1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Rechner hängst sich auf

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Flitzer_Wi, 10. Februar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Flitzer_Wi

    Flitzer_Wi Kbyte

    Registriert seit:
    18. Oktober 2005
    Beiträge:
    143
    Mein Rechner hängt sich nach relativ kurzer Zeit (ca 30 Min +/- 10) Betrieb regelmäßig auf.

    Netzteil: 4A, 50Hz, 300W (PM-300C)

    Woran könnte es liegen??
     
  2. TApel

    TApel Megabyte

    Registriert seit:
    29. Dezember 2004
    Beiträge:
    2.335
    bisserl wenig infos die du da preisgibst :-)
    wir brauchen mehr infos.sonst kann dir hier keiner (ausser die mit der glaskugel) helfen.also schmeiss uns tot mit infos über dein system und deine komponenten :-)

    :guckstdu: http://www.pcwelt.de/forum/showthread.php?t=187169

    mfg
    tom apel
     
  3. Flitzer_Wi

    Flitzer_Wi Kbyte

    Registriert seit:
    18. Oktober 2005
    Beiträge:
    143
    Netzteil: 4A, 50Hz, 300W (PM-300C)
    ASRock K7VT4A+
    Chipsatz VIA VT8377A Apollo KT400A
    AMD Athlon XP 3000+
    1024 MB RAM Infinion,
    GeForce FX 5200 128MB
    Windows XP SP2
    Maxtor 6B200P0 (200 GB, 7200 RPM, Ultra-ATA/133)
    IDE DVD-ROM 16X (16x DVD-ROM)
    Memorex SixteenMAXX 1040 (16x/10x/40x CD-RW)
    VIA-kompatibler Fast Ethernet-Adapter

    Gerade jetzt läuft es ..., nur wie lange ist die Frage
     
  4. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.989
    Hi!
    Wichtig ist nicht, wieviel A(mpere) ins Netzteil reingehen, sondern wieviel rauskommen. Das steht allerdings innen om PC auf dem Netzteil drauf und Du müßtest die Kiste mal aufschrauben. Da kannst Du nebenbei gleich mal schauen, ob alle Lüfter sich drehen und nicht von Staub zugesetzt sind.

    Dann lade Dir mal bitte "everest home edititon" herunter und schau damit nach den Temperaturen Deines PCs bei Vollast und den Spannungsmeßwerten, ebenfalls bei Vollast (Computer->Sensoren)

    Um den RAM zu testen, empfiehlt sich www.memtest.org -> auf ein bootfähiges Medium packen und mal 30-60 Minuten testen lassen (bis alle 9 Tests durch sind).

    Gruß, Andreas
     
  5. Flitzer_Wi

    Flitzer_Wi Kbyte

    Registriert seit:
    18. Oktober 2005
    Beiträge:
    143
    Mem test zeigt keine Fehler
    Staub ist auch keiner drin
    Output:
    300 W
    Orange +3,3V
    Red +5V
    Yellow +12V
    White -5V
    Blue -12V
    Purble +5Vsb

    Motherboard 30 °C (86 °F)
    CPU 35 °C (95 °F)

    CPU Core 1.63 V
    +3.3 V 3.18 V
    +5 V 4.76 V
    +5 V Bereitschaftsmodus 4.95 V

    CPU 2557 RPM

    War gerade nach 2 Stunden aufgehangen. Neustart
    Outlook, Mozilla, Everest laufen derzeit
     
  6. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.989
    Die A(MPERE)-Werte fehlen aber immer noch :rolleyes:

    Die 5V-Leitung sieht von der Spannung her arg überlastet aus. Alles unter 4,8 ist schon außerhalb der Norm.
     
  7. Flitzer_Wi

    Flitzer_Wi Kbyte

    Registriert seit:
    18. Oktober 2005
    Beiträge:
    143
    O 20A
    R 20A
    Y 10A
    W 0.5A
    B 0.5A
    P 2A

    so stehts auf dem Netzteil.
     
  8. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.989
    5V=Rot=20A sind zu wenig, 35A wäre OK.
    12V=Yellow/gelb=10A sind auch zu wenig, ab 20A ist es gut.

    Ein Markennnetzeil der 350..400W-Klasse wird dir mit mindestens 90%iger Wahrscheinlichkeit Besserung bringen.
    Ein 380er Tagan z.B. + zusätzlicher Gehäuselüfter, falls nicht schon einer im Gehäuse verbaut ist.
     
  9. TApel

    TApel Megabyte

    Registriert seit:
    29. Dezember 2004
    Beiträge:
    2.335
  10. Flitzer_Wi

    Flitzer_Wi Kbyte

    Registriert seit:
    18. Oktober 2005
    Beiträge:
    143
    Fehler gefunden, war das Samsung PC Studio (Software Konflikt)
     
  11. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    ein neues Netzteil solltest Du Dir trotzdem anschaffen, da Deins total überlastet ist. Vorsicht ist geboten, kann unter Umständen die gesamte Hardware mit in den Tod reissen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen