem sowas passiert ist!
    "http://forum.pcwelt.de/fastCGI/pcwforum/topic_show.fpl?tid=49005#179683"
    Die Frage ist jetzt, ob ich mich darüber freuen soll oder nicht? Denn auch ich gehe 100%ig davon aus, dass ich den passenden Speicher korrekt eingesetzt habe!!! Hatte danach viel Ärger mit meinen besch... Händler (er wollte sogar 5? dafür haben um zu testen, ob die anderen Speicherbänke wohl noch gehen->sie gingen noch), danach meinte er PECH GEHABT, sie tauschen gar nichts. Von den Telefonaten mit den unfreundlichen Chefs in der Hauptstelle will ich lieber gar nicht mehr sprechen (Beleidungen, Aufforderung zum Versicherungsbetrug, usw...)!!!! Achja der Laden hieß übrigens KCN-Computer.

    Ich habe mich dann an den Mainboard-Hersteller gewendet und ihn gebeten, dass MB zu testen. Sie meinten ich solle es zusammen mit dem Speicher einschicken. Noch ca3 Wochen habe ich Bescheid bekommen, dass sie das MB umtauschen und dass der Speicher sogar noch funktioniert (obwohl er angeschmorrt aussah)! So hatte ich noch Glück im Unglück da ich den PC noch nicht mal für mich, sondern für einen Freund zusammengebaut hatte.

    PS: Hatte auch schon bei der Verbraucherzentrale und bei meinem Rechstanwalt nachgefragt, die meinten beide es wäre ein schwieriges Problem den Schuldigen zu ermitteln!

    Mein MFG hatt ich noch vergessen

    ---> MFG <---
    Ralf
    [Diese Nachricht wurde von ralfs77 am 10.07.2002 | 16:24 geändert.]
    [Diese Nachricht wurde von ralfs77 am 10.07.2002 | 16:24 geändert.]
     
  4. MAsterix

    MAsterix Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    4. Mai 2001
    Beiträge:
    939
    jo, genau das ist mir auch passiert! Bin im Moment ncoh am rumdiskutieren was ich nun erstattet bekomme...Probleme über Probleme...

    Naja, bei mir wars glaube cih ein zusammentreffen von mehreren defekten sachen! Das Mainboard hatte nen Schaden, der Speicher war kaputt und und und....also einen Speicher habe ich bis jetzt schon erstezt bekommen...schon mal gut! Aber das Mainboard wurde eingeschickt und mit dem Speicher zicken die da rum...*grummel*

    Das gute daran war allerdings dass das MoBo nach dem RAM Crash noch lief, war ja nur eine Speicher bank von 3 beschädigt! Aber nachdem der Techniker mehrmals das BIOS geflasht hat, ging nichts mehr! Naja...das war die geschichte...aber Board sollte funzen, bloss rate ich dir, mach keinen Neustart bei dir zuhause, sondern direkt beim Händler, damit der das sieht!

    Zum Prüfen....Board rausnehmen und von unten nachschauen ob irgendwelche stellen verschmort aussehen, also dunklere Farbe o.Ä.

    MfG
    Masterix
     
  5. SoF

    SoF Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    13. Februar 2001
    Beiträge:
    1.001
    kann es sein, dass du dich vorher nicht entladen hast (an einer heizung o.ä.) ?
    dadurch könntest du den ramriegel beschädigt haben, der wiederrum zu einer fehlfunktion Board/RAM geführt hat...

    ...Greetz SoF
     
  6. sclub7

    sclub7 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. Oktober 2000
    Beiträge:
    831
    hi,
    hattest du auch das mainboard korrekt mit allen abstandshaltern installiert? es soll schon leute gegeben haben, die einfach das mainboard auf die mb-halterung gelegt haben und dann mal probiert haben, zu starten ;)

    mfg
    christian
     
  7. auwi

    auwi Kbyte

    Registriert seit:
    7. Januar 2002
    Beiträge:
    380
    was passiert, wenn du den neuen riegel wegnimmst und nur mit dem alten startest?
     
  8. eXcon

    eXcon ROM

    Registriert seit:
    29. Juni 2002
    Beiträge:
    2
    nein klar hatte ich den ausgeschaltet
    netzstecker raus usw.
    hat gequalmt nachdem ich den pc wieder hochfahren wollte
    [Diese Nachricht wurde von eXcon am 29.06.2002 | 22:50 geändert.]
     
  9. auwi

    auwi Kbyte

    Registriert seit:
    7. Januar 2002
    Beiträge:
    380
    Hast du den PC vorher ausgeschaltet?
    Das klingt so als ob du den Riegel bei laufendem PC eingesteckt hast?!?!
     
  10. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo, bist scheinbar nicht der Einzige, dem sowas passiert. http://forum.pcwelt.de/fastCGI/pcwforum/topic_show.fpl?tid=61137
    Ich würde das Board überprüfen lassen. MfG Steffen
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen