1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

ram garnicht/falsch erkannt!

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von pho3nixx, 31. Januar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. pho3nixx

    pho3nixx ROM

    Registriert seit:
    31. Januar 2003
    Beiträge:
    2
    hallo.

    ich habe ein problem mit meinem uralten zweitrechner. in ihm arbeitet auf einem aopen mainboard (ap5v) ein 100 mhz k5 prozessor und zur zeit 16 mb pc-66 sd-ram (2 8er riegel). nun wollte ich den arbeitsspeicher etwas aufstocken, hab bei ebay nen 64mb-riegel (pc-133, aber er sollte auch abwärtskompatibel zu pc-100 & pc-66 sein) erstanden, eingebaut, den pc eingeschaltet und nix ist passiert. d.h. der pc hat zwar gerattert und so, aber der bildschirm blieb schwarz. nun gut, dachte ihc mir, vielleicht kommt das mainboard nicht mit so modernem 133er speicher klar und hab mir nen anderen reinen pc-66-riegel geholt, wieder ein 64mb-teil. eingebaut und ... oh wunder, er ist hochgefahren. aber dummerweise werden von den 64mb nur 16 erkannt. aber es ist schon ein 64mb-riegel, hab ihn in meinen 500er p3 eingebaut, da wurde er korrekt erkannt. was soll ich nun tun? hilft es was, ein bios-update vorzunehmen (von derzeit v1.40 auf v1.70)? worauf soll ich achten wenn ich mir den nächsten ram-riegel kauf? und wieso funktioniert das nicht einfach?
    noch schnell zur info:
    1.riegel (der im alten pc garnicht läuft): von spectek, 64mb und single-sided (4 chips auf einer seite), 1 rows, 4 banks (laut aida32), pc-133, modulbreite 64bit
    2. riegel (von dem im alten pc nur 16 mb erkannt werden): von samsung, 64mb double-sided (jeweils 4 chips auf beiden seiten), 1 rows, 4 banks (laut aida32), pc-66, modulbreite 64bit.
    das mainboard verträgt laut handbuch bis zu 128 mb ram (in einem slot) oder bis zu je 64 mb (in jedem der beiden slots). bei meinen versuchen hab ich kein ram gemischt, also immer nur den jeweils neuen riegel eingebaut und geschaut was passiert. beide module sind 100%ig i.o., da sie in meinem neueren pc korrekt erkannt werden und dort auch funktionieren.

    mfg andré
     
  2. Denniss

    Denniss Megabyte

    Registriert seit:
    23. Juli 2000
    Beiträge:
    1.289
    Der Intel 430Vx unterstützt maximal 32MB Riegel (bei normaler Bauform) und diese auch nur wenn sie doppelseitig mit insgesamt 16 Speicherchips sind
    Beste Möglichkeit zum Speicherausbau sind 32MB EDO-Module
    Diese sollten ebebfalls doppelseitig sein mit 16 Chips - KA ob welche mit 4 oder 8 chips laufen
     
  3. pho3nixx

    pho3nixx ROM

    Registriert seit:
    31. Januar 2003
    Beiträge:
    2
    das handbuch kann ich schon lesen, da steht drinne, daß ich ram-riegel von 8 bis 128mb pro slot (2 stück sind da) reinbauen kann, maximal jedoch insgesamt 128mb. mehr steht da nicht. das handbuch dafür gibts ja auch als pdf bei aopen auf der hp, nur für den fall daß ihr denkt ich bin blind...
    ich würd aber schon gerne den pc so belassen wie er ist. irgend ein speichertyp muß doch da rein passen. worauf sollte ich beim kauf achten? welche spezifikationen muß der ram haben? eigentlich müßte doch jeder 66mhz-riegel da drinne laufen, oder?

    bye

    andré
     
  4. carlux

    carlux Megabyte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    1.105
    Intel 430 VX-Chip.
    Handbuch nicht lesen können tun?
     
  5. Thomas Langmann

    Thomas Langmann Kbyte

    Registriert seit:
    19. Juli 2001
    Beiträge:
    148
    Alte Boards sind nicht unbedingt aufwärtskompatibel.

    Das Problem ist nicht PC-133, sondern die Organisation der Speichermodule.

    Die von dir beschriebenen Probleme sind z. b. bei BX-Boards schon lange bekannt.

    Es gibt keine Lösung. BIOS-Update nützt nichts. Du brauchst einen neuen Chipsatz.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen