1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Rechner ging schlagartig aus - nun kein Start mehr möglich

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von KomischerVogel, 28. Dezember 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. KomischerVogel

    KomischerVogel Byte

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    10
    Hallo,

    Ich habe folgendes Problem:

    Und zwar ging mein PC gestern schlagartig aus, und lässt sich nun nicht mehr starten. Wenn ich versuche den PC zu starten, passiert rein garnichts. Kurz nachdem der PC ausging (Monitor blieb an) hat es nach verschmortem Plastik gerochen (?)
    Der Versuch ein anderes Netzteil anzuschliessen schlug auch fehl - der Rechner >>will<< zwar starten, aber hört nach kurzer Zeit auf zu booten, und schaltet sich ab. Ich konnte allerdings sehen, dass sich der CPU-Lüfter kurz drehte, und der PC daraufhin ausging.

    Was könnte das für Ursachen haben?
     
  2. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.610
    Gibt es im Stromanschluss des Motherboards Brandspuren?
    Irgendwelche deformierte Bauelemente auf dem Motherboard, Grafikkarte sichtbar?
    Stelle mal die Minimalkonfiguration her und versuche den PC zu starten. (Motherboard, CPU mit Kühler, ein Speicherriegel, Grafikkarte, Tastatur, ein Laufwerk, Netzteil)
     
  3. Phillrin

    Phillrin Byte

    Registriert seit:
    22. Dezember 2005
    Beiträge:
    15
    Hallo,
    du solltest alle deine Hardware Komponenten dir mal genau ansehen! CPU, Mainboard, RAM....alles halt! Da es bei dir nach Plastik gerochen hat, hat sich wohl etwas verabschiedet:eek:
    hast du den rechner selbst zusammen gebaut?
    An irgendeinem Teil solltest du Spuren finden und somit die Ursache!
    Viel Erfolg
     
  4. FlipFlop2005

    FlipFlop2005 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    10.725
    wie stehts mit dem Netzteil?? ist das irgendwie durchgebrannt ( rieh mal drann)

    denn wenn das mal durchknallt kann das lales andere mit in den ewigen Hardwareschlaf reißen
     
  5. meyster

    meyster Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    24. Dezember 2005
    Beiträge:
    748
    Läuft denn der Rechner noch an, wenn das Netzteil hinüber ist?

    @Vogel:

    würde auch ganz schwer auf eine Komponente (speziell Motherboard) tippen. Hast vermutlich irgendwo nen verschmorrten Kodensator.
     
  6. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.978
    Kommt ganz drauf an, was man unter "anlaufen" versteht. Lüfter laufen jedenfalls mit fast jeder Spannung noch irgendwie, auch wenn die Spannungen ansonsten weit unter der Norm liegen oder nur noch teilweise vorhanden sind.

    Was für ein Netzteil war es denn genau??

    Gruß, andreas
     
  7. Falcon37

    Falcon37 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    13. November 2000
    Beiträge:
    13.755
    Gleiches Problem hatte ich vor kurzem auch.
    Bei mir hat der Tausch des Mainboards geholfen.
     
  8. xJulian

    xJulian Byte

    Registriert seit:
    21. August 2003
    Beiträge:
    36
    Ich habe diese Symptome erlebt, als ich mal einige Mainboard-Schrauben zu fest angezogen hatte. So hat dann das Mainboard mit der Metallwand, auf der es liegt, einen Kurzschluss verursacht. Zum Glück ist nichts kaputt gegangen. Geholfen hat dann das In-Scheiben-Schneiden eines kleinen Gumischlauchs - die Teile habe ich dann als "Muttern" und Abstandhalter benutzt.

    Mein Tipp: Falls keine Fehlerursache auffindbar ist, das Mainboard einmal mitsamt aller Komponenten ausbauen und testen, ob es außerhalb des Gehäuses funktioniert (also einfach auf dem Fußboden).
     
  9. KomischerVogel

    KomischerVogel Byte

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    10
    Hallo,

    Das Problem lag am MB, sowie am NT - beides ging über den Jordan. (Beim Board sind die Kondensatoren durchgeschmort gewesen)
    Ok, neues Board+NT verbaut, nur lässt sich keine Festplatte mehr booten, weil das Board diese einfach nicht mehr erkennt. (2 Platten getestet) Jedesmal kommt:

    Select proper boot device..usw.

    Manchmal wird die HDD aber erkannt, wenn ich im BIOS auf:

    Maxtor etc.-->Not Detected gehe, und dort mit +/- die Einstellungen ändere. Beide Festplatten sind in Ordnung, was auch ein Diagnose-Tool bestätigt (HDDTune).

    Hab in einem Forum (welches hier empfohlen wurde, bereits das Problem gepostet)

    http://www.computerproblemboard.de//thread.php?postid=134529#post134529
     
  10. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.978
    Edit: Wie ich gerade sehe, hast Du im anderen Forum schon Hilfe bekommen und bist dort bei AMD-User eigentlich in guten Händen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen