1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

RAM defekt? - WindowsME startet nicht mehr

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von klaus-km, 21. August 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. klaus-km

    klaus-km Byte

    Registriert seit:
    21. August 2004
    Beiträge:
    15

    Hallo,

    mein PC läuft unter WindowsMe, PentiumIII, ca. 900 MHz. System lief relativ stabil, aber oft Abstürze bei speicherintensiven Programmen.
    Dann habe ich eine Freeware zur RAM-optimierung installiert (FreeRAM) und den RAM-Baustein aus- und eingebaut. Seitdem fährt das System nicht mehr vollständig hoch.
    Beim Systemstart werden nur noch 32 MB RAM gemeldet, obwohl 128 MB installiert sind. Der PC meldet sich am LAN an und ich kann über LAN auf die Festplatte zugreifen. Ich kann auch auf der DOS Ebene arbeiten. Aber WindowsME wird nicht hochgefahren. Der Bildschirm bleibt blau. Keine Anwendung gestartet. Windows Systemprogramme sind nicht zugänglich.

    Wie bekomme ich das wieder zum Laufen?

    MfG
    Klaus
     
  2. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo, kontrollier mal, ob dein RAM richtig im Slot sitzt - manchmal muss man etwas sanfte Gewalt beim Einsetzen des Speichers ausübern. Du kannst den Riegel auch mal in einen anderen Slot setzen. Wenn der Speicher dann nicht richtig erkannt wird, kann es auch sein, dass er defekt ist - elektrostatische Entladung beim Ein- oder Ausbau !

    MfG Steffen
     
  3. klaus-km

    klaus-km Byte

    Registriert seit:
    21. August 2004
    Beiträge:
    15
    Hallo,

    hab ich probiert, leider keine Veränderung

    MfG Klaus
     
  4. Walter Buergin

    Walter Buergin Kbyte

    Registriert seit:
    26. Juli 2000
    Beiträge:
    456
    Was zeigt den der Bios für einen Wert an ohne das Betriebsystem zu starten. Wenn dort nicht der richtige Wert angezeigt wird würde ich einen anderen Speicherriegel einbauen.

    mfg. Walter

    :(
     
  5. klaus-km

    klaus-km Byte

    Registriert seit:
    21. August 2004
    Beiträge:
    15
    Das BIOS zeigt keine RAM - Größe an.

    Mfg Klaus
     
  6. henner

    henner Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2001
    Beiträge:
    2.888
    Hallo!
    Bei keinem mir bekannten Bios wird der verbaute (gezählte) RAM nicht angezeigt - allerdingsdings kann das auch schon mal die nackte Zahl sein, ohne RAM davor. Als Anhaltspunkt: 512 MB sind 524 288.
    Fehlen deutet auf Fehler hin (wie auch schon Deine anderen Symptome), vielleicht solltest Du Dir einfach mal einen bekannt guten RAM von einem Freund/Händler ausleihen, um das besser ausschlißen zu können.
    Gruß :)
    Henner:)
     
  7. HelBuck8

    HelBuck8 Byte

    Registriert seit:
    19. März 2001
    Beiträge:
    11
    Ist es denn eine logische Schlußfolgerung, das RAM i.O. ist wenn er im Bios bzw. beim Start des Computers erkannt und hochgezählt wird??? Es wird doch kein eigentlicher Test gemacht!? Oder liege ich da falsch? Meines Wissens wird doch nur überprüft OB und WIEVIEL RAM verbaut ist!?
    Bitte mal um Aufklärung! Danke!
     
  8. henner

    henner Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2001
    Beiträge:
    2.888
    Hi!
    Nein, das kann man so nicht sagen, logisch ist das noch nicht. Der POST-Test, bei dem hochgezählt wird, ist ein sehr oberflächlicher Ultrakurztest. Wenn der aber garnicht erst gemacht wird, steht zu vermuten, daß da ein größeres Problem mit dem RAM besteht - und wie gesagt, Deine anderen Aussagen legen das ja eh schon auch nahe.
    So ähnlich wie wenn schon im Bios keine Festplatte erkannt wird - dann gibt's kurz drauf die nächste Fetzen-Fehlermeldung.

    Auch Speicher kann übrigens mal defekt sein/das evtl. durch unsachgemäße Behandlung werden: ich hatte neuerdings 9 Monate alten MDT-Speicher, der auf mal defekt war (weniger als angegeben), das ist schon eine reale Möglichkeit.
    Sag übrigens bitte nicht, daß Du ein K7S5A hast...!
    Gruß :D
    Henner
     
  9. klaus-km

    klaus-km Byte

    Registriert seit:
    21. August 2004
    Beiträge:
    15
    Hallo,

    hab den RAM Riegel jetzt ausgetauscht. Bios zeigt die 128 MB an. Problem bleibt aber bestehen. Doch ein ME-Problem?

    Nochmal: Der PC meldet sich am LAN an (Eingabemaske Benutzer-Anmeldung unter Windows). Danach bleibt der Bildschirm blau und es werden keine Anwendungen gestartet. Task-Manager zeigt auch keine Anwendungen.
    Ich kann aber von einem anderen PC auf die Festplatte zugreifen.

    Der der Fehler erst nach Installation von "FreeRAM" aufgetreten ist, würde es vielleicht helfen, diese Software zu deinstallieren.
    Auf dem PC kann ich aber keine Anwendung starten.

    Ist das über das LAN möglich. Hat jemand sonst eine Idee?

    Mfg
    Klaus
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen