Rechner geht von alleine AUS und dann wieder AN?!?!

Dieses Thema im Forum "Sonstige Online-Themen" wurde erstellt von MyProblem, 16. November 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. MyProblem

    MyProblem Byte

    Registriert seit:
    16. Oktober 2005
    Beiträge:
    27
    Hallo an alle Leser,
    ich habe folgendes Problem und zwar wenn ich etwas runterlade mit einem Programm wie z.b. Bareshare oder Shareaza dann geht mein rechner nach einer Zeit aus und das ist natürlich richtig :aua: !Weil meine Downloads dann neugestartet werden müssen und ich will ja den Rechner über Nacht anlassen!Was ist mit meinem Computer oder gibt es da ein anderes Problem würd mich echt freuen wenn mir da jemand helfen könnte!DANKE
    MFG
    MyProblem
     
  2. Kratzi

    Kratzi Byte

    Registriert seit:
    3. Oktober 2005
    Beiträge:
    72
    ehm also du schreibst:
    "ich habe folgendes Problem und zwar wenn ich etwas runterlade mit einem Programm wie z.b. Bareshare oder Shareaza dann geht mein rechner nach einer Zeit aus und das ist natürlich richtig"

    Du hast ein problem, das dein pc ausgeht, aber das ist natürlich richtig ? wo liegt dann das problem ? oO
     
  3. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.985
    Da steht noch ein Smillie hinterm Text, der aus "richtig" wohl das genaue Gegenteil machen könnte bei gekonnter Interpretation ;)

    @MyProblem: Schön, Dein PC geht aus. Aber eine genauere Fehlerbeschreibung wäre hilfreicher ud vor allem: Was für ein PC ist das überhaupt??
    http://www.pcwelt.de/forum/thread151019.html

    Mit der Software "Everest Home Edition" (www.lavalys.com) läßt sich viel über den PC herausfinden und dort bekommst Du auch gleich die Sensordaten für Temperaturen und Spannungen mit angezeigt. Denn Hitze und ein schwaches Netzteil sind für einen Großteil von PC-Problemen verantwortlich...
    siehe auch http://www.pcwelt.de/forum/thread128584.html

    Gruß, andreas
     
  4. MyProblem

    MyProblem Byte

    Registriert seit:
    16. Oktober 2005
    Beiträge:
    27
    Danke nochmal Super-Moderator für die Hilfe :)
    richtig gutes Programm kannte ich nicht vorher also hier die Angaben von meinem Pc
    Motherboard:
    CPU Typ: AMD Athlon XP, 1733 MHz (13 x 133) 2100+
    Motherboard Name: Epox EP-8K5A2 (5 PCI, 1 AGP, 3 DDR DIMM, Audio)
    Motherboard Chipsatz: VIA VT8367 Apollo KT333
    Arbeitsspeicher: 768 MB (PC2700 DDR SDRAM)
    BIOS Typ: Award Modular (04/07/03)

    Falls das auch wichtig ist:
    Anzeige:
    Grafikkarte RADEON 9600 SERIES - Secondary (256 MB)
    Grafikkarte RADEON 9600 SERIES (256 MB)
    3D-Beschleuniger ATI Radeon 9600 XT (RV360)
    Monitor Medion MD9759AH/9760AI [15" LCD] (0)

    ich hoffe ihr könnt mir jetzt weiter helfen!
    Also ich hab hier noch einen Beitrag gefunden wo jemand fast das gleiche Problem hatte da wurde dann von Ossilotta geschrieben das man auf einen bestimmten Linke den er aufgelistet hat rauf gehen soll dann den "automatischen Neustart durchführen" abstellen sollte der bei der Einstellung>Systemsteuerung>System>erweiter>Starten und wiederherstellen zu finden ist.Dann stand da noch drinne das wenn dann ein Fehler auftaucht der dann blau erscheint im ganzen Display das man sich den aufschreiben soll und dann mal im internet nachschauen was das du bedeuten hatmbei mir kam das hier raus
    *** STOP: 0x000000D1(0x2ADC8B02,0x00000002,0x00000000m0x822C4C9C)

    sorry wenn ich so durcheinander manchmal schreibe aber das macht mich so fertig weil ich schon fast den ganzen Tag im Internet rumschnüffle um rauszukriegen was das Problem ist hoffe könnt mir helfen Danke nochmal das ihr euch die Zeit nimmt.

    MFG
    MyProblem
     
  5. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.985
    Die Temperaturen und Spannungen wären ganz hilfreich...
     
  6. MyProblem

    MyProblem Byte

    Registriert seit:
    16. Oktober 2005
    Beiträge:
    27
    Temperaturen:
    Motherboard 29 °C (84 °F)
    CPU 41 °C (106 °F)
    Grafikprozessor (GPU) 33 °C (91 °F)
    GPU Umgebung 32 °C (90 °F)
    Seagate ST360021A 33 °C (91 °F)

    Spannungswerte:
    CPU Core 1.76 V
    +3.3 V 3.23 V
    +5 V 4.84 V
    +12 V 12.65 V
    +5 V Bereitschaftsmodus 4.92 V
    VBAT Batterie 3.02 V
    DIMM 2.56 V
    AGP 1.54 V
    Debug Info F 2F FF FF
    Debug Info T 29 41 255
    Debug Info V 6E 02 60 B4 D0 CA A0 (01)
     
  7. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.985
    Also das Netzteil arbeitet scheinbar an der Schmerzgrenze (die 5V sind leicht unterm Idealwert und die 12V schon arg darüber).
    Ich würde mal ein stärkeres Netzteil testen.
    Schreib mal alles auf, was auf dem Netzteil drauf steht.
     
  8. Kratzi

    Kratzi Byte

    Registriert seit:
    3. Oktober 2005
    Beiträge:
    72
    könnte auch am schwachen ram liegen.
    Arbeitsspeicher: 768 MB (PC2700 DDR SDRAM)

    Weiß ja net wie viel du da downloadest und mit wie vielen tools, aber wenn du da eine zu hohe auslastung hast könnte das auch der grund sein. allerdings müsstest du da schon wirklich eine sehr hohe auslastung haben ^^
     
  9. MyProblem

    MyProblem Byte

    Registriert seit:
    16. Oktober 2005
    Beiträge:
    27
    N´Tach Magiceye,
    was ich dich fragen wollte?!
    Kann ich das nicht mit Everst Home Edition finden weil da so ne Tabelle auf dem Netzteil ist und ziemlich viel draufsteht!
    Wenn nicht dann schreib ichs dir auf kein Problem!
    MFG
    MyProblem
     
  10. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.985
    Nee, das gibt nur wunderschöne Bluescreens oder Abstürze wenn der RAM fehlerhaft ist.

    Everest kann das Schild am Netzteil leider nicht auslesen ;)
    Aber es reichen mir schon die A(mpere)-Werte für 3.3 , 5 und 12V.
     
  11. MyProblem

    MyProblem Byte

    Registriert seit:
    16. Oktober 2005
    Beiträge:
    27
    also da steht auf dem Schild besser gesagt Kleber =D

    Vac~ VOLTAGE 230 V CURRENT 5A
    Input

    Vdc Max Dc +3.3V +5V +12V -12V -5V +5SB
    Output 14A 30A 15A 0.5A 0.5A 1.5A

    Peak Output Total 200W 15A 0.5A 0.5 A 1.5A

    genau das steht da drauf puh war das anstrengend
     
  12. MyProblem

    MyProblem Byte

    Registriert seit:
    16. Oktober 2005
    Beiträge:
    27
    Vac~ VOLTAGE 230 V CURRENT 5A
    Input
    ______________________________________________________
    Vdc Max Dc +3.3V +5V +12V -12V -5V +5SB
    Output 14A 30A 15A 0.5A 0.5A 1.5A
    _____________________________________________________
    Peak Output Total 200W 15A 0.5A 0.5 A 1.5A

    genau so stehts draufmdas ist besser !!:)
     
  13. MyProblem

    MyProblem Byte

    Registriert seit:
    16. Oktober 2005
    Beiträge:
    27
    nochmal damit du es gut erkennst

    Vac~ VOLTAGE 230 V CURRENT 5A
    Input
    __________________________________________________
    Vdc Max Dc +3.3V +5V +12V -12V -5V +5SB
    Output 14A 30A 15A 0.5A 0.5A 1.5A
    __________________________________________________
    Peak Total 200W 15A 0.5A 0.5 A 1.5A
    Output
     
  14. MyProblem

    MyProblem Byte

    Registriert seit:
    16. Oktober 2005
    Beiträge:
    27
    mensch wieder ******** geworden
     
  15. Kratzi

    Kratzi Byte

    Registriert seit:
    3. Oktober 2005
    Beiträge:
    72
    denke ma das sollte
    [​IMG]

    so aussehen.
     
  16. MyProblem

    MyProblem Byte

    Registriert seit:
    16. Oktober 2005
    Beiträge:
    27
    oh kratzi danke hehe boah ist so schlimm ohne tabelle :)
     
  17. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    Hi MyProblem,

    das sieht schon mal 100% nach einem neuen Netzteil aus.
    auf 3.3 volt und 12 volt wenig Leistung. Ein gutes netzteil sollte folgende Werte aufweisen ( auch für zukünftige Systeme)
    3.3 volt = 30 A, 5 Volt = 37 A, 12 Volt = 27/30 A

    davon ubabhängig aber auch bitte den Speichertest laufen lassen.
     
  18. MyProblem

    MyProblem Byte

    Registriert seit:
    16. Oktober 2005
    Beiträge:
    27
    Ok danke nochmal ossilotta das du dir Zeit dafür genommen hast und den Speichertest mach ich dann später und meld mich bei dir ok?!
    Danke nochmal an euch 3 ; )
    MFG
    MyProblem
     
  19. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    melde Dich wieder, interessiert uns ja.
    Wenn Du dem Netzteil mehr zutraust, als ich, dann kannst Du Dir ja auch erst mal versuchsweise eins leihen. Viele Händler machen sowas gegen eine kaution.
    Aber bleib bei den von mir genannten werten.
    ich habe jetzt mehrere BeQuiet P5 420 watt verbaut. Die teile sind wie auch tagan, leistungsfähig und leise.
     
  20. MyProblem

    MyProblem Byte

    Registriert seit:
    16. Oktober 2005
    Beiträge:
    27
    Ok ossilotta mach ich dann die Tipps sind sehr hilfreich und werd die auch natürlich mal ausprobieren,werd mal probieren ob durch ein anderes Netzteil der Rechner nicht mehr runterfährt!
    Bis dann
    MFG MyProblem
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen