1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

RAM Erweiterung

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von ratlos123, 8. Juni 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ratlos123

    ratlos123 ROM

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    5
    Was tun, wenn der PC mit dem neuen Arbeitsspeicher nicht startet?
    PC: COMPAQ CA00 10 PC CQ/ 24155 12040109490
    Motherboard: Kein Herstellername eruierbar, weder aus dem englischen noch aus dem deutschen Handbuch, noch vom Programm "aida32", jedoch die ID 08/10/2000-8363-686-IA6LMC0CC-00.
    Motherboard-Chipsatz: VIA VT8363(A) Apollo KT133A
    BIOS: Award Modular BIOS v6.00P......
    Alter RAM: INFINEON HYS64V16220GU-7.5 mit 128 MB
    Neuer RAM: KINGSTON 64MX64PC133CL2168 mit 512 MB, entspricht den Angaben im Motherboard-Handbuch, wurde vom Händler, obwohl neu, bereits einmal umgetauscht. Ein Defekt am neuen Arbeitsspeicher erscheint damit sehr unwahrscheinlich.

    Interessant ist, daß der PC startet, wenn der alte INFINEON im DIMM 1 steckt und der neue KINGSTON im DIMM 2, nicht jedoch umgekehrt und natürlich nicht mit dem KINGSTON alleine. Dann erkennt aida 32 beide Arbeitsspeicher und diese unterscheiden sich in ihren Eigenschaften nur in der Speichergrösse ( 128MB vs. 512MB) und in derAuffrischungsrate (Normal 15.625us vs. Reduziert 7.8us). Sonst sind beide: 2 rows, 4 banks, unbuffered, SDRAM, PC133 (133MHz), 64 bit, LVTTL, ohne Fehlerkorrekturmethode, mit gleichen CAS-Wartezeiten.

    Ich habe keine Vorstellung, was ich jetzt noch tun könnte, ausser einen neuen PC zu kaufen!
     
  2. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.178
    ich denke mit inf. in dimm1 und kingston in dimm2 gehts?
    wo ist das problem?
     
  3. ratlos123

    ratlos123 ROM

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    5
    Das Problem ist, daß er dann startet und ganz normal, d.h. gleich langsam wie sonst auch arbeitet. Diese auffällige Langsamkeit zeigt er seit einer Neuformatierung vor etwa 1,5 Jahren. Damals war ich aufgrund einer fehlenden zweiten CD zur Recovery-CD nicht in der Lage das ursprüngliche Betriebssystem Windows-ME wieder draufzuspielen ( den Support der Firma Compaq zu kontaktieren war übrigens ein zeitraubendes und nutzloses Unterfangen ). DAnn habe ich Windows XP draufgespielt und seither die auffällige Langsamkeit des Rechners ( bei Standardanwendungen) , die ja damit erklärbar wäre, daß XP selbst bereits viel Arbeitsspeicher benötigt. Und jetzt versuche ich, ob der Rechner mit mehr RAM schneller wird. Und da er mit dem neuen Kingston 512 MB alleine nicht starten kann und mit altem Infineon 128MB in DIMM1-Position und neuem Kingston 512MB in DIMM2-Position zwar startet, aber gleich langsam bleibt, kann erwohl nichts anfangen mit dem neuen Arbeitsspeicher. Und ich weiß nicht, wie ich den PC dazu bringen könnte, mit dem neuen RAM zu arbeiten.
    Liebe Grüsse, bin weiterhin ratlos!
     
  4. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.178
    schau doch einfach mal wieviel ram verbraucht wird im taskmanager. imo ist nicht der ram am langsamen system schuld.

    1. hast du chipsatztreiber installiert?
    2. was für nen FSB fährst du? 133MHz? was hast du für ne CPU?
    3. was verstehst du unter standardanwendungen?
     
  5. ratlos123

    ratlos123 ROM

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    5
    Ich kann momentan nicht aktuell nachsehen, weil ich nicht zuhause bin, habe aber einen Ausdruck von aida32 bei mir, gemacht nach Start des Rechners mit Betriebssystem XP und Infineon128MB in DIMM1 sowie Kingston512MB in DIMM2:
    [Speicher]
    Arbeitsspeicher: Gesamt 127 MB, Belegt 94 MB, Frei 32 MB, Ausgenutzt 74%
    Auslagerungsdatei: Gesamt 307 MB, Belegt 201 MB, Frei 106 MB, Ausgenutzt 65%
    Virtueller Speicher: Gesamt 434 MB, Belegt 295 MB, Frei 138 MB, Ausgenutzt 68%
    Hinweis: Installieren Sie mehr Arbeitsspeicher
    Hier erkennt also aida32 127MB Arbeitsspeicher.
    Unter der Überschrift [SPD] listet es mir aber sowohl den Infineon128MB , wie auch den Kingston512MB mit genauer Beschreibung der Arbeitsspeichereigenschaften auf.
    ad Frage 1. Ich weiß nicht einmal, was Chipsatztreiber sind, bin mir also ziemlich sicher, daß ich nichts derartiges installiert habe, sofern es nicht auf der XP-Boot-CD drauf wäre.
    ad Frage 2. FrontSideBus DEC Alpha EV6, Busbreite 64 Bit, Tatsächlicher Takt 100 MHz, Effektiver Takt 200 MHz Bandbreite 1600 MB/s. Prozessor AMD Athlon 900MHz
    as Frage 3. Der Rechner ist sehr langsam beim Öffnen fast aller Programme, wie z.B. bei normalen Office-Programmen, aber auch das Hochfahren ist eine Geduldsprobe, da geht man besser zwischendurch weg, weil Zusehen nervös macht.
    Ich bin schon gespannt auf die nächsten Nachfragen!
     
  6. ratlos123

    ratlos123 ROM

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    5
    Jetzt bin ich am beschriebenen PC, Der TaskManager liefert folgende Informationen zum Arbeitsspeicher:
    Physikalischer Speicher (KB)
    Insgesamt 130 548 (Das entspricht wohl dem INFINEON 128MB in DIMM1. Der KINGSTON 512 MB in DIMM2 bleibt wohl ungenützt.)
    Verfügbar ca 9500
    Systemcache ca 24000
     
  7. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.998
    Hi!
    Der Speicher wird einfach inkompatibel zu Deinem Board sein, wenn Du einen Defekt ausschließen kannst. Versuche mal, ihn gegen einen anderen (Hersteller) umzutauschen, bei PC133 geht eigentlich nix über Infineon, probiers damit.
    Evtl. kommt das Board auch nicht mit 512MB-Modulen klar, dann kannst Du eben nur (2x)256er nehmen.
    Gruß, Andreas
     
  8. ratlos123

    ratlos123 ROM

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    5
    Vielen Dank für die Unterstützung!
    Nach vielfachem Speicher-Ein-und Aus-bau und einer Nachdenkpause habe ich dann doch nochmal den PC ins Auto geladen und bin mit dem PC mit altem und neuem RAM ins Geschäft gefahren. Und ein Tag im Auto hat dem PC offensichtlich gut getan. Im Geschäft ließ er sich nämlich dann problemlos mit dem neuen Arbeitsspeicher hochfahren und er läuft seither bestens!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen