Rausschmiss bei AOL...

Dieses Thema im Forum "Internet: DSL, Kabel, UMTS, LTE" wurde erstellt von Desmo, 11. August 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Desmo

    Desmo Byte

    Registriert seit:
    21. August 2000
    Beiträge:
    71
    Hatte bei AOL einen Flatrate-Tarif und für einen Abrechnungszeitraum bis 15.08. bezahlt.
    Letzten Freitag hatte ich schriftlich meinen Vertrag gekündigt mit der Bitte um Bestätigung.Da ich eine Woche lang nichts gehört hatte, habe ich dann gestern ein Mail an die "Kundenbetreuung" geschrieben.
    Mit dem Ergebnis, das mein Zugang 74 Sekunden später gesperrt war.

    Wie kann man sich gegen solche Unverschämtheiten der Provider wehren ?

    Ich habe nun erstmal meinen Rechner neu installiert um den ganzen AOL-Systemmüll loszuwerden und gehe "by Call" online.

    Sollte nicht auch eine Zeitschrift wie die PC-Welt solche Themen einmal aufgreifen und bei den Providern mal anklopfen, was das Ganze überhaupt noch soll?

    Und dann diese Farce von wegen 1000 neuer Flats, die pro Woche verlost werden! Ha ! Die Leute will ich sehen.
    Die werden wohl ein paar Flats verteilen, damit die Mundpropaganda stimmt.
    Letztendlich sind die genauso kläglich gescheitert wie T-Online.

    Bezahlbare Flatrate auch für Modem/Isdn-Benutzer in Deutschland ?

    Eher wird wohl der Benzinpreis wieder auf 1 Dm sinken....
     
  2. ThorstenB

    ThorstenB Byte

    Registriert seit:
    21. April 2001
    Beiträge:
    65
    Hi,
    Habe auch AOL und dank dieser ***** Software kann ich gar nichzt erst ne Firewall laufen lassen. Beispiel ZoneAlarm (soll zwar nicht die beste sein aber...): In der höchsten Sicherheitsstufe blockt die Firewall andauernd Verbindungen der AOL-Software was dazu führt dass die Verbindung flöten geht...
    Antwort von AOL (ja die haben mir tatsächlich geantwortet):
    1. Firewall auf ne niedrige Stufe stellen
    2. Firewall weg lassen
    Der Grund sei dass das "AOL-Protokoll" irgend welche Prüf (Ausspionier-)packete schickt und wenn die nicht ankommen wird der User gekickt

    Das hat den Usern auf meinem Server (den ich seit ich AOL habe genau 5 Stunden online hatte) dann nicht so gut gefallen, dass alle 3 Minuten die Verbindung weg war :(

    Greetz, Thorsten
     
  3. ulrik

    ulrik Kbyte

    Registriert seit:
    15. Mai 2000
    Beiträge:
    332
    Hi Desmo! Eine weise Entscheidung- Internet by call!
    Habe den AOL-Ärger auch hinter mir (erst nach eingeschriebener
    Kündigung mit Rückschein haben die reagiert).
    Jetzt gehe ich mit dem smart surfer in\'s Netz, habe immer den
    günstigsten Tarif, egal wann ich mich einwähle und meine
    mails laufen über freemail.web.de und ich habe meine Ruhe!
    Das soll jetzt nicht unbedingt einseitig auf AOL bezogen sein, ich lehne es grundsätzlich ab, überhaupt irgendeine Einwahlsoftware
    zu benutzen oder irgendwelche Grundgebühren zu bezahlen,
    diese womöglich noch per Einzugsermächtigung abbuchen zu lassen.
     
  4. ELTON

    ELTON ROM

    Registriert seit:
    6. März 2002
    Beiträge:
    4
    Aber AOL kann noch mehr...
    1.Sobald man sich im web über probleme mit aol,der kündigung oder anderes internes zeug informieren will, dann wird (überraschung) die verbindung plötzlich so superschnell wie ein modem mit 6900 Bits/sek., vorrausgesetzt die seite baut sich überhaupt auf. Komisch, ich fühle mich irgendwie kontrolliert und bevormundet, ist aber nur so ein gefühl, kenne ich noch aus stasizeiten, da war es genauso.
    2. Thema seitenaufbau; hat man es erstmal geschafft, diese sinnlosen konfigurationen an seinem Rechner vorzunehmen ("WINS-Konfiguration deaktivieren, kein DFÜ etc.) dann kann man sich darauf freuen, wie ein 56k modem sagenhafte 40k schafft, ISDN nur noch 50k, downloads nur noch mit max. 4KB/s laufen(bei ISDN!!!) und der datenstrom etwa alle 5 minuten für 2 minuten völlig zum erliegen kommt. von den verbindungsabbrüchen bei modems (alle 10 minuten etwa) kaum zu sprechen.
    3. Dann wurde mir zum anfang eine firewall empfohlen, klingt auch plausibel, niemand hat schließlich was (auch nicht virtuell) auf meinem rechner verloren und auch nicht jedes programm bekommt einfach so zugang zum netz ohne meine einwilligung - deshalb ZoneAlarm, läuft toll, jedoch dann kam aol und sense...
    Aol, so einfach bietet mir eine problemlösung an ( wirklich nur eine!!!)
    mein problem " WAOL verursachte fehler in kernel32.dll"
    aol}s antwort: es ist mein fehler, ich sollte mich von meiner firewall trennen, dannl äuft es angeblich wieder.
    jetzt komm ich: Ohne firewall hackt mir jeder ar... in meinem rechner rum, das problem besteht trotzdem (aol und kernel32.dll) auch ohne firewall und ich finde es eine frechheit, das ich meinen rechner nackig machen soll, bloss damit der trottelprovider mit seinem virus namens aol7.0, wieder genauso schlecht läuft wie vorher. Ich habe schon jetzt angst vor der kündigung bei aol, denn leider, leider "bin ich noch drin" in der sch...
    Fazit: ich werde von aol bevormundet, genötigt und betrogen. (denn wenn sich die seite nicht aufbaut, zahle ich trotzdem!!!!)

    P.S.: Die AOL-Software ist so kompatibel zu den meisten rechnern, wie ein schwein zum uhrwerk. diese probleme habe ich seit ich aol drauf habe, vielleicht auch mein fehler, wollte ja unbedingt ins netz.

    Also ihr seit gegen aol und ich bin dabei, oder sollte ich sagen"drin"!

    P.P.S.: Ich hoffe diese nachricht kommt an, den seltsamer weise lässt sie sich nicht abschicken, komisch oder...
    [Diese Nachricht wurde von ELTON am 06.03.2002 | 22:19 geändert.]
     
  5. woryx

    woryx Byte

    Registriert seit:
    5. Dezember 2001
    Beiträge:
    13
    Hi, lies mal meinen Beitrag "Geschäftsgebaren von AOL" und melde Dich mal, ich stehe nämlich im Rechtsstreit mit AOL (User aller Länder vereinigt euch (gegen AOL)).
     
  6. ueberulmen

    ueberulmen Byte

    Registriert seit:
    20. Juni 2001
    Beiträge:
    68
    Zum Thema Mahnung:

    Ich hatte auch mal von AOL eine Mahnung bekommen.

    Ich hatte die CD mit 20 Freistunden bekommen, installiert & angemeldet. Danach habe ich ca. 30 Minuten gesurft, denen geschrieben, dass ich den Scheiss nicht mehr will & die Software deinstalliert.

    Ca. 6 Monate später kam dann ein Brief, dass ich doch die Rechnung von 27,?? DM begleichen soll. E-Mail geschrieben, in der ich aufgefordert wurde, mich doch bei der Hotline zu melden.

    Blabla, ich geb doch keine 24 Pfennig pro Minute aus, um 30 Minuten zu warten & dann doch nichts zu erreichen, vor Gericht würde ich ja sowieso gewinnen.

    Danach kam nichts mehr.
     
  7. spitfiremk5

    spitfiremk5 Kbyte

    Registriert seit:
    16. Juni 2001
    Beiträge:
    398
    hi,

    ich hatte das wohl seltene glück, problemlos aus meinem vertrag zu kommen und auch die aol-schrottware zu deinstallieren.:)
    zur anmerkung: meines wissens nach muss schon lange keine gebühr je verbindungsaufbau gezahlt werden.
     
  8. ethan1980

    ethan1980 Byte

    Registriert seit:
    13. September 2001
    Beiträge:
    18
    Ich sollte letztens bei \'ner Freundin den AOL-Zugang wieder zum Laufen bringen. Freunde ihres kleinen Bruders meinten unbedingt, sie müssten das System neu installieren. Da der Treiber für das interne Modem aber auch futsch war, versuchte ich anhand der Chipbeschriftung einen Treiber zu finden. Das ist mir auch gelungen, Win98 ging damit tadellos online. AOL weigerte sich aber... echt eine Super-Software, dieses AOL.

    AOL SUCKZ
     
  9. stefan1909

    stefan1909 ROM

    Registriert seit:
    4. September 2001
    Beiträge:
    6
    hallo
    ich hatte aol zwei tage.
    wenn ich ins netz wollte ging es nicht dann musste ich zum beispiel
    den rechner neu hochfahren.
    und wenn man dann doch drin war fliegt man immer aller halbe
    stunde mal raus da man ja 6pf verbindungsaufbau bezahlt.
     
  10. SEG18

    SEG18 ROM

    Registriert seit:
    12. Dezember 2001
    Beiträge:
    1
    Hi alle zusammen,

    mir stink AOL auch, hatte mal 3 Monate ne ISDN-Flat von denen, war irgendwie alles langsamer und die Software nervt, besonders AIM. Ich brauch den mist nicht.

    Dann wollte ich Kündigen (Hatte keine Vertragsbindung), da ich aber schon von den Problemen bei der kündigung gehört habe, habe ich einfach den Tarif gewechselt, so daß ich keine Grundgebühr zahlen muss und gehe einfach nicht mehr über AOL online. Bekommen zwar 1 oder 2 mal im Jahr Werbepost, aber dafür nicht mehr die dämlichen CDs zugeschickt.

    Ich hab so damit eigentlich nix mehr mit denen am Hut. Bin mit Freenet vollstens zufrieden, da ich eh noch kein DSL habe.

    Gruß

    SEG18
     
  11. ELTON

    ELTON ROM

    Registriert seit:
    6. März 2002
    Beiträge:
    4
    Hi.
    Wenn aol wieder mal spinnt, versuche es mal mit einer anderen einwahlnummer.
    am besten läuft dabei die reservenummer, genannt "Temporäre Einwahl bundesweit"[019101914 oder so], oder alternative einwahl bundesweit(aol6.0).
    also bei mir läufts etwas besser als mit der standard einwahl.
    die alternative ew. ist auch komischerweise nicht ganz so zickig mit der firewall.
    ach ja, wieso soll zone alarm nicht die beste sein? und wenn, bitte ich um empfehlungen(möglichst zum kostenlosen download, etc.)
    vielleicht reicht sie ja auch für den ONU (otto normal user).

    grüße aus der zone.. .
     
  12. shikoku

    shikoku ROM

    Registriert seit:
    11. Dezember 2001
    Beiträge:
    2
    Hallo,

    andere würden sich freuen, endlich von AOL rausgeschmissen zu werden (ich zum Beispiel). Haben die Dich einfach nur mal rausgeschmissen, oder haben die tatsächlich auch aufgehört Dir Geld vom Konto abzubuchen?

    Ich versuche schon seit langem bei AOL zu kündigen. Keine Chance. Interessiert irgendwie niemanden. Zuerst telefonisch - ok, hab schon gelesen, dass das generell ignoriert wird. Dann schriftlich nach Duisburg und hab gleichzeitig meine neue Adresse angegeben (bin umgezogen). Interessiert aber auch niemanden.

    Dann hab ich das abgebuchte Geld von meiner Bank zurückholen lassen und veranlasst, dass die nix mehr abbuchen dürfen. So, jetzt regt sich was bei AOL. Da kam doch glatt eine Mahnung an meine alte Anschrift. Hab gedacht, ich ignorier das mal....

    Dann kam eine weitere "letzte Mahnung". Dann hab ich nochmal ein superausdrückliches Kündigungsschreiben geschickt, Kopie des vorangegangenen Schreibens beigefügt und mich lautstark über den Sauhaufen beschwert. Keine Reaktion bis jetzt :-(

    Ob die mich nun "gesperrt" haben, weiss ich nicht, da ich diese AOL-Blödsinn-Software schon längst deinstalliert hab und eigentlich dieses ganze Jahr schon nicht mehr AOL irgendwie nur angesehen hab.

    .... abwarten und tee trinken ... (bestimmt kommt als nächstes ein Mahnbescheid)

    Grüße
    Claudia
     
  13. dieschi

    dieschi CD-R 80

    Registriert seit:
    25. Januar 2002
    Beiträge:
    7.656
    Ist sie das?
    Die Erklärung nach der Wir schon so lange suchen?
    Warum hat AOL noch immer so viele angeblich zufrieden User?

    --------
    ...habe ich einfach den Tarif gewechselt, so daß ich keine Grundgebühr zahlen muss und gehe einfach nicht mehr über AOL online.
    --------

    AOL hat Mitglieder wie eine Geisterstadt Einwohner hat!
    Wäre ja lachhaft *lol*

    Gruß .. dieschi
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen