1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Rechner geht aus

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von SternMann, 21. Juni 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. SternMann

    SternMann Byte

    Registriert seit:
    27. August 2003
    Beiträge:
    45
    hallo

    mein pc geht völlig unmotiviert aus.
    d.h. ich surfe im it oder ich spiele dann plözilich klack --- pc aus. zum anmachen muß ich dann den stecker für 5 sek ziehen dann startet er wieder. ohne das ziehen reagiert er auf keinen knopf.
    habe schon ein anderes board eingebaut und ein neues netzteil.

    es passier ungefähr alle 2 bis 3 std, mal ein paar tage gar nicht dann wieder permanent.
    beim neubooten sind die temp im bios cpu 58 Grad, system 39 Grad.

    mein system

    xp 2600+
    geforce 5900xt
    512 mb ddr 333 infineon
    netzteil nermax EG365AX-VE
    2x80 GB HDD
    Win XP Serv 1
    z.Z. Asrock K7S8XE
    dasselbe Prob mit MSI K7N2-L

    Win auch schon neuinstalliert.

    Kann mir einer Helfen.


    Gruß

    STERNMANN
     
  2. L4le

    L4le Kbyte

    Registriert seit:
    30. Januar 2004
    Beiträge:
    249
    schon mal auf deine cpu temps. gekuckt wie hoch die sind, weil wenn die zu hoch sind schaltet sich der rechner ab.
     
  3. Dann kauf dir einen neuen oder such dir ein anderes Hobby.
     
  4. Du solltest die Temperatur beobachten.Ich denke das 58 grad nach Systemstart ein bisschen viel sind,wenn Du dann Spielen tust steigen die noch weiter an.Was haste den für ein Lüfter drauf.Wie sieht die Gehäusebelüftung aus.

    MFG
     
  5. Gast

    Gast Guest

    1. netzteil zu schwach, defekt, schrott
    2. cpu temps zu hoch, bios schaltet ab (wie meine vorschreiber schon vermuten)

    58° für einen 2600 im normalbetrieb ist echt ein wenig hoch! mein 3000er schafft das noch nicht mal unter last!

    du kannst in etwa einen temeratursprung von ca. 5-10 rechnen, wenn du von normal auf vollast (spiele, coden, etc.) wechselst!


    erstmal mach den pc an, lass ihn 10 min laufen (nur os hochfahren lassen)

    lass dir die temps mit aida32 oder speedfan (einfach mal nach googlen) auslesen!

    lass den rechner mit prime95 oder hot cpu tester lite unter vollast arbeiten (10 min.) und schau dir dann die temp an!
    ein cpu sollte unter last nicht über 60° kommen!

    als kurzfristige lösung kannste entweder die warnung deaktivieren (empfehle ich nicht) oder du kannst den fsb runter setzen und dir nen besseren cpu lüfter besorgen!
     
  6. SternMann

    SternMann Byte

    Registriert seit:
    27. August 2003
    Beiträge:
    45
    hallo
    danke für die hilfe,

    also nach systemstart habe ich so 58-59 grad.

    wenn ich den rechner das erste mal starte habe ich nach .ca. 15 min 54 Grad.
    gemessen mit speedfan.

    ich habe einen arctic coller copper silent 2 als kühler --- reicht der nicht aus????

    an das netzteil glaube ich nicht das hat eigentlich genug dampf.

     
  7. SternMann

    SternMann Byte

    Registriert seit:
    27. August 2003
    Beiträge:
    45
    hallo


    so die temps mit speedfan direkt nach dem ausgehen und dem neustart sind 57 Grad.
    nach dem ersten rechner start und 10 min win xp betragen die temps 54 Grad.

    ich habe als kühler den arctic coller copper silent 2 --- reicht der aus ???

    das netzteil reicht aus bei einem bekannten lief es die ganze nacht mit prime95 unter vollast und er hat einen 2800+.

    STERNMANN
     
  8. SternMann

    SternMann Byte

    Registriert seit:
    27. August 2003
    Beiträge:
    45
    :bet::bet::bet:


    ich habe es gefunden. er wird zu heiß, mit prime unter vollast nach 1-2 minuten geht er aus bei 59-60 grad.
    da ist wohl mein lüfter zu schwach, oder ????

    welcher lüfter währe denn zu empfehlem, der leise und gut aber natürlich auch günstig ist .???


    danke für die super hilfe..:bet::D



    STERNMANN
     
  9. Ardy

    Ardy Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    642
    Es muss nicht unbedingt nur am CPU-Kühler liegen.
    Wie siehts denn mit deinem Case aus? Haste wenigstens Gehäuselüfter drin? Wenn nämlich im Gehäuse nur warme Luft ist dann kann der beste Kühler damit trotzdem nicht richtig kühlen.
     
  10. Gast

    Gast Guest

    wie siehsts mit der gehäusetemperatur aus?

    obwohl eine temp von 54/55° nach dem systemstart, das hängt nicht am gehäuse!

    der arctic copper silent 2 (mit oder ohne TC) ist nicht gerade der beste kühler... würd eher sagen einer der schlechtesten!

    wie wärs mit dem EKL?
     
  11. Ardy

    Ardy Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    642
    Nur ma sone Idee aber ist die Wärmeleitpaste überhaupt korrekt aufgetragen?! Dadurch kann man sich nämlich auch die Temps hochjagen....
     
  12. SternMann

    SternMann Byte

    Registriert seit:
    27. August 2003
    Beiträge:
    45
    wärmeleitpaste ist ist i.o.

    1 gehäuselüfter ist installiert aber asbach uralt und ziemlich laut.

    ich werde mir mal 2 neue gehäuselüfter kaufen !!

    gebt mir mal einen rat welchen kühler ich kaufen kann.

    hersteller typ ?????


    danke

    STERNMANN
     
  13. Kokomiko

    Kokomiko Guest

    Leiser, guter 80mm-Gehäuselüfter: Papst 8412 N/2GMLE. Ist den Preis wert. Gibt's z.B. bei Frozen Silicon (kann ich empfehlen).

    Guter CPU-Kühler ist EKL 1041 Papst.

    58° für Deine CPU sind zwar nicht wenig, aber lange nicht das, was sie verträgt - auch wenn man noch was draufschlägt, weil die Meßmethode (z.B. Temp.-Diode) nicht genau genug ist.

    Es könnte auch sein, daß Deine Graka zu heiß wird (evtl. nicht mal die GPU, sondern die RAMs)!

    Dann solltest Du auf jeden Fall die Gehäusebelüftung verbessern. Üblicherweise läßt man einen Lüfter vorne Luft ins Gehäuse blasen und einen hinten die warme Gehäuseluft wieder rausblasen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen