1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Ratschl. gesucht:Einteil. in Partitionen

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von sMARTINo, 6. Oktober 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. sMARTINo

    sMARTINo Byte

    Registriert seit:
    6. Oktober 2001
    Beiträge:
    23
    Hallo liebe PC-Welt-Forumsbesucher!

    Ich möchte in den nächsten Tagen die (19-Gigabyte-)Festplatte meines PCs komplett löschen und dann mit mehreren Partitionen neu einrichten.
    Zur Aufteilung hätte ich gerne einige Ratschläge:

    - Was gehört auf die primäre, die "C:\"-Partition ?
    Von dort sollen Daten ja am schnellsten gelesen werden können...
    Nur das reine Windows-Betriebssystem oder empfiehlt es sich, dort auch bestimmte Anwendungen, wie Microsoft Office, zu installieren?

    - Welche speziellen Partitionen wären noch sinnvoll anzulegen?
    Bislang plante ich neben der Windows-"C:\"-Partition eine speziell für Anwendungen und eine für meine eigenen Daten.
    Sollte ich zum Beispiel auch für Spiele eine extra Partition einrichten, um vielleicht ihre Performance zu steigern?

    - Wieviel Platz sollte ich einer "C:\"-Partition nur für das Betriebssystem geben, wenn ich momentan Windows 98 SE installiert habe, später aber auf Windows XP ("Home Edition") updaten möchte? Sind zum Beispiel 2 Gigabyte genug, speziell für Windows XP, oder auch schon wieder zuviel?

    Über schnelle Antworten würde ich mich sehr freuen!
    Vielen Dank im Voraus!

    MfG

    Martin
     
  2. grizzly

    grizzly Megabyte

    Registriert seit:
    30. März 2001
    Beiträge:
    1.411
    zum einen würde ich auf jeden fall mehrere Partitionen anlegen.Die "C:"-Partition muß nicht unbedingt groß sein(bei mir gerade mal 1,2Gb,wovon nur 650Mb belegt sind).Daten(eigene dateien),Temporary Internet files und die Auslagerungsdatei würde ich auf eine separate Partition legen,damit im Falle eines Crashs deine Daten nicht verloren sind.Zum anderen würde ich nach erfolgter Installation(so,wie du es haben möchtest),ein Image von der C-Partition machen,sodaß du bei einem Crash oder sei es nur eine verwurschteltes system,ganz einfach den Originalzustand wiederherstellen kannst und das in kürzester Zeit.Für windowsXP würde ich an deiner Stelle eine eigene Partition anlegen(Partition Magic machts möglich),damit sich die Betriebssysteme nicht in die Quere kommen und du saubere Systeme hast.

    Hoffe,erstmal weitergeholfen zu haben.......

    MfG
    Mike
     
  3. tosa

    tosa Byte

    Registriert seit:
    10. Mai 2001
    Beiträge:
    33
    Hallo Martin

    Eine allgemeingültige Aussage lässt sich hier nicht treffen. Ich würde dir zu folgender Einteilung raten:

    Zwei primäre Partitionen für Betriebssysteme - mit max. 2 GB.
    Falls du mal ein zweites Betriebessystem installieren willst, musst du dann nicht nochmal extra partitionieren.
    Auf die erste Partitition spielst du dein 98SE auf, die zweite bleibt vorerst versteckt.

    Den Rest richtest du als erweiterte Partition mit drei logischen Laufwerken für Anwendungen, Spiele und Daten ein.

    Im Falle einer Neuinstallation des Betriebssystems bleibt der Inhalt der logischen LW erhalten und du musst nicht deine ganze Anwendungssoftware auch noch neu installieren. Außerdem kannst du, wenn du mal ein zweites BS installierst, von beiden auf deine log. LW zugreifen.

    Falls du öfters CDs kopierst und dabei vorher Images anlegst, könntest du dir dafür natürlich auch noch ein eigenes log.LW einrichten.

    Gruß Tomas
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen