1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

RAM: wie groß ist er wirklich (512 o. 1024 MB)

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von w-wie-waldi, 7. Februar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. w-wie-waldi

    w-wie-waldi ROM

    Registriert seit:
    7. Februar 2006
    Beiträge:
    6
    Hallo!

    Ich habe mir heute (laut Verpackung) DDR-RAM, 184 pin, DDR 333, 512 MB gekauft. Laut "EVEREST Home Edition" ist der Modulname: "MDD512-16M-333" und die Modulgröße "512 MB (2 ranks, 4 banks)".
    Daneben habe ich noch ein 256 MB Modul verbaut. Es sollten also insgesamt 768 MB Arbeitsspeicher vorhanden sein.
    "Everest Home Edition" zeigt jedoch Arbeitsspeicher gesamt: "1279 MB". Windows Systemeigenschaften zeigt: "1,25 GB". Gleiches Ergebnis bei "memtest86-3.2".
    Habe die Riegel dann einzeln in die verschiedenen Bänke gebaut, mit dem gleichen Ergebnis: 1024 und 256 MB.

    Was habe ich nun - einen 1024er oder 512er?
    Sollte ich den Riegel zurückgeben?

    MfG w-wie-waldi

    P. S. System: Medion Titanium MD 8000 mit Windows XP Home
     
  2. Snake

    Snake Megabyte

    Registriert seit:
    6. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.481
    Was steht denn auf dem Ram-aufkleber drauf? Nicht Verpackung!, sondern direkt auf dem DDR-Ram-Riegel?

    PS: Wieviel Ram wird denn im BIOS beim Hochfahren gezählt?

    Snake
     
  3. w-wie-waldi

    w-wie-waldi ROM

    Registriert seit:
    7. Februar 2006
    Beiträge:
    6
    Der Aufkleber auf dem Riegel sagt das gleiche (nur mit anderen Worten: "512 MB, PC2700". Auf dem Riegel selbst ist kein Hersteller ausgeschrieben. Auch habe ich direkt auf dem Riegel keine (für mich verwertbaren) Buchstaben/Ziffern-Kombinationen gefunden.

    Im "Phoenix-Award BIOS v6.00PG" wird angezeigt:
    "SDRAM SLOT 0: 1024 MB"
    "SDRAM SLOT 1: 256 MB"

    Den Test beim Hochfahren habe dann mal im Bios eingeschaltet: Nun ließt er den RAM dreimal hintereinander durch und gibt aus: "Memory Testing: 1310720 K OK"

    Ich kann ja noch verstehen, wenn die den Riegel falsch verpackt und falsch beklebt haben, doch meldet er sich ja - wie oben zitiert - namentlich als 512 MB Riegel.

    Besteht die Möglichkeit, das der Riegel vom Bios falsch erkannt wird, d. h. wenn dem Riegel eine Dateneinheit zugespielt wird, dies als zwei Dateneinheiten gewertet wird?

    Das System läuft ja, nur will ich nicht auf Grund versteckter Probleme unnötig Datenverlust erleiden.

    MfG w-wie-waldi
     
  4. Snake

    Snake Megabyte

    Registriert seit:
    6. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.481
    Tja, dann würd ich sagen "Glückwunsch"! Höchstwahrscheinlich haben Sie Dir ein 1GB-Riegel verkauft. Solange der PC stabil läuft und es keine Bluescreens gibt, würd ich mich freuen. Selbst wenn es mal Probleme geben sollte, würde ich erst mal nur den "1GB" Riegel verwenden (1GB sind doch ordentlich), sollten dann die Probleme weiterhin bestehen würd ich ihn umtauschen.

    Snake
     
  5. derupsi

    derupsi Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    26. Juni 2002
    Beiträge:
    6.624
    ja, freu dich erstmal über die Speicher-Spende...
    ansonsten frag mal nen Bekannten mit einem anderen System, ob du da mal den Riegel testen darfs.
     
  6. medienfux

    medienfux Megabyte

    Registriert seit:
    10. November 2005
    Beiträge:
    1.767
    vielleicht hat der riegel auf jeder seite 512 mb (doublesided)???
     
  7. Snake

    Snake Megabyte

    Registriert seit:
    6. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.481
    dann ist der Riegel trotzdem falsch deklariert!
    Dann müsste ja auf jeder Seite ein Aufkleber mit "512 MB" sein,:bahnhof: ist aber eher unwahrscheinlich.:baeh:

    Snake
     
  8. Necromanca

    Necromanca Megabyte

    Registriert seit:
    8. August 2000
    Beiträge:
    1.731
    Niemand schreibt rechts und links drauf, was auf der jeweiligen Seite an RAM verbaut wurde. Es geht immer um die Summe.

    Nimm mal SiSoft Sandra oder CPU-Z, insbesondere bei CPU-Z kannst Du einzelne Riegel ansprechen und auslesen.

    Ich denke, nachdem was hier schon steht, hast Du eben einfach Glück gehabt und 1 GB gekauft, aber nur 512 MB bezahlen müssen. So was nennt man "windfall profits", jammer nicht rum sondern :jump:

    Ich würde sogar die 256 MB ausbauen, bringt sicher nicht viel - bremst höchstens.
     
  9. w-wie-waldi

    w-wie-waldi ROM

    Registriert seit:
    7. Februar 2006
    Beiträge:
    6
    Nachdem nun das Programm "CPU-Z" angesprochen wurde, habe ich das gleich mal ausprobiert.

    Unter "Memory/Gernal/Size" steht "1280 MBytes".

    Unter "SPD" wird für "Slot #1" folgendes angegeben:

    Module Size: 512 MBytes
    Max Bandwidth: PC2700 (166 MHz)
    Manufacturer: FFFFFFFFFFFFFFFF
    Part Number: MDD512-16M-333
    Serial Number: FFFFFFFF
    Manufacturing Date: Week 04, Year 06

    Da gibt es nicht nur Widersprüche bei der Speichergröße, sondern die scheinen selbst Hersteller und Seriennummer vergessen zu haben. Ist das Normal?
    Ansonsten stimmen die Daten mit meinem Samsung 256 MB Riegel überein.

    @Necromanca: Warum sollte der 256er Riegel das System ausbremsen?

    w-wie-waldi
     
  10. Scasi

    Scasi Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    19.432
    das ist bei 3rd-Ware oder NoName-Herstellern normal, dass kein Hersteller drinsteht ! ich hab´ für den Fall nur eine Idee, nämlich dass das SPD-EEPROM vom Hersteller falsch programmiert und das Teil deshalb auch falsch gelabelt wurde

    woher hast Du denn das Teil überhaupt ?
     
  11. w-wie-waldi

    w-wie-waldi ROM

    Registriert seit:
    7. Februar 2006
    Beiträge:
    6
    So in der Art habe ich mir das auch schon gedacht.

    Das Teil stammt aus einem der "nicht blöden Märkte".
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen