1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

RAM nachgerüstet - Jetzt läuft er nicht mehr!!

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von kevi21, 30. April 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. kevi21

    kevi21 ROM

    Registriert seit:
    30. April 2006
    Beiträge:
    2
    Hi,

    ich habe gestern RAM nachgerüstet, bzw. wollte es.
    Auf dem Board M810LR mit dem CPU 1800+ von Athlon ist ein 256MB PC133. Nun wollte ich diesen durch einen 512MB PC133 ersetzten.

    Nun gibt es folgendes Problem. Der RAM wird erkannt, auch die richtige Grösse, allerdings fährt der Rechner nicht hoch (bis Frage abgesicherter Modus) und bootet immer neu. Windows XP wird daher nicht geladen.

    Wenn ich den 256 rein steck funkrioniert es wieder.

    Den 512MB RAM Riegel habe ich in einem anderen Rechner getestet. Dort werden zwar bloss 256MB erkannt aber läuft (liegt am Alter, ist nur ein Celeron 600MHz).

    Was könnte das Problem sein?

    Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.
    Vielen Dank.

    MFG
    Kevin
     
  2. Vatta Atta

    Vatta Atta Kbyte

    Registriert seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    411
    Starte deinen PC mit den 256 MB RAM, dann deaktiviere den "Ruhezustand" in den "Energieoptionen" der Systemsteuerung.PC normal runterfahren. PC neustarten, runterfahren. Speicherbaustein wechseln und neu starten. Windows sollte nun die neue Speichergröße erkennen und geladen werden. Solltest du den "Ruhezustand" benötigen, dann aktiviere ihn wieder.
     
  3. kevi21

    kevi21 ROM

    Registriert seit:
    30. April 2006
    Beiträge:
    2
    Hi,

    was hat die speichergrösse mit dem ruhezustand zu tun?

    mfg
     
  4. Vatta Atta

    Vatta Atta Kbyte

    Registriert seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    411
    Im "Ruhezustand" wird ein Abbild des Inhaltes des Arbeitsspeicher in eine Datei namens hiberfil.sys gespeichert. Die Größe der Datei entspricht dabei der Größe des RAM.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Ruhezustand

    Sollte der neue Arbeitsspeicher nach einer "Ruhepause" eingebaut worden sein, passen die registrierten Einstellungen nicht und Windows verweigert die Arbeit.
    Probieren geht über Studieren. Wenn es nicht klappt, liegt es eben woanders dran. That's life and Windows is tricky.
     
  5. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.985
    Hi!
    Was für RAM ist das denn überhaupt?
    Nicht jeder RAM ist auch mit jedem Board kompatibel. Und wenn der Boardhersteller PCCHips ist, sowie der RAM vielleicht auch NoName, dann hilft oft nur beten - meist vergebens...

    Gruß, andreas
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen