1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Rechner ging im laufenden Betrieb aus

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Schlossie, 15. Mai 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Schlossie

    Schlossie Byte

    Registriert seit:
    27. Januar 2003
    Beiträge:
    24
    Ich habe folgendes Problem: Ein Maxdata AMD Athlon 1200 PC mit Asus-Board A7V133 ging im laufenden Betrieb einfach aus.
    Ich dachte zuerst, der Rechner wäre nach ca. 5 Stunden etwas überlastet, aber er ließ sich nicht mehr einschalten - absolut keine Reaktion. Da in dem Rechner neben einer relativ einfachen ATI-Grafikkarte (32MB) nur ein 250 Watt Netzteil steckt und der Rechner als reiner Office-PC nicht überbeansprucht wird, kann man davon ausgehen, dass das Netzteil soeben ausreicht. Auf dem Board leuchtet eine Kontroll-Lampe auf, aber das ist schon alles. Ich habe es auch mit einem größeren Netzteil probiert, aber keine Reaktion am Rechner.

    Meine Fragen:
    - Kann ich davon ausgehen, dass evt. das Board oder der Athlon platt ist?

    - Würde das einzelne Entfernen von Komponenten etwas bringen, z.B. der Grafikkarte?

    Weiß leider keinen Rat mehr und müßte sonst zum Händler.

    Viele Grüße
    [Diese Nachricht wurde von Schlossie am 15.05.2003 | 12:24 geändert.]
     
  2. Gamma Ray

    Gamma Ray Kbyte

    Registriert seit:
    12. Januar 2002
    Beiträge:
    140
    Danke, für die Antwort. Vermute auch eher Board/Prozessor defekt. Eine grüne Kontroll-Lampe auf dem Board leuchtet, wenn die Stromversorgung eingeschaltet wird. Werde mal die Grafikkarte ausbauen. Wenn die einen Kurzschluss erzeugt, liegt es ja vielleicht daran.
    Sonst bleibt mir wohl nur der Weg zum Händler.
    cu :)
     
  3. PoorSurfer

    PoorSurfer Kbyte

    Registriert seit:
    12. Januar 2002
    Beiträge:
    174
    Hatte ein ähnliches Problem mit einem Athlon B 1100! Der PC lief, es hat aber niemand daran gearbeitet, als er zurückkam war der PC aus. Ein paarmal hat der PC immerhin noch kurz versucht zu booten und dabei auch etwas angezeigt, dann ncihtsmehr! Ergebnis von meinen Tests: Mainbaord und CPU defekt, keine Ahnung warum!
    Aber ich denke mal, dir bleibt nichts anderes übrig als Teil für Teil auszutauschen und zu suchen woran der Fehler liegt. Naheliegend fände ich in erster Linie das Mainboard, da sonst normalerweise Fehlercodes in Form von Piepstönen zu erwarten wären! Andere Möglichkeiten (natürlich auch Kombinationen möglich) wären CPU Grafikkarte und RAM!
    Wenn du nicht gerade noch einen 2ten PC hast mit dem du die Tests durchführen kannst, müssstest du dir wahrscheinlich entweder alles leihen bei nem Bekannten oder eines nachd em anderen auf gut Glück neukaufen! Vom neukaufen würde ich abraten, dann doch lieber den ganzen PC ab zum Händler!
    Gruß poor

    P.S.: War auch nuir Officebetrieb!
    [Diese Nachricht wurde von PoorSurfer am 15.05.2003 | 16:16 geändert.]
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen