1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Rechner fährt nicht hoch

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Jost200, 2. November 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Jost200

    Jost200 ROM

    Registriert seit:
    2. November 2002
    Beiträge:
    3
    Hallo,
    habe ein Riesenproblem. Mein neu zusammengebauter Rechner will einfach nicht hochfahren. Beim Einschalten laufen lediglich Gehäuse- bzw. Netzteillüfter an, aber sonst tut sich gar nichts, der Bildschirm bleibt schwarz ( auch keine Pieptöne ). Habe mittlerweile alles ausprobiert. Habe zwei ältere Boards zu Hause ( Rechner ist als reiner Internet-PC Gedacht): Abit BE6-2 Slot1 auf dem ich nun 3 verschiedene CPUs ausprobiert habe ( PIII700-Slot1, Celeron400 mit Adapter, Intel PII400 Slot1), sowie ein Asus K7V SlotA mit 500MHZ Athlon Prozessor. Habe mehrere Grafikkarten durchprobiert und auch die CMOS-Bausteine mehrfach per Jumper gelöscht. Das einzige Bauteil, daß immer gleich war, ist ein 256MB PC133 SD-RAM ( 16Chips- double-sided) Riegel. Könnte dieser defekt sein? Und würde deshalb der Pc gar nicht anlaufen ( ohne Speicher läuft er auch nicht an )? Habe schon viele PCs zusammengebaut, aber sowas habe ich noch nicht erlebt. Achja, Netzteile habe ich auch schon zwei verschiedene probiert. Falls irgendjemand weiter weiß, bitte melden. Danke schon mal im voraus.
    mfg
     
  2. Jost200

    Jost200 ROM

    Registriert seit:
    2. November 2002
    Beiträge:
    3
    Hallo,
    danke hat sich jetzt erledigt. War tatsächlich ein defektes Speichermodul. Fand ich auch komisch, daß es keine akkustische Fehlermeldung gab. Natürlich habe ich den Rechner öfters in Minimalkonfiguration, also ohne Laufwerke etc. gestartet. Aber erst jetzt mit anderem Speicher läuft die Sache. Danke für eure Beiträge.
    mfg
     
  3. Toby

    Toby Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    20. Juni 2000
    Beiträge:
    559
    Hi,

    es könnte tatsächlich das RAM-Modul sein. Vielleicht solltest Du auch mal alle Einsteckkarten entfernen und die Flachbandkabel für die Laufwerke abziehen.

    Wenn Du dann ein Bild bekommst, kannst Du die Flachbandkabel wieder einstecken und die Einsteckkarten nach und nach wieder einsetzen.

    Wenn es nicht geht und Du einen defekten Prozessor ausschließen kannst, würde ich einfach mal behaupten, daß es am Speicherl liegt.

    Viele Grüße,
    Toby
     
  4. WebTech Inc

    WebTech Inc Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    7. September 2002
    Beiträge:
    795
    Ich würde es auf jeden Fall noch einmal mit einem anderen RAM-Modul versuchen.

    Wenn Du schon schon so viele verschiedene Teile ohne Erfolg ausprobiert hast - nur das RAM-Modul ist immer das Gleiche gewesen - solltest Du wiklich das RAM-Modul als Fehlerquelle in Betracht ziehen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen