1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

RAW Dateisystem

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von audison, 1. Juni 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. audison

    audison Byte

    Registriert seit:
    26. Januar 2006
    Beiträge:
    34
    Das Problem mit meiner zweiten Festplatte wird immer verworrener. Gestern hat sie mich doch endlich mal einen kleinen Einblick in ihre Eigenschaften gewährt und mir angezeigt, das sie nicht mehr NTFS läuft, sondern urplötzlich als RAW.
    Was ist den RAW für ein Dateisystem, das hab ich ja noch nie gehört und wie kann das sein, das die Festplatte auf einmal so ein Dateisystem hat?

    Gruß, Andreas
     
  2. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    RAW .. ist eine Festplatte "ohne" Dateisystem. Das Dateisystem ist hin .. kaputt ! Festplatte mit einem Tool des Herstellers überprüfen oder austauschen.
     
  3. audison

    audison Byte

    Registriert seit:
    26. Januar 2006
    Beiträge:
    34
    Ah ja, danke.

    Die Platte wird definitiv ausgetauscht und kommt in die Vitrine, damit ich nie vergesse woher ich die grauen Haare bekommen habe.

    Gruß, Andreas
     
  4. Experimenteur

    Experimenteur Kbyte

    Registriert seit:
    3. August 2006
    Beiträge:
    138

    Gibt es denn gar keine Möglichkeit, die Festplatte noch irgendwie zu retten? Ich habe das Problem schon 3 Mal gehabt. Jedes Mal hat sich das anders geäußert. Einmal ist mein Rechner bei booten an der Stelle stehen geblieben, wo die Geräte des Computers aufgelistet sind, einmal ist er bis kurz vor dem win XP logo hochgefahren und dann kam die Meldung, dass ein festplattenkonfigurationsproblem vorlag und windows nicht gestartet weren konnte und einmal stand unter der auflistung der Geräte beim booten "searching for boot record from IDE-0 OK" und dann ist nichts weiter passiert.
    Gibt es wirklich gar keine Möglichkeit, die Festplatte wieder so in Gang zu bekommen, dass man die Daten wieder retten kann? Oder gibt es ein Programm, das das Dateisystem ignorieren kann und die dateien auslesen oder so was in der Art?

    PS: Ich hatte den Absturz mit dem RAW-Dateisystem ja, wie bereits erwähnt, schon drei mal. Jedes mal ist die FP abgestürzt, wenn ich ca. 80-90 GB auf der 250 GB - Platte drauf hatte.

    Würde mich über möglichst schnelle Rückmeldung freuen.
     
  5. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Was tun, wenn die Partitionstabelle zerstört wurde?
    TestDisk Download:
    http://www.cgsecurity.org

    Deutsche Anleitung:
    http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=110869

    Mit TestDisk die Paritiontabelle überprüfen, falls defekt reparieren.

    Führt das nicht zum Erfolg Datenrettung mit:
    PC INSPECTOR
    http://www.pcinspector.de/

    Alternative Software:
    File Scavenger von QueTek
    http://www.de.quetek.com/prod02.htm

    Die Ursache finden warum das Dateisystem zerstört wird..
    Win XP SP" installiert ?
    System getunt .. schnelles "Runterfahren" zum Beispiel ?
    Ereiginsanzeige auf Fehler überprüfen (Computerverwaltung)
     
  6. buddy2002

    buddy2002 Megabyte

    Registriert seit:
    22. September 2004
    Beiträge:
    1.525
    Die Ursache wird wohl irgendein Partitionierer sein.

    Ontrack Easy Recovery kann Dateien auch auf RAW-Basis retten.
     
  7. Experimenteur

    Experimenteur Kbyte

    Registriert seit:
    3. August 2006
    Beiträge:
    138
    @buddy2002:

    Ich habe gehört, dass Ontrack Data Recovery keine freeware ist und man mit der demo nur dateien suchen und nicht wiederherstellen kann.

    Falls das stimmt, gibt es dann noch eine Freeware-Alternative zu Ontrack?

    PS: Was ist ein Partitionierer? So was wie Partitionmagic?
     
  8. buddy2002

    buddy2002 Megabyte

    Registriert seit:
    22. September 2004
    Beiträge:
    1.525
    Es gibt von Ontrack Easy Recovery eine Freeware-Variante, mit der kann man pro Session 25 Dateien retten kann.

    Macht also nur dann Sinn, wenn es einem darum geht, einige wenige besonders wichtige Dateien zu retten.

    Ja.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen