RAMIdle 5.0 knockt ALDI PC 2,6 GHz aus!

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von seppl2, 3. April 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. seppl2

    seppl2 Byte

    Registriert seit:
    6. Oktober 2000
    Beiträge:
    87
    Alzey , - Donnerstag, den 03. Apr. 2003 19:36

    Hallo, guten Tag !
    nach ziemlichem Ärger bei der Installation von RamIdle 5.0 (kostenlos) auf neuen 2 ALDI 2,6 Ghz,
    http://www.pcworld.com/downloads
    ein sehr nützliches Tool, das jahrelang auf dem SONY Vaio und den alten ALDIs (900Mhz+1,8) problemlos lief und
    das unter Windows Speicher freigibt und in der Systray anzeigt,
    bekam ich Schreibfehler in diversen Dateien und
    mußte ich die Wiederherstellung des gottseidank angelegten Punkts "vor
    RAMIDLE"
    benutzen.
    Seitdem wird bei jedem Bootvorgang die Datenträgerprüfung mit scandisk
    ausgeführt.
    Wie früher als man Win98 oder ME nicht richtig runtergefahren hatte. Irgendein Vorschlag, wie ich die Datenträgerprüfung beim Booten "killen" kann ?
    Danke und
    Schöne Grüße
    aus Alzey in Rheinhessen

    Bernhard Frisch
    http://bfrisch.bei.t-online.de
     
  2. Jörn Stadelmann

    Jörn Stadelmann Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    4.450
    Wenn du das Programm auf CD Brennst kann es auch Tauchen :D

    J2x
     
  3. ifelcon

    ifelcon Guest

    Registriert seit:
    8. September 2000
    Beiträge:
    546
    Können Sie das Programm auch nicht im abgesicherten Modus deinstallieren?

    Kann es sein, daß Ihre Laufwerke D. und E FAT32 sind und C NTFS?
    Das würde erklären, warum CHKDSK nur D und E überprüft.
    PS: Sie sollten CHKDSK auch manuell mal für Laufwerk C aufrufen. Auch wenn NTFS weniger fehleranfälliger ist, ist es nach diesen Fehlern durch das Programm ratsam.

    Haben Sie mal das RAM (z.B. mit Memtest86) überprüft? Vielleicht ist es ja an den Programmabstürzen schuld.
     
  4. cf30154

    cf30154 Kbyte

    Registriert seit:
    7. März 2002
    Beiträge:
    324
    Hi

    Kann mich j2x nur anschließen. Zudem habe ich nicht feststellen können, daß das Progi irgendetwas taucht. (außer, daß man es sich selbst einredet :)

    Grüße
     
  5. seppl2

    seppl2 Byte

    Registriert seit:
    6. Oktober 2000
    Beiträge:
    87
    Danke für Deine Antwort lieber Plinius aus Irgendwo.
    Wie issn eigentlich das Wetter da ?
    Zur Sache:
    Pardon , da hast Du mir aber einen Schreck eingejagt.
    Ich hatte versehentlich den alten Link gepostet.
    hier ist der richtige Link
    http://mein.zdnet.de/downloads/programs/m/m/0019MM-wc.html

    und dort steht ganz klar, daß das Programm für XP verwendet werden kann.

    Tatsächlich verwende ich es auch schon seit es XP gibt klaglos in der alten Version. Warum sollte es denn jetzt auf einmal mit dem WALDI PC nicht mehr funzen ?
    Neben mir steht ein SONY Vaio mit XP und auf dem läuft das Programm schon seit einem Jahr klaglos.

    Nochmal installieren habe ich versucht, mit gleichem Resultat. Der WALDI 2,6 stürzt ab. Beim Neuhochfahren wieder die vielen bekannten Schreibfehler und ein eingefrorener Bildschirm, der mir keine Chance läßt den Startbutton zum Deinstallieren zu erreichen.

    Nach der Wiederherstellung startet automatisch die Datenträgerprüfung von D: und E: und findet nie einen Fehler.
    Läßt sich die Datenträgerprüfung irgendwie abschalten ?

    Die Leichenteile von RAMIdle liegen sicher -wenn sie überhaupt exiostieren-auf C: Aber C: wird gar nicht geprüft. Seltsam !
    Dürften die denn nach einer Wiederherstellung überhaupt existieren ?
    Wie findet man die wohl ?

    Schöne Grüße
    aus Alzey in Rheinhessen

    Bernhard Frisch
    http://bfrisch.bei.t-online.de
     
  6. Jörn Stadelmann

    Jörn Stadelmann Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    4.450
    Mh, Ramidle kannst du auch mit Bordmitteln emulieren ;-)

    Start / Ausführen / Msconfig /Boot.ini / erweiterte Optionen /
    RadioButton vor MaxMem anklicken und 128 eingeben. Dann hast du IMMER 384MB Ram frei. Nix extra Programm einfach nur ein Eintrag in der Boot.ini

    J2x
     
  7. Plinius

    Plinius Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.811
    Irgendwo, - Donnerstag, den 03. April 2003 21.14

    Auch guten Tag!
    Warum installiert sich jemand auf einem Rechner mit 512 MB RAM ein Tool, das <I> designed for Windows 95, 98, Me, NT, and 2000.</I> - ich lese hier nichts von WinXP - entwickelt wurde?

    Besser ist es, nicht die Datenträgerprüfung zu killen, sondern die Leichenteile dieses Tools.
    Vielleicht nochmals installieren und mit einer Deinstallationsroutine entfernen oder über Systemsteuerung/Software (wenn das dieses Programm zulässt)

    Schöne Grüße aus Irgendwo

    salve
    [Diese Nachricht wurde von Plinius am 03.04.2003 | 21:19 geändert.]
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen