1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Ram für Aldi-PC von 2002

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Hatz20, 30. Juni 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Hatz20

    Hatz20 Kbyte

    Registriert seit:
    21. Mai 2001
    Beiträge:
    312
    Hi
    Ich möchte mir ein paar Ram für den Medion MD 3001 nachrüsten. Nur verwirrt mich die Angabe dass diese Art eingebaut ist:
    SIEMENS® 256 MB PC 2100 DDR SDRAM Arbeitsspeicher (1 Modul).
    Mein Händler bietet DDR und SDR an nur welche passen jetzt?

    Zudem bin ich am Überlegen ob ich 256 oder 512 reinbasteln soll.

    Zur Auswahl stehen für mich:
    DDR
    256MB Major 166MHz ( DDR333 )
    512MB Major 166MHz ( DDR333 ) 
    noname
    256MB 166MHz ( DDR333 ) 
    256MB 200MHz ( DDR400 ) 
    512MB 200MHz ( DDR400 ) 
    512MB 166MHz ( DDR333 ) 

    und SDR
    512MB Major 133MHz 

    welche sind nun die beste Wahl?
     
  2. tpf

    tpf Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. Januar 2002
    Beiträge:
    958
    Was die PC-Angaben bei den Speichermodulen betrifft:

    PC2100 bedeutet z.B. das der Chip eine Datenbandbreite von
    2,1 GB pro Sekunde hat. Dann ist das jetzt auch erklärt.

    Gruß
    Robert
     
  3. tpf

    tpf Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. Januar 2002
    Beiträge:
    958
    Das stimmt schon, mit den 2 SD-RAM-Bezeichnungen.
    Beide Varianten sind nämlich SD-RAM Bausteine. Die
    DDR-Bausteine übertragen allerdings 2 Datenpakete
    pro Takt, anstatt nur eines. Vom technischen Grundprinzip
    sind diese Bausteine aber identisch, deswegen auch diese
    Bezeichnung.

    Heutige PCs verwenden nur noch DDR-RAM. PC266 (auch PC2100),
    DDR333 (auch PC2700) und DDR 400 (auch PC3200).

    Markenware ist eigentlich Pflicht, und Billigeres lohnt sich eigentlich
    nicht. Bei minderwertigen Bausteinen (Noname) kann das ein
    Unsicherheitsfaktor für die Stabilität werden. Wenn auch im
    Normalbetrieb alles reibungslos läuft, kann bei schärferen RAM-Timings und widrigen Umweltbedingungen (die Hitze momentan)
    es zumindest öfters zum Absturz des Rechners kommen.

    Markenhersteller wurden hier ja schon genannt: Infineon, Kingston und Corsair sind wohl die größten Namen in der Branche, und
    garantieren für Qualität. Damit kann man eigentlich nichts falsch
    machen.

    Wenn Du keine 266er Bausteine mehr bei Euch findest, kannst Du auch schnellere 333er Einheiten einsetzen. "Untertakten" von Speicher ist kein Problem.

    Gruß
    Robert
     
  4. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    <Ist Major ein Markenanbieter?>

    Nein, das heisst das Markenbausteine auf NoName Speicherplatinen verbaut werden/ worden sind.

    Gewissheit dass es Original Marken RAM ist hast du z.B. bei Infineon mit entsprechendem Aufkleber, Samsung mit entsprechendem Aufkleber, Nanya, Apacer - bei allen erkennbar an den jeweiligen Firmenlogos und auch ausgeschriebenen Namen auf dem Aufkleber mit den techn. Daten zum Speicher(riegel)
     
  5. Hatz20

    Hatz20 Kbyte

    Registriert seit:
    21. Mai 2001
    Beiträge:
    312
    auch dir vielen Dank
     
  6. Hatz20

    Hatz20 Kbyte

    Registriert seit:
    21. Mai 2001
    Beiträge:
    312
    Okay vielen Dank für die Info nur noch eine Frage:
    Ist Major ein Markenanbieter?
     
  7. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    du solltest auf jeden Fall Marken-RAM (Infineon, Samsung, Nanya, Apacer, etc) PC2100 bzw. PC266 RAM mit der gleichen Spezifikation des vorhandenen RAM nehmen ("Alten" Riegel ausbauen gut einpacken (auf keinen Fall in Alufolie oder statisch aufgeladenener Plastikfolie !!) und mitnehmen).
    Danach sollte der/ dein Händler auf jeden Fall dir das dazu passende RAM verkaufen können.

    Mit einfachem SDRAM kann dein Rechner nichts mehr mit anfangen - du brauchst DDR-RAM.
     
  8. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo, DDR-SDRAM ist die richtige Bezeichnung für DDR-RAM. PC 2100 steht für PC266 = 133MHz . Nimm Markenspeicher - z.B. Infineon .

    MfG Steffen
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen