1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Rechner geht nach Start einfach aus

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von mannHSK, 5. Januar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. mannHSK

    mannHSK ROM

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    5
    Hallo Leute ich hoffe es kann mir hier einer helfen sowas habe ich noch nicht erlebt!Ich habe mir nen neues Board gekauft ein Elitegroup K7SEM mit 1300
    CPU von AMD war schon alles drauf.Der Tower hat 350 Watt.Wenn ich das Ding anmache fährt er hoch nach der Befehlszeile Press DEL to start setup geht er sofort aus auch komme ich beim Hochfahren nicht ins bios habe schon überlegt das es daran liegt.Ich habe schon einiges probiert:
    1 Bios mittels jumper auf die Grundeinstellungen zurück im CMOS
    2 Alle angeschlossenen Geräte ab(Festplatte,CD,Floppy)
    Ich benutze ein 256 SD-Ram Modul von Infineon das ich im anderen Rechner schon überprüft habe ist in Ordnung.Der kühler vom Netzteil läuft an hört aber beim Absturz auch auf zu laufen.Ich glaube so langsam das Ding ist kapputt das einzige was nämlich anscheinend nicht funktioniert ist die Tastatur sie giebt beim Hochfahren keinen Mucks von sich normalerweise leuchten doch die LED`S da tut sich nichts also wer hat Vorschläge?
     
  2. mannHSK

    mannHSK ROM

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    5
    Erstmal danke das ihr mir hier versucht zu helfen habe das Ding gerade nochmal gestartet also der CPU Lüfter läuft er erkennt auch beim Hochfahren den Proz. aber ich komme einfach nicht ins bios
    von dem ding ich glaube mitlerweile es liegt doch am Ram oder die
    Platine ist schrott.
    Gruß Martin
     
  3. Smidi

    Smidi Byte

    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    18
    Soviel ich weiß schaltet sich der Lüfter sofort an,sobald der Rechner angeschalten wird.
    Mfg. Smidi
     
  4. darkstar1

    darkstar1 Byte

    Registriert seit:
    3. Januar 2003
    Beiträge:
    95
    wenn das bios kein rpm-signal vom luefter bekommt, wird der pc abgeschaltet um den hitzetot der cpu zu verhindern - ergo kein luefter - pc schaltet ab.

    Bei fehlerhaftem ram wird normalerweise ein piepstonkonzert veranstaltet.

    cu darkstar
    [Diese Nachricht wurde von darkstar1 am 05.01.2003 | 16:31 geändert.]
     
  5. mannHSK

    mannHSK ROM

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    5
    Das ist ja das dumme es passiert ja was bis zum Befehl press del to start setup.Das blöde ist nur das ich nicht ins bios reinkomme und soviel ich weiß komme ich da immer rein auch mit defektem Proz außerdem erkennt die Platine ja den Proz.Aber nach oben gesagtem Befehl geht die ganze Kiste sofort aus.Habe hier aber vorhin noch gelesen das es auch am Ram liegen kann ich habe s-dram von infineon 3cl also Bausteine auf beiden Seiten kann es daran liegen?Der Lüfter läuft nicht an von CPU aber der schaltet sich doch auch erst ab einer bestimmten Temperatur an oder muß er immer von Anfang an laufen?
    Gruß Martin
     
  6. mannHSK

    mannHSK ROM

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    5
    Also der CPU-Lüfter läuft doch meines wissens nur an wenn der Prozzesor eine bestimmte Temperatur erreicht hat oder nicht?
    Das Board ist neu die CPU und Lüfter waren schon drauf ist nen buddle.
    Gruß Martin
     
  7. darkstar1

    darkstar1 Byte

    Registriert seit:
    3. Januar 2003
    Beiträge:
    95
    Hai Martin,

    laeuft der proz-luefter?????
    Wenn der proz im a... ist sollte eigentlich garnichts mehr passieren!
    Wahrscheinl. ist nur der fananschluus falsch.

    cu darkstar
     
  8. Smidi

    Smidi Byte

    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    18
    Hi "Papst-Verehrer !!!
    bei mir war es auch ein K7S5A mit einem 900 Duron , hatte aber vor dem totalen Absturtz schon Probleme bei der Systheminstallation ( Win ME ) Rechner ist beim installieren immer abgestürzt.
     
  9. Hertener

    Hertener Kbyte

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    407
    Ich vermute ebenfalls eine defekte CPU als Ursache! Ich hatte ein ähnliches Problem mit 1300er Durons! Allerdings mit einem K7S5A!

    Gruß

    Dominik
     
  10. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Wunderbar. Echt hilfreich. Super. Bin begeistert!

    Läuft der CPU-Lüfter an?

    MfG Raberti
     
  11. Smidi

    Smidi Byte

    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    18
    Hi mannHSK hatte gestern das gleiche Problem,siehe auch die gleiche Seite unter "Rechner startet nicht" bei mir jedenfalls war der CPU defekt.Vielleicht kann ich dir mit diesem Tip weiterhelfen.
     
  12. mannHSK

    mannHSK ROM

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    5
    Das Netzteil hat auf der 5Volt Leitung 30ampere und auf der 3,3V
    leitung 20ampere ich glaube das dürfte reichen oder?Ich habe auch die anderen Beiträge der anderen gelesen scheint ja echt mist zu sein das Board naja wollte damit auch keine Hochleistungsmaschiene bauen.
     
  13. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo Niko,

    bei ECS werden auch brauchbare Boards hergestellt wie z.B. das K7VZA in den jeweiligen Revisionen, das K7VTA in den jeweiligen Versionen und Revisionen. Beim K7S5A kommt es halt auf die Komponenten an die verbaut werden, auch dann läuft es schnell und stabil. Beim K7S6A würde ich auf jeden Fall auch die Finger von lassen, weil dies noch empfindlicher ist als das K7S5A.

    ECS-Boards sind halt ziemlich günstig, bieten allerdings auch nicht unbedingt soviel Einstellmöglichkeiten wie MSI, Epox oder andere. Es gibt halt darauf an, was mit dem Board machen will und ob es für einen Einsteiger oder Profi ist. Ich verwende diese Boards teilweise heute noch für verschiedene Firmen-PC}s.

    Andreas

    Andreas
     
  14. erna 68

    erna 68 Kbyte

    Registriert seit:
    20. August 2002
    Beiträge:
    238
    Hallo mannHSK,

    Sorry ich kann dir nicht bei deinem Problem helfen aber eins muß ich loswerden:wie kann man sich nur Elitegroup Boards holen.Klar laufen die bei einigen stabil,aber wenn ich so lese wie viele Probs mit dem Board gibt sag ich nur: ne ne ne.
    Dann lieber 20 oiros mehr und dafür ein Board das mir nicht so viel Probleme macht mit diverse Hardware.

    Gruß

    Niko

    P.S.mir fällt grad ein:Poste doch mal deine NT werte auf der 3.3V und 5.0V Leitung
     
  15. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    hallo,

    du wirst prozentual gesehen über ECS boards auch nicht mehr lesen, als über andere board hersteller.

    der einzige unterschied zu anderen herstellern sind die unheimlich hohen verkaufszahlen.

    klar das dann dort auch mehr drüber geschrieben wird und mehr rückläufer bzw. boards mit fehler auftauchen.

    die prozentquote bleibt jedoch gleich.

    mfg ossilotta

    arbeite ürbigens jetzt seit 18 monaten mit ecs boards. bisher null problemo.nächste woche verbaue ich einem einem meiner pcs ein ep-8k5a2+. ich lass mich dann mal überraschen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen