1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Rechner bootet nach Zufallsprinzip

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von vinzentr, 25. April 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. vinzentr

    vinzentr Byte

    Registriert seit:
    17. April 2002
    Beiträge:
    25
    Hi, ich habe einen 450 Mhz (P III) Rechner, der auch nach einigen
    Hardwarenachrüstungen (Grafikkarte und RAM) bis jetzt immer gut lief.
    Vor einiger Zeit begann das BIOS aber etwas träge zu werden,
    d.h. es dauerte mehrere Sekunden bis die Seite voll aufgebaut war und man konnte beim Zeilenaufbau zugucken, Ich dachte mir, dass ich vielleicht eine falsche BIOS-Option gewählt habe und hab so die Setup-Defaults geladen. Seitdem läuft beim Einschalten zwar der Lüfter, der Prozessor usw. an, aber der Rechner fährt einfach nicht hoch. Ich kann nun entweder mehrere Male aus- und wieder einschalten oder ich lasse den Rechner 10 Minuten lang im halb hochgefahrenen Zustand laufen und irgendwann springt er plötzlich wieder an. Ich verstehe einfach nicht woran es liegen könnte. Ich hoffe mir kann jemand helfen.
     
  2. ghost rider

    ghost rider Megabyte

    Registriert seit:
    23. März 2002
    Beiträge:
    2.319
    Bitte ... gern geschehen...

    mfg gostrider
     
  3. vinzentr

    vinzentr Byte

    Registriert seit:
    17. April 2002
    Beiträge:
    25
    Vielen Dank für die Hilfe, inzwischen hat sich die Lösung des Problems gefunden, es lag an der Grafikkarte. Obwohl diese im normalen Betrieb einwandfrei funktionierte, hat sie den Bootvorgang so verzögert.
    Vielen Dank nochmal für die vielen Tipps.
     
  4. ghost rider

    ghost rider Megabyte

    Registriert seit:
    23. März 2002
    Beiträge:
    2.319
    Hallo ,

    wie gesagt, war nur mal so eine Idee von mir. Hier mal zwei Links bzw. einer, der zu einer Seite führt, mit der Du das Bios identifizieren kannst (vom ersten Link aus wirst Du momentan noch auf den zweiten verwiesen):

    http://www.biosinfo.de

    http://essakon.d2g.com/cgi-bin/community/ikonboard.cgi

    Hoffe es hilft Dir weiter.

    mfg ghostrider
     
  5. patz101

    patz101 Byte

    Registriert seit:
    30. Oktober 2000
    Beiträge:
    58
    Schau mal bei www.google und gib dein Board ein,fujiitsu-siemens
    und via geben dir wertvolle Tips und downloads. Bei mir war es der eingebaute Soundchip der das System beeinträchtigte. Nach einspielen der neuesten 4+1 Via-Treiber waren einge Dinge sofort bereinigt. Ansonsten ist viel Handarbeit und Zusammenspiel von Hardware und Bios. Gruß patz101
     
  6. vinzentr

    vinzentr Byte

    Registriert seit:
    17. April 2002
    Beiträge:
    25
    Hi,
    also so direkt hab ich keinen Scanner laufen, ich hab auch den Scanner im BIOS ausgestellt, der beim Start nach Viren sucht.
    Gestern hab ich ein BIOS Update aufgespielt, aber für das Board gibts nicht sehr viele und vor allem aktuelle.Um ehrlich zu sein gab es nur ein Update, welches 3 Tage jünger ist als mein ursprüngliches.Vielleicht weiß ja jemand wo ich ein neueres Update für mein Biostar M6VBE herbekomme.
    Vielen Dank im Voraus.
     
  7. ghost rider

    ghost rider Megabyte

    Registriert seit:
    23. März 2002
    Beiträge:
    2.319
    Hallo,

    also ich hab da auch eine Idee...

    Hast Du einen Virenscanner laufen, der automatisch nach dem booten Dein ganzes System scannt ???

    Ging mir damals genauso... lag aber dann an einem Fehlerhaften eintrag in der Autoexec.bat von Mcafee.

    Mein Rechner fuhr hoch... Ramtest... und dann hing er plötzlich...

    nach vielem hin und her mit dem Support... kamen die schließlich drauf, daß ein Fehler in der Scanroutine drinnen war und in der Autoexec.bat der eintrag von scan.exe auf bootscan.exe geändert werden mußte.

    Danach funzte alles wieder wie gewohnt.

    Wenn Du also auch nen Scan laufen hast, schau da mal nach, vielleicht hat sich da ja was verstellt.

    Wie gesagt... ist nur eine Idee von mir ... und kann auch an was anderem liegen.

    mfg ghostrider
     
  8. c62718hris

    c62718hris Megabyte

    Registriert seit:
    17. März 2003
    Beiträge:
    1.908
    Batterie rausnehmen reicht oft nicht, schaue mal bei nach Deinem BOARD. Du erkennst ob Dei8n BIOS wirklich zurück gesetzt is das das Datum nicht mehr aktuell ist. Ich habe schon erlebt, das das CMOS erst nach mehreren Stunden leer war. Bei ATX Boards mußt Du auch den Stromstecker ziehen, weil das CMOS sonst immer noch Strom bekommt.

    Viele BIOS haben eine Autodetect Funktion drin um Dir die Plattenwerte anzuzeigen oder sie sind meist auch aufgedruckt.

    Gruß
    Christian
     
  9. vinzentr

    vinzentr Byte

    Registriert seit:
    17. April 2002
    Beiträge:
    25
    Vielen Dank für die Antwort, die BIOS-Batterie hab ich schon mal herausgenommen. Nach dem wieder Einsetzen ist der Computer sofort hochgefahren, aber beim nächsten Einschalten war wieder das selbe Problem. Wo bekomme ich denn die Festplattenparameter her ?
     
  10. vinzentr

    vinzentr Byte

    Registriert seit:
    17. April 2002
    Beiträge:
    25
    Danke für die Antwort, aber den Speicher hab ich schon getestet,
    glaube also kaum, dass es daran liegt.
    Die Support Abteilung vom Mediamarkt hat gesagt, ich soll den AGP-Modus im BIOS runtersetzen, den gibts in meinem Award BIOS aber nicht. Tja ...
     
  11. c62718hris

    c62718hris Megabyte

    Registriert seit:
    17. März 2003
    Beiträge:
    1.908
    Hast Du schon mal das CMOS gelöscht. Das steht meist im Handbuch wie. Stehen im CMOS falsche Werte werden sie von den default Werten nicht unbedingt alle zurück gesetzt.

    Wenn er im POST boot sehr lange braucht kann es daran liegen, das sich Komponenten nicht melden. Festplatte, CDROM oder sonstiges was auf AUTO steht. Versuche da mal was er sagt wenn Du die Plattenparemeter eingibst. Wenn Du mehr zu Deinem BIOS wissen willst, hier findest Du es: http://www.bios-info.de/

    Gruß
    Christian
     
  12. Neil Diamand

    Neil Diamand Byte

    Registriert seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    39
    kA.
    aber ich glaube der speicher ist daran schuld
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen